Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.02.2013, 10:20

Miamis 10. Sieg in Folge - Wizards schlagen Rockets

Der King holt sich das 35. Triple-Double

In dieser Verfassung werden die Miami Heat auf dem Weg zur Titelverteidigung nicht zu stoppen sein. LeBron James führte sein Team mit seinem 35. Karriere-Triple-Double zum klaren 114:90-Erfolg im ausverkauften Wells Fargo Center von Philadelphia. 16 Punkte, elf Assists und zehn Rebounds schnappte sich der MVP. Vor dem heutigen Schlager gegen die Los Angeles Lakers bekamen die Dallas Mavericks indes gute Nachrichten: Houston und Utah verloren ihre Samstagsspiele.

Blieb im Wells Fargo Center so lange auf dem Parkett, bis das Triple Double gesichert war: LeBron James.
Blieb im Wells Fargo Center so lange auf dem Parkett, bis das Triple Double gesichert war: LeBron James.
© Getty ImagesZoomansicht

Diesmal ging LeBron James auf Nummer sicher. Den 35. Triple Double wollte sich der Superstar der Miami Heat bei den Sixers nicht entgehen lassen. Obwohl seine Farben klar auf Siegkurs navigierten, blieb der "King" so lange auf dem Parkett, bis die dreifach zweistelligen Werte in trockenen Tüchern waren. Im vierten Viertel war es dann soweit: "Birdman" Chris Andersen blockte Evan Turner, und James holte sich den Ball, setzte zum Fast-Break an und verwandelte den Wurf!

"Ich wollte so lange drauf bleiben, bis ich es geschafft hatte", gestand James. "Das wollte ich mir nicht durch die Lappen gehen lassen. Ich hatte zu viele Spiele, wo mit ein Assist oder ein Rebound gefehlt hatte." Bester Punktesammler war indes Dwyane Wade (33). Miami liegt nun bei 39:14 Siegen und damit 5,5 Spiele vor den Indiana Pacers im Osten. "Das war ein professioneller Sieg", hakte Coach Erik Spoelstra den Trip nach Philadelphia ab. Wichtigere Spiele werden folgen.

- Anzeige -

Rockets lassen Federn in der Hauptstadt

Vor einem elementar wichtigen Spiel stehen die formverbesserten Dallas Mavericks, die am Abend auf die Los Angeles Lakers treffen. Die Mavs, die nach einigen Wochen Pause wieder auf Center Chris Kaman (nach Gehirnerschütterung) zurückgreifen können, sind Zehnter, die Lakers Neunter im Westen. Das Spiel bekam noch eine Extra-Portion Brisanz verliehen, nachdem Dallas-Eigner Mark Cuban dem kalifornischen Rivalen riet, doch Superstar und lebende Klublegende Kobe Bryant nach der Saison aus dem Kader zu entlassen, um sich einige Millionen Dollar an Luxussteuer zu sparen. Die Lakers wollten den Vorschlag Cubans nicht kommentieren.

Die achtplatzierten Houston Rockets spielten den beiden Rivalen in die Karten, indem sie bei den Washington Wizards einen 17-Punkte-Vorsprung noch verspielten und mit 103:105 verloren.

Die Zauberer unterstrichen damit ihren Ruf als Favoritenschreck. Für die Play-offs wird es nach dem Katastrophensaisonstart nicht mehr reichen, aber das Team um John Wall hat sich längst von der Lachnummer zu einem ernst zu nehmenden Gegner gemausert. Da half den Rockets auch der Dreierhagel nicht, den sie wieder einmal anzettelten. 46-mal versuchten es die Texaner von draußen (19 Treffer), James Harden (27) und Chandler Parsons (24) waren die erfolgreichsten Schützen.

Die in der zweiten Hälfte suchten die Wizards den Weg unter den Korb. Bradley Beal (21) und Emeka Okafor (17, 11 R.) führten den Underdog zum Sieg. Okafor verwandelte die entscheidenden Freiwürfe fünf Sekunden vor Schluss. Ein letzter Harden-Verzweiflungswurf wurde geblockt. Wall strich mit zwölf Punkten und elf Vorlagen ein Double-Double ein. Damit haben die Hauptstädter zehn ihrer vergangenen zwölf Heimspiele gewonnen. Houston fiel auf 31:27 ab, Dallas steht bei 25:29.

