Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.04.2013, 10:17

NBA: Heat und Knicks auf Kurs

Warriors klauen ein Spiel in Denver - Boston historisch

In den NBA-Play-offs geht im Osten alles seinen erwarteten Gang: Sowohl die Miami Heat, die am Dienstag gegen die Milwaukee Bucks mit 98:86 gewannen, als auch die New York Knicks, die sich mit 87:71 gegen die einen neuen Negativrekord aufstellenden Boston Celtics durchsetzten, gingen in der Best-of-seven-Serie mit 2:0 in Front. Spannend wird es im Westen, wo die Golden State Warriors im Duell mit den Denver Nuggets ausglichen.

Stephen Curry und JaVale McGee
Von Denvers JaVale McGee nicht zu halten: Warrior Stephen Curry (li.).
© Getty ImagesZoomansicht

Golden State kam zu einem 131:117-Erfolg in Denver und "klaute" den Nuggets damit ein Heimspiel vor den nun folgenden zwei Partien in Oakland (Kalifornien). Verlassen konnten sich die Warriors im ersten Spiel ohne Forward David Lee (Riss des Hüftbeugers) wieder auf Stephen Curry. 30 Punkte, 13 Assists, nur ein Turnover bei drei Steals sind Currys beeindruckender Arbeitsnachweis. Doch Curry war nicht alleine: Golden State hatte eine beeindruckende Team-Trefferquote aus dem Feld von 64,4 Prozent. Eine Marke, die in den Play-offs zuletzt 1991 erreicht worden war. Auch Guard Jarrett Jack (26 Zähler), der für Lee in die Starting Five gerutscht war, Harrison Barnes (24) und Klay Thompson (21) punkteten hoch zweitstellig.

- Anzeige -

Keine Probleme mit den Milwaukee Bucks hat bisher Titelfavorit Miami Heat. Auch das zweite Heimspiel gewannen die Floridianer, 98:86 hieß es am Ende. Die Big Three LeBron James, Dwyane Wade und Chris Bosh hielten sich vergleichsweise zurück, auch wenn Wade mit 21 Punkten Topscorer der Heat war und "King" James auf 19 Zähler kam. Viel Power kam bei Miami von der Bank, auch in der letztlich entscheidenden Spielphase zu Beginn des letzten Viertels, als die Heat mit einem 12:0-Run auf 80:65 davonzogen. Vor allem Chris "Birdman" Andersen, aber auch Norris Cole führten das Top-Team der Eastern Conference so zum 2:0 in der Serie.

Den gleichen Stand gibt es auch zwischen den New York Knicks und den Boston Celtics. Ein erneut überragender Carmelo Anthony führte sein Team im Madison Square Garden mit 34 Punkten zum 87:71-Erfolg gegen Boston. Dabei durchlebten die Celtics Spiel eins noch einmal in verschärfter Form: Erneut brach das Team aus Massachusetts in der zweiten Hälfte ein. 23 Punkte nach der Pause stellen einen Negativrekord dar und ließen Boston nach einer 48:42-Pausenführung keine Siegchance mehr. Paul Pierce (18) traf für die Kelten noch am besten, bei den Knicks wurde "Melo" einmal mehr bestens vom "besten sechsten Mann" J.R. Smith (19) unterstützt.

George ist "Most Improved Player"

Einen Tag nachdem Smith seinen Titel offiziell bekam, wurde Paul George von den Indiana Pacers zum "Most Improved Player" ernannt. Bei der unter Journalisten durchgeführten Wahl setzte sich George mit 311 Stimm-Punkten deutlich gegenüber Greivis Vasquez (New Orleans, 146) und Larry Sanders (Milwaukee, 141) durch. George steigerte sich in der aktuellen Spielzeit in allen wichtigen statistischen Kategorien: So bringt er es in dieser Saison auf 17,4 Punkte (zuvor 10,0 Punkte), 7,6 Rebounds (4,7), 4,7 Assists (2,4) und 1,8 Steals (1,3) im Schnitt pro Spiel.

Bobcats werfen Dunlap raus

Derweil geht das Trainerwechseln in der NBA weiter: Nach Byron Scott (Cleveland Cavaliers), Doug Collins (Philadelphia 76ers) und Lawrence Frank (Detroit Pistons) ist nun auch Mike Dunlap von den Charlotte Bobcats seinen Posten los. Dunlap wurde nach nur einer Saison entlassen, nachdem die Bobcats mit einer Bilanz von 21:61 die Regular Season abgeschlossen hatten, dem zweitschlechtesten Wert nach den Orlando Magic.


Ergebnisse vom Dienstag:

Miami Heat - Milwaukee Bucks 98:86, Play-off-Stand: 2:0
New York Knicks - Boston Celtics 87:71, Play-off-Stand: 2:0
Denver Nuggets - Golden State Warriors 117:131, Play-off-Stand: 1:1

24.04.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

NBA Play-offs - Conference Viertelfinale - Best of 7

Heim GastErg.
New York - Boston85:78
 
Denver - Golden State97:95
 
Brooklyn Nets - Chicago106:89
 
LA Clippers - Memphis112:91
 
Indiana - Atlanta107:90
 
San Antonio - LA Lakers91:79
 
Miami - Milwaukee110:87
 
Oklahoma City - Houston120:91
 
Brooklyn Nets - Chicago82:90
 
LA Clippers - Memphis93:91
 
Miami - Milwaukee98:86
 
New York - Boston87:71
 
Denver - Golden State117:131
 
Oklahoma City - Houston105:102
 
Indiana - Atlanta113:98
 
San Antonio - LA Lakers102:91
 
Milwaukee - Miami91:104
 
Chicago - Brooklyn Nets79:76
 
Memphis - LA Clippers94:82
 
Boston - New York76:90
 
LA Lakers - San Antonio89:120
 
Golden State - Denver110:108
 
Chicago - Brooklyn Nets142:134 OT
 
Memphis - LA Clippers104:83
 
Atlanta - Indiana90:69
 
Houston - Oklahoma City101:104
 
Boston - New York97:90 OT
 
Milwaukee - Miami77:88
 
LA Lakers - San Antonio82:103
 
Golden State - Denver115:101
 
Brooklyn Nets - Chicago110:91
 
Atlanta - Indiana102:91
 
Houston - Oklahoma City105:103
 
Denver - Golden State107:100
 
LA Clippers - Memphis93:103
 
New York - Boston86:92
 
Indiana - Atlanta106:83
 
Oklahoma City - Houston100:107
 
Chicago - Brooklyn Nets92:95
 
Golden State - Denver92:88
 
Atlanta - Indiana73:81
 
Boston - New York80:88
 
Memphis - LA Clippers118:105
 
Houston - Oklahoma City94:103
 
Brooklyn Nets - Chicago93:99
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -