Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.05.2013, 20:50

Hoeneß, Schweinsteiger und Robben waren BBL-Gäste

Bayern zerlegt Alba, Ulm die Dragons

Auftakt in die heiße Phase der BBL! Die Play-offs starteten in München, die Bayern gewannen glatt mit 88:67 gegen Alba Berlin und führen in der Best-of-five-Serie mit 1:0. Präsident und Korbjäger-Förderer Uli Hoeneß war ebenso zu Gast im Audi Dome wie die Bundesliga-Stars Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger. Im zweiten Spiel wurde ratiopharm Ulm gegen die Artland Dragons seiner Favoritenrolle vollauf gerecht.

Prominenz im Audi Dome: Arjen Robben, Bastian Schweinsteiger und Uli Hoeneß ziehen BBL-Play-offs dem Bundesliga-Topspiel vor.
Prominenz im Audi Dome: Arjen Robben, Bastian Schweinsteiger und Uli Hoeneß ziehen BBL-Play-offs dem Bundesliga-Topspiel vor.
© picture-allianceZoomansicht

Was für ein Start für Bayern München: In den Play-offs der Basketball-Bundesliga deklassierten sie Alba Berlin mit 21 Punkten. Bayern-Präsident Uli Hoeneß genoss die Partie auf der Tribüne.

Die Basketballer von Bayern München haben ihre Titelambitionen gleich zu Beginn der Play-offs eindrucksvoll untermauert. Das Team von Trainer Svetislav Pesic gewann am Samstag im heimischen Audi Dome sehr zur Freude des anwesenden Präsidenten Uli Hoeneß gegen Pokalsieger Alba Berlin mit 88:67 (44:39) und ging in der "Best-of-Five"-Serie damit 1:0 in Führung.

Bester Werfer bei den Gastgebern war Nationalspieler Robin Benzing mit 16 Punkten. Bei den insgesamt enttäuschenden Berlinern kam Nihad Djedovic auf 13 Zähler. Die zweite Partie des Viertelfinales findet am Mittwoch (19.30 Uhr) in Berlin statt.

- Anzeige -

"Wir wollten gleich ein Zeichen setzen", sagte Bayern-Kapitän Steffen Hamann im TV-Sender Sport 1. "Alba hat schnell gemerkt, dass es in unserer Halle nichts zu holen gibt." Berlins Center Yassin Idbihi war tief enttäuscht. "Wir haben viel zu viele leichte Würfe von außen zugelassen", sagte er. "Jetzt müssen wir am Mittwoch gewinnen, dann haben wir wieder eine Serie."

Die Bayern starteten vor eigenem Publikum furios. Vor allem Hamann war richtig heiß auf die Play-offs und brachte die Gastgeber mit den ersten sechs Punkten der Partie in Führung. Zwischenzeitlich setzten sich die Münchner im ersten Viertel auf bis zu elf Zähler ab (18:7), doch bis zum Ende der ersten zehn Minuten hatten sich die Berliner wieder auf fünf Punkte herangekämpft (18:23).

Schaffartzik sorgt für Alba-Zwischenspurt

Angetrieben von Nationalspieler Heiko Schaffartzik gingen die Gäste zu Beginn des zweiten Abschnitts sogar in Führung. Aber dann übernahm Benzing bei den Münchnern das Zepter, zudem trafen die Hausherren häufig aus der Distanz (sieben von 14 Dreiern in der ersten Halbzeit) - zur Pause führten die Bayern mit fünf Punkten (44:39). Die Entscheidung zugunsten der Münchner fiel dann im dritten Viertel. Bis zum 44:48 hielt Alba die Partie noch offen, dann zog der FCB auf und davon. Als das letzte Viertel im Hexenkessel Audi Dome anbrach, lagen die Bayern mit 24 Punkten vorne und gerieten in der Folgezeit nicht mehr in Gefahr. Neben Benzing trafen bei den Bayern Tyrese Rice (15), Hamann (14), Yotam Halperin (13) und Jared Homan (10) zweistellig.

"Big John" Bryant führt Ulm zum 1:0

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause ist Vizemeister ratiopharm Ulm erfolgreich gestartet. Die Schwaben gewannen am Samstagabend in eigener Halle gegen die Artland Dragons mit 83:68 (45:44) und gingen damit mit 1:0 in Führung. Überragender Spieler bei den Gastgebern vor 6000 Zuschauern in der ausverkauften ratiopharm Arena war Center John Bryant mit 24 Punkten und zehn Rebounds. Bei den Gästen aus Quakenbrück kam Petar Popovic auf 18 Zähler. Die zweite Partie findet am Mittwoch bei den Artland Dragons statt. (dpa)


Play-offs (Best of 5), Viertelfinale

Bayern München - ALBA Berlin 88:67 (44:39) - Stand 1:0

Punkte Bayern München: Benzing 16, Rice 15, Hamann 14, Halperin 13, Homan 10, Jagla 7, Thomas 6, Greene 3, Roberts 2, Troutman 2
ALBA Berlin: Djedovic 13, Wood 12, Miralles 9, Idbihi 8, Schaffartzik 7, Thompson 7, Foster 6, Schultze 3, Morley 2
Zuschauer: 6700 (ausverkauft)

ratiopharm Ulm - Artland Dragons 83:68 (45:44) - Stand 1:0

Punkte ratiopharm Ulm: Bryant 24, Ray 24, Schwethelm 17, Günther 10, Theis 6, Jeter 2
Artland Dragons: Popovic 18, Taylor 17, Ratkovica 14, King 12, Mallet 5, Njei 2
Zuschauer: 6000 (ausverkauft)

04.05.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga Play-offs - Viertelfinale - Best of 5

Heim GastErg.
Bayern - Alba Berlin88:67
 
Ulm - Artland83:68
 
Oldenburg - TB Bonn78:66
 
BB Bamberg - Hagen99:74
 
Artland - Ulm85:90
 
Alba Berlin - Bayern73:79
 
Hagen - BB Bamberg95:89
 
TB Bonn - Oldenburg88:80
 
Ulm - Artland94:74
 
Oldenburg - TB Bonn97:67
 
Bayern - Alba Berlin89:83
 
BB Bamberg - Hagen104:94
 
TB Bonn - Oldenburg88:82 OT
 
Hagen - BB Bamberg75:92
 
Oldenburg - TB Bonn89:80
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Alba Berlin
Anschrift:ALBA Berlin
Cantianstraße 24
10437 Berlin
Telefon: 0 30 - 30 09 05 0
Telefax: 0 30 - 30 09 05 99
Internet:http://www.albaberlin.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Anschrift:FC Bayern München eV
Basketballabteilung
Säbener Str. 51-57
81547 München
Telefon 089 - 2005 7000
Fax 089 - 2005 7001
Internet:http://www.fcb-basketball.de

Vereinsdaten

Vereinsname:ratiopharm Ulm
Anschrift:ratiopharm Ulm
Lessingstraße 4
89231 Neu-Ulm
Telefon: 07 31 - 14 06 08 27
Telefax: 07 31 - 14 06 08 28
Internet:http://www.basketball-ulm.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Artland Dragons
Anschrift:Artland Dragons
Lange Straße 22
49610 Quakenbrück
Telefon: 0 54 31 - 96 92 00
Telefax: 0 54 31 - 96 92 09
Internet:http://www.artland-dragons.de/

- Anzeige -

- Anzeige -