Korb des Tages: Al Horford (Atlanta)

Mit einem Hakenwurf fünf Sekunden vor Schluss sicherte Al Horford den Atlanta Hawks den Thriller-Sieg bei den Milwaukee Bucks. Auf Pass von Josh Smith machte Horford den 103:102-Erfolg der Gäste aus Georgia perfekt, die sich weiter auf Play-off-Kurs befinden. Die Bucks sind Achter im Osten - mit negativer Bilanz, aber dennoch mit einem kleinen Polster vor den Verfolgern aus Toronto und Philadelphia.

"Game-winning-shot"! Al Horford setzt den Hakenwurf fünf Sekunden vor Schluss in die Reuse.
"Game-winning-shot"! Al Horford setzt den Hakenwurf fünf Sekunden vor Schluss in die Reuse.
© Getty Images

NBA, Ergebnisse vom Samstag, 23. Februar

Washington Wizards - Houston Rockets 105:103, Charlotte Bobcats - Denver Nuggets 99:113, Orlando Magic - Cleveland Cavaliers 94:118, Philadelphia 76ers - Miami Heat 90:114, Detroit Pistons - Indiana Pacers 72:90, Milwaukee Bucks - Atlanta Hawks 102:103, Los Angeles Clippers - Utah Jazz 107:94


Die Besten des Tages

Punkte: Dwyane Wade (Miami) 33, James Harden (Houston) 27, Chandler Parsons (Houston), Kemba Walker (Charlotte) je 24; Rebounds: Larry Sanders (Milwaukee) 19, Josh Smith (Altanta) 13; Assists: LeBron James (Miami), John Wall (Washington) je 11; Dreier: Parsons 5/9, Dorrell Wright (Philadelphia) 5/10, Devin Harris (Atlanta) 4/5; Steals: Trevor Ariza (Washington) 4; Blocks: Emeka Okafor (Washington) u.a. je 3; Freiwürfe: Gordon Hayward (Utah) 13/14; Einsatzminuten: Monta Ellis (Milwaukee) 44

24.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 17. Woche 18.02. - 24.02.

Heim GastErg.
Washington - Toronto88:96
 
Orlando - Charlotte92:105
 
Brooklyn Nets - Milwaukee113:111 OT
 
Detroit - Memphis91:105
 
New Orleans - Chicago87:96
 
Denver - Boston97:90
 
Utah - Golden State115:101
 
Sacramento - San Antonio102:108
 
Portland - Phoenix98:102
 
Toronto - Memphis82:88
 
Charlotte - Detroit99:105
 
Indiana - New York125:91
 
Cleveland - New Orleans105:100
 
Atlanta - Miami90:103
 
Milwaukee - Brooklyn Nets94:97
 
Houston - Oklahoma City122:119
 
Minnesota - Philadelphia94:88
 
Dallas - Orlando111:96
 
LA Lakers - Boston113:99
 
Golden State - Phoenix108:98
 
Chicago - Miami67:86
 
LA Clippers - San Antonio90:116
 
Toronto - New York100:98
 
Washington - Denver119:113
 
Charlotte - Chicago75:105
 
Indiana - Detroit114:82
 
Brooklyn Nets - Houston96:106
 
Atlanta - Sacramento122:108
 
Memphis - Orlando88:82
 
New Orleans - Dallas100:104
 
Oklahoma City - Minnesota127:111
 
Phoenix - Boston88:113
 
LA Lakers - Portland111:107
 
Golden State - San Antonio107:101 OT
 
Washington - Houston105:103
 
Charlotte - Denver99:113
 
Orlando - Cleveland94:118
 
Philadelphia - Miami90:114
 
Detroit - Indiana72:90
 
Milwaukee - Atlanta102:103
 
LA Clippers - Utah107:94
 
Dallas - LA Lakers99:103
 
Minnesota - Golden State99:100
 
Miami - Cleveland109:105
 
New Orleans - Sacramento110:95
 
Brooklyn Nets - Memphis72:76
 
New York - Philadelphia99:93
 
Phoenix - San Antonio87:97
 
Portland - Boston92:86
 
Oklahoma City - Chicago102:72
- Anzeige -

- Anzeige -