Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.03.2013, 23:05

Ulm scheitert im Eurocup

Bonn vor dem Aus, Jenkins führt Oldenburg zum Sieg

Mit unterschiedlichen Ergebnissen endeten die Viertelfinal-Hinspiele für die deutschen Vertreter in der EuroChallenge. Die Telekom Baskets Bonn benötigen nach dem 60:80 bei Krasnye Krylia Samara im Rückspiel wohl ein kleines Wunder, die EWE Baskets Oldenburg dagegen haben sich durch das 82:74 gegen Khimik Juschny eine gute Ausgangsposition für die Partie am Donnerstag in der Ukraine.

- Anzeige -

Von Beginn an lief es für die Telekom Baskets Bonn beim russischen Topklub Krasnye Krylia Samara nicht rund. Der Bundesliga-Achte geriet schnell in Rückstand, den Samara kontinuierlich ausbaute. Bereits zur Pause lag das Team von Trainer Michael Koch aussichtslos mit 34:53 zurück.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierte weiter Samara, während den Bonnern das verletzungsbedingte Fehlen von Benas Veikalas und Jamel McLean deutlich anzumerken war. Bester Werfer bei den Bonnern war Robert Vaden mit 14 Punkten, für Samara traf Chester Simmons (16) am häufigsten. Bonn muss nun das Rückspiel in eigener Halle am Donnerstag gewinnen, um ein mögliches Entscheidungsspiel am 19. März erneut in Samara zu erzwingen. Für den Einzug in das Halbfinale sind zwei Siege vonnöten.

Jenkins führt Oldenburg zum Sieg

Julius Jenkins
Julius Jenkins war gegen Juschny der überragende Akteur Oldenburgs.
© imago

Besser ist dagegen die Ausgangslage der EWE Baskets Oldenburg. Der Ex-Meister kam in eigener Halle zu einem 82:74 (40:34)-Sieg gegen den ukrainischen Klub Khimik Juschny. 1721 Zuschauer in Oldenburg sahen eine umkämpfte und ausgeglichene erste Halbzeit. Dann aber zog Oldenburg weg und lag zwischenzeitlich bereits mit 13 Punkten vorne. Doch durch einen Durchhänger im Schlussabschnitt kam Juschny nochmals heran, doch Oldenburg brachte den Erfolg nach Hause. Überragender Akteur bei den Oldenburgern war Julius Jenkins mit 23 Zählern, bei den Gästen traf Willie Deane am besten (19 Zähler).

Eurocup: Aus für Ulm

Das Halbfinale des Eurocups findet ohne ratiopharm Ulm statt. Der Bundesligist scheiterte im Viertelfinale an Uxue Bilbao Basket. Der deutsche Vize-Meister, der das Hinspiel in eigener halle noch 85:81 gewonnen hatte, unterlag in Bilbao deutlich mit 78:101 (47:57). In Bilbao hielten die Ulmer vor 8693 Zuschauern nur zu Beginn mit. Doch spätestens im zweiten Durchgang musste der Bundesligist, für den John Bryant 21 Punkte markierte, die Basken davonziehen lassen.

12.03.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -