Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.04.2013, 23:58

Athen unterliegt erst in der Verlängerung

Barcelona gewinnt Krimi gegen Athen

Play-off-Auftakt in der Turkish Airlines Euroleague: Und das erste Spiel lieferte gleich Spannung bis zum letzten Moment. Der FC Barcelona hatte Panathinaikos zu Gast und konnte sich erst in der Verlängerung gegen die Griechen durchsetzen. Am heutigen Mittwoch finden die weiteren drei Viertelfinals statt, unter anderem mit Nationalspieler Tibor Pleiß im Dress von Caja Laboral.

- Anzeige -
James Gist
Bester Athener und dennoch tragischer Held: James Gist.
© imago Zoomansicht

Die allgemeine Wirtschaftskrise ist auch am griechischen Vereinsbasketball nicht spurlos vorbei gegangen. Lange Jahre galt Athen als Mekka für Basketballer, ganz vorne war da auch immer Panathinaikos Athen. Seit zwei Jahren fließen die Gelder aber nicht mehr so üppig an der Akropolis, weshalb auch PAO mittlerweile kleinere Brötchen backen muss.

Der viermalige Euroleague-Sieger erreichte trotz aller Widrigkeiten die Top-8-Phase, gilt gegen den FC Barcelona aber als Außenseiter. In die Opferrolle fügen wollten sich die Griechen am Dienstag aber nicht und leisteten der Blaugrana vor knapp 6000 Zuschauern enormen Widerstand. Barça tat sich über das gesamte Spiel hinweg enorm schwer, gewann erst nach Verlängerung mit 72:70 (11:21, 23:11, 11:19, 19:13, 8:6) und holte damit den ersten Punkt in der Best-of-Five-Serie.

Beste Spieler der Spanier waren Juan Carlos Navarro (14 Punkte) sowie Victor Sada und Ante Tomic mit jeweils 13 Punkten, für Panathinaikos sammelten Stephane Lasme und James Gist je 14 Zähler. Gist wird die Partie aber nicht in guter Erinnerung behalten, vergab er doch die entscheidenden Freiwürfe zwei Sekunden vor Ende der ersten Verlängerung und verpasste es somit, die zweite Overtime zu erzwingen.

09.04.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -