Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

25.02.2013, 13:00

Dallas verliert gegen die Lakers - Nowitzki will verlängern

Bryant ringt Nowitzki nieder - Nr. 11 für Miami

Mit hängendem Kopf ging Dirk Nowitzki vom Feld. Auch mit dem Würzburger in Topform haben die Dallas Mavericks eine bittere Niederlage im Kampf um die Play-off-Ränge hinnehmen müssen. Bei den LA Lakers war ein anderer Superstar einfach nicht zu stoppen. Kobe Bryant führte die Kalifornier zu einem knappen Sieg und durchbrach ganz nebenbei die Schallmauer von 31.000 Zählern. In der Nacht zum Montag (MEZ) gewann Meister Miami sein elftes Spiel in Reihe.

Dirkules ist zurück: Für Nowitzki und Co. reichte es gegen die Lakers trotzdem nicht.
Dirkules ist zurück: Für Nowitzki und Co. reichte es gegen die Lakers trotzdem nicht.
© Getty ImagesZoomansicht

Trotz einer Gala von Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks einen harten Rückschlag im Rennen um die Play-off-plätze kassiert. Auch mit einer Saisonbestleistung von 30 Punkten und 13 Rebounds konnte der Würzburger das 99:103 gegen die Los Angeles Lakers nach zuletzt drei Siegen in Serie nicht verhindern. Im Duell der beiden Superstars brillierte Kobe Bryant für die Kalifornier und kam auf 38 Zähler, zwölf Rebounds und sieben Assists. "Er ist in deutlich besserer Verfassung, er ist immer noch einer der Größten", lobte Coach Rick Carlisle dennoch die Leistung von Nowitzki, der zu Saisonbeginn wegen einer Knie-Operation gefehlt hatte.

Beim Stand von 99:102 verpasste Mavericks-Flügelspieler O.J. Mayo vier Sekunden vor Schluss den möglichen Ausgleich, Bryant sicherte den dritten Lakers-Erfolg nacheinander mit einem getroffenen Freiwurf. Damit liegen die Mavs, die am Freitag mit 104:100 bei den New Orleans Hornets gewonnen hatten, in der Western Conference weiter hinter den neuntplatzierten Lakers. Die Houston Rockets auf dem achten und letzten Play-off-Rang haben sechs Siege mehr als Dallas auf dem Konto.

Überflieger: Kobe Bryant hat jetzt mehr als 31.000 Zählern auf seinem Konto.
Überflieger: Kobe Bryant hat jetzt mehr als 31.000 Zählern auf seinem Konto.
© Getty Images

Schon in einer engen ersten Halbzeit konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen. Nachdem die Mavs das Auftaktviertel mit drei Punkten (30:27) für sich entschieden hatten, sorgte vor allem der überragende Bryant für Akzente und eine zwischenzeitliche Lakers-Führung. Mitte des zweiten Durchgangs durchbrach der 15-malige All-Star mit einem Drei-Punkte-Wurf erst als fünfter NBA-Spieler die Schallmauer von 31.000 Zählern. Im Alter von 34 Jahren ist Bryant zudem der jüngste Profi, dem dies gelang. "Ich habe daran gearbeitet", sagte er angesichts von drei getroffenen Dreiern in der Halbzeit mit einem Lächeln.

- Anzeige -

Die Mavs, bei denen der deutsche Nationalcenter Chris Kaman nach einer Gehirnerschütterung sein Comeback feierte, glichen durch einen 7:1-Lauf vor der Pause aus. Mit acht Punkten hielt Nowitzki sein Team auch im dritten Abschnitt im Spiel. Als der 34-Jährige einen Fast-Break Mitte des Schlussviertels per Dunking zum 90:87 abschloss, erreichte die Atmosphäre im American Airlines Center endgültig Play-off-Charakter.

Wenig später kassierte Nowitzki in der aufgeladenen Stimmung wegen seiner lautstarken Kritik über einen ausgebliebenen Foulpfiff der Schiedsrichter ein technisches Foul. Zum Ende konnte aber auch der Finals-MVP von 2011, der sein erstes Double-Double der Saison erzielte, die bittere Niederlage nicht abwenden.

Kein schnelles Karriereende: Nowitzki will neuen Vertrag

Dirk Nowitzki will seine Karriere auch nach Ende des Kontrakts bei den Mavericks im Sommer 2014 fortsetzen. "Wenn mein Kontrakt ausläuft, bin ich 36, und ich werde definitiv noch für ein paar weitere Jahre unterschreiben", kündigte "Big D" nach dem Spiel gegen die Lakers an. "Es macht immer noch Spaß, aber ich weiß nicht, ob ich bis 40 spielen werde. Aber wenn ich 36 bin, werde ich einen Deal unterschreiben, vielleicht zwei oder drei Jahre." Der 34 Jahre alte Würzburger hatte mehrfach angekündigt, seine NBA-Laufbahn bei den Mavs beenden zu wollen.

Miami Heat bauen Siegesserie weiter aus

Die Miami Heat bleiben indes die derzeit erfolgreichste Mannschaft. Der Titelverteidiger feierte am Sonntag daheim mit dem 109:105 über die Cleveland Cavaliers bereits den elften Sieg nacheinander. Mit nunmehr 40 Siegen und 14 Niederlagen bleibt Miami das beste Team im Osten der Liga und insgesamt das zweitbeste hinter West-Spitzenreiter San Antonio Spurs.

LeBron James war mit 28 Zählern der überragende Werfer beim Gastgeber aus Florida, der in der zweiten Hälfte einen 22-Punkte-Vorsprung verspielte. Dwyane Wade steuerte 24 Zähler zum Sieg bei, davon allein elf in der Schlussphase, als die Heat einen 89:97-Rückstand noch umdrehten. (dpa)


NBA, Ergebnisse vom Sonntag, 24. Februar

Dallas Mavericks - Los Angeles Lakers 99:103, Brooklyn Nets - Memphis Grizzlies 72:76, Minnesota Timberwolves - Golden State Warriors 99:100, Miami Heat - Cleveland Cavaliers 109:105, New Orleans Hornets - Sacramento Kings 110:95, New York Knicks - Philadelphia 76ers 99:93, Phoenix Suns - San Antonio Spurs 87:97, Portland Trail Blazers - Boston Celtics 92:86, Oklahoma City Thunder - Chicago Bulls 102:72


Die Besten des Tages

Punkte: Kobe Bryant (Lakers) 38, Dirk Nowitzki (Dallas), Jrue Holiday (Philadelphia) je 30, Carmelo Anthony (New York) 29, LeBron James (Miami) 28, Dion Waiters (Cleveland) 26; Rebounds: Kevin Durant (OKC) 16, Zach Randolph (Memphis), Reggie Evans (Brooklyn) je 14, Nowitzki, David Lee (Golden State), Dwight Howard (Lakers) je 13; Assists: Greivis Vasquez (New Orleans) 13, Ricky Rubio (Minnesota), Goran Dragic (Phoenix) je 11; Dreier: John Salmons (Sacramento) 6/7, Jarrett Jack (Golden State) 5/7, Nowitzki 4/4; Steals: Rubio 6; Blocks: Marc Gasol (Memphis), Chris Bosh (Miami) je 4; Freiwürfe: Anthony 16/18, Rubio 10/11; Einsatzminuten: Holiday 44

25.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 17. Woche 18.02. - 24.02.

Heim GastErg.
Washington - Toronto88:96
 
Orlando - Charlotte92:105
 
Brooklyn Nets - Milwaukee113:111 OT
 
Detroit - Memphis91:105
 
New Orleans - Chicago87:96
 
Denver - Boston97:90
 
Utah - Golden State115:101
 
Sacramento - San Antonio102:108
 
Portland - Phoenix98:102
 
Toronto - Memphis82:88
 
Charlotte - Detroit99:105
 
Indiana - New York125:91
 
Cleveland - New Orleans105:100
 
Atlanta - Miami90:103
 
Milwaukee - Brooklyn Nets94:97
 
Houston - Oklahoma City122:119
 
Minnesota - Philadelphia94:88
 
Dallas - Orlando111:96
 
LA Lakers - Boston113:99
 
Golden State - Phoenix108:98
 
Chicago - Miami67:86
 
LA Clippers - San Antonio90:116
 
Toronto - New York100:98
 
Washington - Denver119:113
 
Charlotte - Chicago75:105
 
Indiana - Detroit114:82
 
Brooklyn Nets - Houston96:106
 
Atlanta - Sacramento122:108
 
Memphis - Orlando88:82
 
New Orleans - Dallas100:104
 
Oklahoma City - Minnesota127:111
 
Phoenix - Boston88:113
 
LA Lakers - Portland111:107
 
Golden State - San Antonio107:101 OT
 
Washington - Houston105:103
 
Charlotte - Denver99:113
 
Orlando - Cleveland94:118
 
Philadelphia - Miami90:114
 
Detroit - Indiana72:90
 
Milwaukee - Atlanta102:103
 
LA Clippers - Utah107:94
 
Dallas - LA Lakers99:103
 
Minnesota - Golden State99:100
 
Miami - Cleveland109:105
 
New Orleans - Sacramento110:95
 
Brooklyn Nets - Memphis72:76
 
New York - Philadelphia99:93
 
Phoenix - San Antonio87:97
 
Portland - Boston92:86
 
Oklahoma City - Chicago102:72
- Anzeige -

- Anzeige -