Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

03.05.2013, 08:11

NBA: Denver ausgeschieden - Spiel 7 in Brooklyn

Warriors machen den Sack zu - Nets gleichen aus

Jubel in Oakland, Trauer in Denver - und die Fans der Chicago Bulls und Brooklyn Nets müssen sich noch gedulden. In zwei Donnerstagsspielen der NBA-Play-offs fiel nur eine Entscheidung, weil die ersatzgeschwächten Bullen zu Hause auch den zweiten Matchball vergaben. Die Golden State Warriors machten indes die Überraschung perfekt und schickten die höher gehandelten Denver Nuggets mit einem 92:88 in die Sommerpause.

Rüttelte die Krieger im dritten Viertel wach: Warriors-Star Stephen Curry, hier mit Jarrett Jack (li.).
Rüttelte die Krieger im dritten Viertel wach: Warriors-Star Stephen Curry, hier mit Jarrett Jack (li.).
© Getty ImagesZoomansicht

Die Warriors stehen durch ihren 4:2-Erfolg über die Nuggets als drittes Team nach Meister Miami Heat und Lakers-Bewzinger San Antonio Spurs in der zweiten Runde der Saisonverlängerung.

Spannend war's allemal an der kalifornischen Küste. Die Nuggets, die sich - so Warriors-Coach Mark Jackson - mit unlauteren Mitteln in Spiel fünf noch erfolgreich gewehrt hatten, führten auch in Oakland mit bis zu elf Punkten und diktierten die ersten Spielhälfte. Jackson wurde für seine Aussagen von der Liga übrigens mit einer Geldstrafe von 25.000 US-Dollar belegt.

Vor allem Olympiasieger Andre Iguodala trumpfte diesmal groß auf und kam auf 24 Punkte. Besser war an diesem Abend niemand. Doch auch er konnte die verhängnisvolle Niederlage letztlich nicht verhindern. Denn im dritten Viertel zogen die Warriors mit einem furiosen Zwischenspurt vorerst davon.

- Anzeige -

Curry setzt Akzente, Bogut wütet unter den Körben

Dabei spielte sich vor allem Top-Mann Stephen Curry in den Vordergrund, der am Ende auf 22 Zähler kam. Unter anderem traf Curry in dieser Phase binnen weniger Sekunden zweimal "von draußen" und vollendete einen weiteren Angriff mit einem eleganten "Finger Roll". Auch der wuchtige Andrew Bogut (14 Punkte, 21 Rebounds, 4 Blocks!) wütete unter den Körben und zog den Nuggets vermeintlich den Zahn.

Doch Denver zeigte Moral und konnte den zwischenzeitlichen 18-Punkte-Rückstand noch einmal bis auf vier Zähler verkürzen. Doch die Verzweiflungswürfe in den Schlusssekunden fielen nicht mehr durch die Reuse. Am Ende stand die erste erfolgreiche Play-off-Serie der Warriors seit 2007 (die zweite in den vergangenen 22 Jahren) sowie eine Verlängerung der schwarzen Serie Denvers, das somit zum neunten Mal in den vergangenen zehn Spielzeiten in der ersten K.o.-Runde gescheitert ist. Unter dem Strich konnte die heimstarke Mannschaft von Trainer-Legende George Karl den Ausfall von Danilo Gallinari weniger gut verkraften wie Golden State das Fehlen von All-Star David Lee.

Der lief übrigens völlig überraschend auf, nachdem es ursprünglich geheißen hatte, seine Hüftverletzung sei gleichbedeutend mit dem Saisonende. Doch die Mediziner erteilten zwischenzeitlich grünes Licht für begrenzte Einsatzzeiten. Am Donnerstag lief Lee für genau eine Spielminute unter dem tosenden Applaus der komplett in gelben T-Shirts gewandeten heimischen Fans auf und schnappte sich einen Rebound. Danach hatte er sein Soll als "Anheizer" schon wieder erfüllt.

Belinellis Dreier fällt nicht: Nets verlängern die Serie

Derweil haben die Brooklyn Nets durch ein 95:92 bei den Chicago Bulls zum 3:3 ausgeglichen und Spiel sieben erzwungen. Die Entscheidung fällt damit am Samstag in New Yorks Barclay Center, der Sieger trifft auf Miami.

Den Bulls fehlten in Spiel sechs der erkrankte Topscorer Luol Deng und der verletzte Guard Kirk Hinrich. Dennoch hielt der sechsmalige Champion das Spiel offen. Andray Blatche sorgte mit zwei verwandelten Freiwürfen 19 Sekunden vor dem Ende für den Endstand. Marco Belinelli, mit 22 Punkten bester Werfer der Bulls, setzte kurz vor Schluss einen Dreier vorbei und vergab die Chance zum Ausgleich. Deron Williams, Joe Johnson und Brook Lopez kamen für die Nets auf jeweils 17 Punkte.


NBA, 1. Play-off-Runde, 6. Tag

Donnerstag, 02. Mai

Chicago Bulls - Brooklyn Nets 92:95

Play-off-Stand: 3:3

Golden State Warriors - Denver Nuggets 92:88

Play-off-Endstand: 4:2

03.05.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

NBA Play-offs - Conference Viertelfinale - Best of 7

Heim GastErg.
New York - Boston85:78
 
Denver - Golden State97:95
 
Brooklyn Nets - Chicago106:89
 
LA Clippers - Memphis112:91
 
Indiana - Atlanta107:90
 
San Antonio - LA Lakers91:79
 
Miami - Milwaukee110:87
 
Oklahoma City - Houston120:91
 
Brooklyn Nets - Chicago82:90
 
LA Clippers - Memphis93:91
 
Miami - Milwaukee98:86
 
New York - Boston87:71
 
Denver - Golden State117:131
 
Oklahoma City - Houston105:102
 
Indiana - Atlanta113:98
 
San Antonio - LA Lakers102:91
 
Milwaukee - Miami91:104
 
Chicago - Brooklyn Nets79:76
 
Memphis - LA Clippers94:82
 
Boston - New York76:90
 
LA Lakers - San Antonio89:120
 
Golden State - Denver110:108
 
Chicago - Brooklyn Nets142:134 OT
 
Memphis - LA Clippers104:83
 
Atlanta - Indiana90:69
 
Houston - Oklahoma City101:104
 
Boston - New York97:90 OT
 
Milwaukee - Miami77:88
 
LA Lakers - San Antonio82:103
 
Golden State - Denver115:101
 
Brooklyn Nets - Chicago110:91
 
Atlanta - Indiana102:91
 
Houston - Oklahoma City105:103
 
Denver - Golden State107:100
 
LA Clippers - Memphis93:103
 
New York - Boston86:92
 
Indiana - Atlanta106:83
 
Oklahoma City - Houston100:107
 
Chicago - Brooklyn Nets92:95
 
Golden State - Denver92:88
 
Atlanta - Indiana73:81
 
Boston - New York80:88
 
Memphis - LA Clippers118:105
 
Houston - Oklahoma City94:103
 
Brooklyn Nets - Chicago93:99
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -