Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.03.2013, 07:36

Miami gewinnt auch 18. Spiel in Folge

Dallas lässt nicht locker - Lakers in Top 8

Dritter Sieg in Serie, der Rasierapparat erfüllt vielleicht doch noch seinen Zweck in Dallas: Die Mavericks gewannen am Sonntag bei den ersatzgeschwächten Minnesota Timberwolves glatt mit 100:77. Dirk Nowitzki und Vince Carter führten den Ex-Champion zum Erfolg, dem Würzburger fehlte ein Rebound zum Double-Double. Dallas zog an Portland vorbei und ist nun Zehnter im Westen. Auf Rang acht und damit in die Play-off-Plätze zogen die formstarken Los Angeles Lakers durch den Sieg über Chicago. Und Miamis Siegesserie ist nun "volljährig".

Wo ist der Rasierer? Dirk Nowitzki und Vince Carter (re.) haben die Saison noch nicht abgehakt.
Wo ist der Rasierer? Dirk Nowitzki und Vince Carter (re.) haben die Saison noch nicht abgehakt.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Mini-Chance bleibt erhalten. Mit ihrem 29. Saisonsieg behalten die Dallas Mavericks die Play-offs in Sicht. Zwölf Mal in Serie standen die Texaner in der Saisonverlängerung, gekrönt von der Meisterschaft 2011. Nach dem 100:77 bei den Minnesota Timberwolves sind nun vor allem die Los Angeles Lakers und die Utah Jazz im Blick zu behalten. Die Kalifornier (33:31) weisen einen deutlichen Formanstieg auf, den sie am Sonntag beim 90:81 über die Chicago Bulls bestätigten (Dwight Howard, 21 Rebounds; Kobe Bryant 19/9 A.). Die Jazz (32:31, vier Niederlagen in Folge) rutschten dadurch auf Rang neun ab. Portland fiel durch die Niederlage in New Orleans aus Platz elf.

- Anzeige -

Zum Sieg in Minneapolis steuerte Nowitzki in 28 Minuten 16 Zähler und neun Rebounds bei. Bester Punktesammler der Mavericks war Vince Carter (22). Nowitzkis Nationalmannschaftskollege Chris Kaman kam auf acht Punkte und sieben Rebounds.

"Wenn wir es wirklich nochmal spannend machen wollen, müssen wir auf allen Zylindern laufen", sagte Nowitzki nach dem Spiel. Der 34-Jährige will nicht zulassen, dass auch nur ein Spieler im Kampf um einen Play-off-Platz aufgibt. "Alle müssen gut spielen", sagte Nowitzki und hatte ein Sonderlob für Vince Carter parat: "Phänomenal. Er spielt eine großartige Saison. Die Dreier fallen wie automatisch", sagte der Würzburger.

Chalmers springt für James in die Bresche

Im Osten haben indes die Miami Heat ihre Siegesserie ausgebaut. Der Titelverteidiger gewann gegen die Indiana Pacers 105:91 und ist damit seit 18 Spielen ungeschlagen. Das Team um Superstar LeBron James hat seinen Platz in den Play-offs bereits vorzeitig sicher. Der "King" begnügte sich mit 13 Zählern, Mann des Abends war Mario Chalmers (26).

Der Korb des Tages: DeAndre Jordan ("Lob City")

Das Highlight des Tages setzten abermals die Los Angeles Clippers beim 129:97 über die Detroit Pistons. "Lob City" machte seinem Namen alle Ehre: Hoher Pass von Chris Paul unter den Korb der Pistons, DeAndre Jordan steht ein gutes Stück vom Korb entfernt, zwischen ihm und de Reuse lauert noch Brandon Knight. Doch der wuchtige Clippers-Center schert sich darum nicht, schmettert den Ball über Knight hinweg krachend durch den Ring. Poster-Shot! Erst kürzlich hatten die Clippers durch einen Alley-Hoop von Jamal Crawford auf Blake Griffin für Schlagzeilen gesorgt.


NBA, Sonntag, 10. März

Oklahoma City Thunder - Boston Celtics 91:79, Los Angeles Lakers - Chicago Bulls 90:81, Toronto Raptors - Cleveland Cavaliers 100:96, Orlando Magic - Philadelphia 76ers 99:91, Miami Heat - Indiana Pacers 105:91, New Orleans Hornets - Portland Trail Blazers 98:96, Minnesota Timberwolves - Dallas Mavericks 77:100, Sacramento Kings - Milwaukee Bucks 113:115, Los Angeles Clippers - Detroit Pistons 129:97

Die Besten des Tages

Punkte: Monta Ellis (Milwaukee) 29, Thaddeus Young (Philadelphia), Mario Chalmers (Miami) je 26, Jameer Nelson (Orlando), DeMarcus Cousins (Sacramento), Chris Bosh (Miami), David West (Indiana), Wesley Matthews (Portland) je 24, Dwyane Wade (Miami), Kevin Durant (OKC) je 23 ; Rebounds: Dwight Howard (Lakers) 21, Joakim Noah (Chicago), Nikola Vucevic (Orlando) je 17, Amir Johnson (Toronto) 16; Assists: Chris Paul (Clippers) 14, Nelson 10; Dreier: Matthews 6/11, Matt Barnes (Clippers) 5/5, Chalmers 5/6; Steals: Wade 6; Blocks: Howard, Metta World Peace (beide Lakers), Ekpe Udoh (Milwaukee) je 4; Freiwürfe: Durant 11/11, Ellis 11/12, West 10/11; Einsatzminuten: Nate Robinson, Mario Belinelli (beide Chicago), Brian Roberts (New Orleans) je 44

11.03.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 18. Woche 25.02. - 03.03.

Heim GastErg.
Toronto - Washington84:90
 
Detroit - Atlanta103:114
 
Denver - LA Lakers119:108
 
Utah - Boston107:110 OT
 
Philadelphia - Orlando84:98
 
Indiana - Golden State108:97
 
Miami - Sacramento141:129 OT
 
Chicago - Cleveland98:101
 
New Orleans - Brooklyn Nets97:101
 
Dallas - Milwaukee90:95
 
Phoenix - Minnesota84:83 OT
 
LA Clippers - Charlotte106:84
 
Orlando - Sacramento101:125
 
Cleveland - Toronto103:92
 
Washington - Detroit95:96
 
New York - Golden State109:105
 
Memphis - Dallas90:84
 
Houston - Milwaukee107:110
 
Oklahoma City - New Orleans119:74
 
San Antonio - Phoenix101:105 OT
 
Utah - Atlanta91:102
 
Portland - Denver109:111
 
Indiana - LA Clippers91:99
 
Chicago - Philadelphia93:82
 
LA Lakers - Minnesota116:94
 
Toronto - Indiana81:93
 
Washington - New York88:96
 
Orlando - Houston110:118
 
Boston - Golden State94:86
 
Cleveland - LA Clippers89:105
 
Miami - Memphis98:91
 
Brooklyn Nets - Dallas90:98
 
New Orleans - Detroit100:95
 
San Antonio - Sacramento130:102
 
Utah - Charlotte98:68
 
Phoenix - Atlanta92:87
 
Denver - Oklahoma City105:103
 
Philadelphia - Golden State104:97
 
Chicago - Brooklyn Nets96:85
 
Milwaukee - Toronto122:114 OT
 
Portland - Minnesota109:94
 
New York - Miami93:99
 
LA Clippers - Oklahoma City104:108
 
Washington - Philadelphia90:87
 
Orlando - Memphis82:108
 
Sacramento - Charlotte119:83
 
Houston - Dallas136:103
 
San Antonio - Detroit114:75
 
Indiana - Chicago97:92
 
LA Lakers - Atlanta99:98
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -