Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

23.04.2013, 10:24

Chris Paul führt Clippers zum zweiten Sieg

Angeschlagen und gefährlich: Noah in New York

Die Chicago Bulls haben das zweite Spiel in den Play-offs der NBA gegen die Brooklyn Nets gewonnen und damit in der "Best-of-seven-Serie" nach Siegen zum 1:1 ausgeglichen. Unterdessen feierten die Los Angeles Clippers bereits ihren zweiten Erfolg gegen die Memphis Grizzlies und liegen schon mit 2:0 vorne - allerdings fiel die Entscheidung für die Kalifornier erst in der letzten Sekunde.

Joakim Noah gegen Brook Lopez (li.)
Gib her, den Ball: Joakim Noah gegen Brook Lopez (li.).
© Getty ImagesZoomansicht

Die Chicago Bulls setzten sich in New York mit 90:82 durch und konnten sich dabei auf den noch immer angeschlagenen Joakim Noah verlassen. Der Franzose spielte im Big Apple trotz einer Fußverletzung und führte sein Team mit elf Punkten und zehn Rebounds zum Sieg. Entsprechend wurde Noah dann auch von seinem Coach, Tom Thibodeau, gelobt: "Für mich ist es offensichtlich, dass wir mit ihm ein viel besseres Team sind." Der Schlüssel zum Erfolg der Bulls lag in einem starken dritten Viertel, das Chicago mit 22:11 gewann. So konnte auch Topscorer Brook Lopez, der mit 21 Punkten für die Brooklyn Nets glänzte, die Niederlage nicht mehr abwenden.

- Anzeige -

Makellos hielten sich bisher die Los Angeles Clippers, die gegen die Memphis Grizzlies bereits ihren zweiten Sieg einfuhren. Zu verdanken haben die Kalifornier den knappen 93:91-Erfolg Chris Paul, der in der letzten Sekunde die alles entscheidenden zwei Punkte markierte und auch sonst mit 24 Zählern und neun Assists eine tolle Leistung bot. "Er ist ein starker Spieler, dem ein toller Wurf gelungen ist", sagte Grizzlies Coach Lionel Hollins im Anschluss an die Niederlage, die "schmerzt", wie Mike Conley betonte. Der 25-Jährige hatte einen Sahnetag erwischt und mit 28 Punkten seine bisher beste Leistung für Memphis abgeliefert. Das Spiel wird er dennoch in schlechter Erinnerung behalten.

Smith ist "Sixth Man" des Jahres

Abseits der Play-offs wurde J.R. Smith von den New York Knicks zum wertvollsten Ersatzspieler gewählt. Der Guard landete in der unter Sportjournalisten durchgeführten Wahl vor Jamal Crawford (Los Angeles Clippers), Jarrett Jack (Golden State Warriors) und Kevin Martin (Oklahoma City Thunder). "Ich wollte allen zeigen, dass ich ein Teamspieler bin und sich alles um das Team dreht", hatte Smith, der es im Schnitt auf 18,1 Punkte brachte, über seine Rolle gesagt.

23.04.13
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Facebook

Schlagzeilen

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:20 RTL GT Academy - Mit Vollgas ins Cockpit
 
13:20 SDTV Ipswich Town - Norwich City
 
13:30 EURO Schwimmen
 
13:40 RTL Formel 1: Qualifying
 
13:55 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Belgien
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
ehrentread pinola von: superzarate - 23.08.14, 13:24 - 2 mal gelesen
Re: Tippspiel 5.Spieltag von: Picollus - 23.08.14, 13:13 - 2 mal gelesen
Re (4): Gaudino überrascht die Wölfe von: agil - 23.08.14, 12:54 - 58 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -