Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.05.2013, 12:41

Miami und San Antonio gehen in Führung

Hitziger Sieg der Heat - Bosh dreht auf

Titelverteidiger Miami Heat liegt in den Play-offs wieder vorn. Im Halbfinale der Eastern Conference gewann Miami am Freitag (Ortszeit) bei den Chicago Bulls 104:94 und führt damit in der Serie nach dem Modus "Best of Seven" mit 2:1 Siegen. Auf dem Parkett ging es dabei hoch her, gleich mehrmals gerieten die Akteure aneinander. In der Western Conference gingen die San Antonio Spurs durch einen 102:92-Auswärtserfolg bei den Golden State Warriors ebenfalls mit 2:1 Siegen in Führung.

Heißer Fight: Nicht immer sah es in Chicago nach Basketball aus.
Heißer Fight: Nicht immer sah es in Chicago nach Basketball aus.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach der überraschenden Auftaktniederlage feierte Miami nach einer intensiven und umkämpften Partie den zweiten Sieg nacheinander. Beim Meister ragten MVP LeBron James (25 Punkte, 8 Rebounds) und Chris Bosh (20 Punkte, 19 Rebounds) heraus. Für Chicago brachte es Carlos Boozer auf 21 Zähler.

Negativer Höhepunkt vor 22.675 Fans in Chicago war ein böser Rempler von Nazr Mohammed gegen James. Mohammed schickte den MVP mit einem Schubser auf die Bretter, damit war das Spiel für ihn allerdings sofort beendet. Vom Publikum im United Center bekam der Bulls-Center trotz seiner frühzeitigen Herausstellung stehende Ovationen.

- Anzeige -

Bosh (20 Punkte) verteidigte die harte Gangart beider Seiten. "Wenn du die Meisterschaft gewinnen willst, kannst du nicht nur schön spielen", sagte der Forward-Center. Man müsse eben auch dreckig und mit viel Körpereinsatz auftreten. Eine etwas andere Meinung hatte hingegen James, der verwundert klarstellte: "Ich bin hier um Basketball zu spielen."

Basketball spielte vor allem Bosh, der mit seinen 19 Rebounds unter den Brettern gehörig aufräumte und den Klub-Play-off-Rekord in dieser Statistik nur um einen Rebound verpasste.

Weit weniger hitzig ging es in Oakland vor knapp 20.000 Zuschauern zur Sache. Dort dominierte beim 102:92-Auswärtserfolg von San Antonio bei den Golden State Warriors Tony Parker mit 32 Punkten. Altmeister Tim Duncan brachte es zudem dank 23 Zählern und zehn Rebounds auf ein Double-Double. Golden States Starspieler Stephen Curry, der einmal mehr mit seinen anfälligen Sprunggelenken umknickte, blieb dagegen mit nur 16 Zählern blass. Mit 17 Punkten war Klay Thompson, der in Spiel zwei noch mit acht Dreiern der überragende Akteur gewesen war, der erfolgreichste Werfer der Warriors. Damit führen die Spurs in der Serie mit 2:1.

11.05.13
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Facebook

Schlagzeilen

Livescores

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
06:20 SDTV FC Porto - Benfica Lissabon
 
08:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
08:00 SKYS1 Fußball: England, Premier League
 
08:20 SDTV Standard Lüttich - RSC Charleroi
 
08:30 EURO Radsport
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Schweinsteiger von: Depp72 - 28.07.14, 06:20 - 0 mal gelesen
Re: Treuebekenntnis von KHR von: MacMackin - 28.07.14, 05:36 - 15 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -