Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.04.2013, 10:18

Houston siegt auch ohne Harden und Parsons

Heißlaufende Jazz und eine bewegende Calderon-Rückkehr

Erstmals nach seinem Wechsel nach Dtetroit kehrte José Calderon nach Toronto zurück und fühlte sich offensichtlich noch etwas zu heimisch. Im Kampf um den Einzug in die Play-offs legten Houston Rockets - ohne zwei Topscorer und Tim Ohlbrecht - sowie die Utah wichtige Siege vor. In der Nacht kommt es nun zum Showdown zwischen Lakers und Mavericks.

Fühlt sich in Toronto immer noch heimisch: José Calderon, hier bedrängt von Alan Anderson.
Fühlt sich in Toronto immer noch heimisch: José Calderon, hier bedrängt von Alan Anderson.
© picture-allianceZoomansicht

Besser denn je sind in dieser Saison die Memphis Grizzlies. Mit dem 92:90 über die San Antonio Spurs verbuchten sie den bereits den 50. Sieg - mehr gab es noch nie. Hauptverantwortlich war Mike Conley, der 0,6 Sekunden vor Schluss mit einem Layup die entscheidenden Punkte sammelte und insgesamt auf 23 Zähler kam. Bei den Spurs machte sich das Fehlen von Manu Ginobili (Muskelverletzung) sowie Tim Duncan und Kawhi Leonard bemerkbar. Die beiden Letzteren mussten wegen Knieproblemen passen. So war Tony Parker (25 Punkte) zu sehr auf sich alleine gestellt.

Calderon verläuft sich und siegt trotzdem

Eine rundum gelungene Rückkehr nach Toronto feierte José Calderon mit den Detroit Pistons. Der Spanier, der rund acht Jahre für die Kanadier gespielt hatte, ehe er nach Detroit getradet wurde, kehrte erstmals mit seinem neuen Team zurück und wurde von den Zuschauern herzlich empfangen. Calderon fühlte sich offensichtlich so wohl, dass er in der Halbzeit zunächst wie selbstverständlich den Weg in die Raptors-Kabine einschlug, ehe er seinen Irrtum bemerkte und mit einem Lachen quittierte. Doch auch auf dem Parkett war Calderon in seinem Element: 19 Punkte und neun Assists gelangen dem Guard in 43 Minuten Spielzeit. Dass er Toronto zudem als Sieger verlassen konnte, lag an einem starken letzten Viertel der Pistons, in dem sie aus einem 75:79 einen 108:98-Sieg machten. Rudy Gay, im Calderon-Trade von den Pistons zu den Raptors gewechselt, hatte trotz einer starken Leistung (34 Punkte, 6 Rebounds, 5 Assists) das Nachsehen.

- Anzeige -

Ohlbrecht sieht Rockets-Sieg von außen

Auch ohne die Topscorer James Harden und Chandler Parsons haben die Houston Rockets im Kampf um die Play-offs einen wichtigen Sieg eingefahren. Die Rockets gewannen gegen die Orlando Magic 111:103 und liegen in der Western Conference mit einer Bilanz von 41 Siegen und 33 Niederlagen auf dem siebten Rang. Tim Ohlbrecht, der am vergangenen Sonntag gegen die L.A. Clippers seinen zweiten Saisoneinsatz gefeiert hatte, wurde von Trainer Kevin McHale nicht eingesetzt. Herausragend bei den Texanern präsentierte sich der Türke Ömer Asik, der neben 22 Punkten auch noch 18 Rebounds einsammelte.

Jazz klettern auf Rang acht

Im Kampf um den achten Rang im Westen legten die Utah Jazz mit einem 112:102 gegen Portland vor und schoben sich mit dem fünften Sieg in Folge an den L.A. Lakers vorbei. Al Jefferson dominierte mit 24 Zählern und zehn Rebounds am Brett, Mo Williams versenkte sechs von sieben Dreier-Versuchen (20 Punkte gesamt).

In der kommenden Nacht (MEZ) kommt es dann zum Showdown um den Play-off-Rang acht zwischen den Lakers und den Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki. Vor der Partie bei Kobe Bryant & Co. haben die Mavs (36:37) ein Spiel und einen Sieg weniger auf dem Konto als die nun neuntplatzierten Kalifornier (38:36). Utah hat noch eine Partie mehr absolviert (39:36).


Die Ergebnisse vom 2. April

Toronto Raptors - Detroit Pistons 98:108
Atlanta Hawks - Cleveland Cavaliers 102:94
Milwaukee Bucks - Charlotte Bobcats 131:102
Memphis Grizzlies - San Antonio Spurs 92:90
Houston Rockets - Orlando Magic 111:103
Minnesota Timberwolves - Boston Celtics 110:100
Utah Jazz - Portland Trail Blazers 112:102
Los Angeles Clippers - Indiana Pacers 106:109

02.04.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 23. Woche 01.04. - 07.04.

Heim GastErg.
Toronto - Detroit98:108
 
Atlanta - Cleveland102:94
 
Milwaukee - Charlotte131:102
 
Memphis - San Antonio92:90
 
Houston - Orlando111:103
 
Minnesota - Boston110:100
 
Utah - Portland112:102
 
LA Clippers - Indiana106:109
 
Washington - Chicago90:86
 
Miami - New York90:102
 
LA Lakers - Dallas101:81
 
Toronto - Washington88:78
 
Charlotte - Philadelphia88:83
 
Atlanta - New York82:95
 
Cleveland - Brooklyn Nets95:113
 
Boston - Detroit98:93
 
Milwaukee - Minnesota99:107
 
San Antonio - Orlando98:84
 
Utah - Denver96:113
 
Sacramento - Houston102:112
 
Portland - Memphis76:94
 
LA Clippers - Phoenix126:101
 
Golden State - New Orleans98:88
 
Brooklyn Nets - Chicago90:92
 
Denver - Dallas95:94
 
Oklahoma City - San Antonio100:88
 
Boston - Cleveland91:97
 
New York - Milwaukee101:85
 
Atlanta - Philadelphia90:101
 
Charlotte - Miami79:89
 
Indiana - Oklahoma City75:97
 
Chicago - Orlando87:86
 
Minnesota - Toronto93:95
 
Utah - New Orleans95:83
 
Phoenix - Golden State107:111
 
Sacramento - Dallas108:117
 
Portland - Houston98:116
 
LA Lakers - Memphis86:84
 
Washington - Indiana104:85
 
Brooklyn Nets - Charlotte105:96
 
Miami - Philadelphia106:88
 
Minnesota - Detroit107:101
 
Milwaukee - Toronto100:83
 
San Antonio - Atlanta99:97
 
Denver - Houston132:114
 
Oklahoma City - New York120:125
 
LA Clippers - LA Lakers109:95
 
Boston - Washington107:96
 
Cleveland - Orlando91:85
 
Sacramento - Memphis87:89
 
Detroit - Chicago99:85
 
Golden State - Utah90:97
 
Phoenix - New Orleans92:95
 
Portland - Dallas91:96
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -