Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.03.2013, 16:47

Bayern gewinnen Spiel um Platz drei gegen Quakenbrück

Pokalsieger! Alba beißt sich durch

Alba Berlin hat das Finale im BBL-Pokal gegen ratiopharm Ulm am Ende noch deutlich mit 85:67 (38:39) gewonnen und feiet damit den ersten Titelgewinn seit 2009. Das kleine Finale am Berliner Ostbahnhof zwischen Bayern München und den Artland Dragons ging mit 88:76 (43:43) an das Pesic-Team.

Pokal-Jubel! DaShaun Wood und Deon Thompson feiern den Titelgewinn in eigener Halle.
Pokal-Jubel! DaShaun Wood und Deon Thompson feiern den Titelgewinn in eigener Halle.
© picture-allianceZoomansicht

"Pokalsieger 2013" - stolz präsentierten die "Albatrosse" ihre Titel-Shirts unmittelbar nach der Schlusssirene am Ostbahnhof. "Das ist großartig. Dafür kämpfen wir das ganze Jahr", sagte Topscorer Zach Morley in einer ersten Stellungnahme. Mit 85:67 (38:39) ging das anfangs ausgesprochen spannende Pokalfinale am Ende deutlich an die Hausherren. Die stockten ihre Rekordbilanz auf sieben Pokaltitel auf. Die Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic feierte vor heimischen Publikum den ersten Titel seit 2009. Ulm, Cupsieger von 1996, wartet hingegen weiter auf den Gewinn der zweiten Trophäe in der Vereinsgeschichte.

- Anzeige -

Beste Werfer der Albatrosse vor 13.854 Zuschauern in der nicht bis auf den letzten Platz gefüllten Arena waren Zach Morley (24 Punkte) und Deon Thompson (20). Für die unterlegenen Ulmer von Trainer Thorsten Leibenath, die im kommenden Jahr erstmals Ausrichter der Pokalendrunde sind, punkteten John Bryant (21) und Steven Esterkamp (13) am sichersten. "Big John" Bryant drückte dem Finale vor allem im ersten Viertel seinen Stempel auf und war da kaum zu stoppen (15 Punkte!). Am Ende bekamen die Berliner den wuchtigen Center der Ulmer aber besser in den Griff und konnten auch den Ausschluss von Yassin Idbihi im vierten Viertel nach dem fünften Foul verkraften.

Benzing und Homan führen Bayern auf Rang drei

Zuvor hatten die Basketballer von Bayern München haben das Spiel um Platz drei gewonnen. Der Bundesligazweite setzte sich mit 88:76 (43:43) gegen den früheren Cupgewinner Artland Dragons Quakenbrück durch. 6738 Zuschauer sahen eine lange Zeit enge Begegnung, in der Robin Benzing (16 Punkte) und Jared Homan (17) die erfolgreichsten Werfer der Bayern waren. Im Semifinale waren die Bayern unter den Augen von Präsident Uli Hoeneß am Samstag an Berlin gescheitert. Quakenbrück reichte auch eine ganz starke Vorstellung des Amerikaners Bryce Taylor (28 Punkte) nicht, um Platz vier zu verhindern. Homan war in der entscheidenden Phase der durchschlagskräftigste Spieler auf dem Parkett. "Wir wollten sehen, wie die Mannschaft nach der Niederlage am Samstag reagiert. Das war meiner Meinung nach nicht ausgezeichnet, aber gut genug", sagte Pesic: "Wir haben so gespielt, wie wir uns das vorstellen, aber es geht sicher noch besser. Insgesamt war der Sieg wichtig."

Final Four 2014 in Ulm

Die Endrunde um den BBL-Pokal findet im kommenden Jahr in Ulm statt. Die Halbfinal-Begegnungen werden am Samstag, den 29. März, in der ratiopharm Arena ausgetragen, das Endspiel steigt am folgenden Tag. Das teilten die Verantwortlichen der Basketball-Bundesliga am Sonntag mit. Es habe eine Handvoll Bewerber gegeben, sagte Thomas Braumann, Präsident der AG BBL: "Das ist eine Anerkennung, was sie in Ulm in den vergangenen Jahren geleistet haben. Das ist enorm." Ulm ist damit automatisch für das Halbfinale qualifiziert. "Wir sind sehr stolz darauf, dass es uns gelungen ist, uns gegen sehr namhafte andere Bewerber durchzusetzen", sagte Ulms Geschäftsführer Andreas Oettel.


Finale um den BBL-Pokal

ALBA Berlin - ratiopharm Ulm 85:67 (38:39)

Punkte ALBA Berlin: Morley 24, Thompson 20, Foster 12, Wood 10, Schaffartzik 6, Traoré 5, Byars 4, Idbihi 4
ratiopharm Ulm: Bryant 21, Esterkamp 13, Günther 10, Ray 8, Jeter 7, Schwethelm 4, Nankivil 3, Theis 1
Zuschauer: 13 854

Spiel um Platz 3

Bayern München - Artland Dragons 88:76 (43:43)

Punkte Bayern München:

Homan 17, Benzing 16, Greene 12, Halperin 11, Nadjfeji 8, Rice 6, Hamann 6, Jagla 6, Roberts 6
Artland Dragons: Taylor 28, King 11, Buckman 7, Strasser 7, Mallet 7, Grünheid 6, Popovic 4, Hoffmann 3, Ratkovica 3
Zuschauer: 6738


BBL-Pokal, Sieger seit 1993

1993 Bayer Leverkusen
1994 Brandt Hagen
1995 Bayer Leverkusen
1996 SSV Ulm
1997 ALBA Berlin
1998 TVG Trier
1999 ALBA Berlin
2000 Skyliners Frankfurt
2001 HERZOGtel Trier
2002 ALBA Berlin
2003 ALBA Berlin
2004 RheinEnergie Köln
2005 RheinEnergie Köln
2006 ALBA Berlin
2007 RheinEnergie Köln
2008 Artland Dragons
2009 ALBA Berlin
2010 Brose Baskets Bamberg
2011 Brose Baskets Bamberg
2012 Brose Baskets Bamberg
2013 ALBA Berlin

24.03.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Anschrift:FC Bayern München eV
Basketballabteilung
Säbener Str. 51-57
81547 München
Telefon 089 - 2005 7000
Fax 089 - 2005 7001
Internet:http://www.fcb-basketball.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Artland Dragons
Anschrift:Artland Dragons
Lange Straße 22
49610 Quakenbrück
Telefon: 0 54 31 - 96 92 00
Telefax: 0 54 31 - 96 92 09
Internet:http://www.artland-dragons.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Alba Berlin
Anschrift:ALBA Berlin
Cantianstraße 24
10437 Berlin
Telefon: 0 30 - 30 09 05 0
Telefax: 0 30 - 30 09 05 99
Internet:http://www.albaberlin.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:ratiopharm Ulm
Anschrift:ratiopharm Ulm
Lessingstraße 4
89231 Neu-Ulm
Telefon: 07 31 - 14 06 08 27
Telefax: 07 31 - 14 06 08 28
Internet:http://www.basketball-ulm.de/

- Anzeige -

- Anzeige -