Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

25.02.2013, 23:44

BBL: Verfolger rücken den Bayern näher - Ulm siegt wieder

Bamberg baut die Tabellenführung aus

Die Basketballer des FC Bayern haben eine überraschende Niederlage hinnehmen müssen. Bei den Eisbären in Bremerhaven unterlag das Team von Trainer Svetislav Pesic mit 72:74, Chevon Troutman verpasste es, die Münchner in die Verlängerung zu retten. Ulm feierte hingegen einen klaren Erfolg über Bayreuth und rückt damit wieder an den FC Bayern heran. Am Sonntag legten auch Alba Berlin und Oldenburg nach, am Montagabend baute Spitzenreiter Bamberg seine Tabellenführung weiter aus.

Anton Gavel
Zählte mit 15 Punkten zu den besten Werfern gegen Ludwigsburg: Bambergs Anton Gavel (li.).
© imagoZoomansicht

Die Oberfranken sind nicht zu stoppen! Auch die Pflichtaufgabe am Montagabend gegen das abstiegsbedrohte Ludwigsburg erledigten die Brose Baskets souverän. Vor 6.800 Zuschauern siegte Bamberg mit 88:68 (47:23) auf heimischem Parkett. Zu den besten Werfern zählten Anton Gavel, Sharrod Ford und Bostjan Nachbar mit je 15 Punkten.

Während Bamberg weiter einsam seine Kreise an der Tabellenspitze zieht und den Vorsprung auf den FC Bayern sogar noch ausbaute, wird es für die Neckar RIESEN Ludwigsburg im Abstiegskampf immer enger.

Bayerns Serie reißt

Stanley Burrell
Bissiger Eisbär: Stanley Burrell führte Bremerhaven zum Sieg über den FC Bayern.
© Getty ImagesZoomansicht

Nach vier BBL-Siegen nacheinander ist die Serie der Münchner mit der Niederlage in Bremerhaven gerissen. Dabei führte der FC Bayern zur Pause noch planmäßig mit 50:42, doch in der zweiten Hälfte konnten sich Hamann und Co. unter dem gegnerischen Korb kaum noch durchsetzen, im letzten Viertel brachte es der FCB auf lediglich sechs Zähler. Dennoch bestand bis zum Schluss die Möglichkeit, die zweiten Niederlage in den vergangenen 13 Spielen abzuwenden. Doch in der Schlusssekunde vergab Troutman, mit 20 Punkten bester Münchner Werfer, mit einem Sprungwurf den Ausgleich. Für die Eisbären, die nach vier Niederlagen mal wieder gewinnen konnten, war Stanley Burrell mit ebenfalls 20 Zähler der beste Punktesammler.

Der FC Bayern bleibt trotz der Pleite Zweiter, Ulm rückte jedoch näher heran. Der Vizemeister löste seine Pflichtaufgabe gegen den BBC Bayreuth ohne Probleme und siegte mit 88:72. Angeführt von Center John Bryant (21 Zähler) haben die Ulmer die Mini-Krise von zwei Niederlagen damit direkt beendet.

Thompson führt Alba an

Deon Thompson
Starker Auftritt: Albas Deon Thompson erzielte 21 Punkte.
© imagoZoomansicht

Der FC Bayern bleibt trotz der Pleite Zweiter, Ulm rückte jedoch näher heran. Der Vizemeister löste seine Pflichtaufgabe gegen den BBC Bayreuth ohne Probleme und siegte mit 88:72. Angeführt von Center John Bryant (21 Zähler) haben die Ulmer die Mini-Krise von zwei Niederlagen damit direkt beendet. Am Sonntag legten auch Oldenburg und Alba nach. Die EWE Baskets setzten sich souverän mit 76:65 gegen die s.oliver Baskets aus Würzburg durch und eroberten Rang drei zurück. Auch ALBA Berlin schob sich dank des 70:61 bei den Telekom Baskets Bonn als Vierter wieder an ratiopharm Ulm vorbei. Der achtmalige deutsche Meister hat damit den ersten Auswärtssieg seit Mitte Dezember eingefahren. Die Berliner waren von Beginn an die effektivere Mannschaft und setzten sich schon gegen Mitte des zweiten Viertels entscheidend ab, Bonn kam in der Folge nicht mehr in Schlagdistanz. Stärkster Spieler war Berlins Deon Thompson mit 21 Punkten, aufseiten der Bonner zeigte sich Robert Vaden mit 18 Zählern am treffsichersten.

- Anzeige -

Eine überraschende Niederlage musste Phoenix Hagen hinnehmen. Der Tabellenachte unterlag dem Vorletzten Frankfurt Skyliners mit 78:81.


Die Statistik der Spiele vom 24. Spieltag:

Brose Baskets - Neckar Riesen Ludwigsburg 88:68 (47:23)

Brose Baskets: Gavel (15 Pkt./ 3-3er), Nachbar (15/2), Ford (15/0), Massey (14/0), Walsh (10/1), Jacobsen (8/1), Tadda (7/2), Neumann (4/0)
Neckar RIESEN Ludwigsburg: Bernard (14 Pkt./ 2-3er), Jackson (14/2), Turek (14/1), Coleman (12/0), Staiger (5/1), Weber (4/0), Elliott (3/1), Zinn (2/0)
Zuschauer: 6.800
Schiedsrichter: Barth, Simonow, Gutting

Telekom Baskets Bonn - ALBA BERLIN 60:71 (31:48)

Telekom Baskets Bonn: Vaden (18 Pkt./ 4-3er), Jordan (11/1), Ensminger (9/0), McLean (7/0), Weems (6/0), McCray (5/1), Veikalas (2/0), Wohlfarth-Bottermann (2/0)
ALBA BERLIN: Thompson (21 Pkt./ 0-3er), Wood (16/1), Byars (7/0), Foster (6/2), Idbihi (6/0), Morley (6/0), Schultze (3/1), Schaffartzik (3/1), Miralles (3/0)

EWE Baskets Oldenburg - s.Oliver Baskets 76:65 (43:31)

EWE Baskets Oldenburg: Burrell (15 Pkt./ 1-3er), Jenkins (14/0), Kramer (13/0), Paulding (10/2), Wysocki (9/1), Smeulders (7/0), Chubb (6/0), Joyce (2/0)
s.Oliver Baskets: Anderson (15 Pkt./ 1-3er), Ugrai (11/2), Boone (11/0), Clay (7/0), McNaughton (6/0), McIntosh (5/1), Little (5/1), King (3/1), Stuckey (2/0)Zuschauer: 3148

Eisbären Bremerhaven - FC Bayern München 74:72 (42:50)

Bremerhaven: Burrell (20 Pkt./ 0-3er), Burtschi (15/4), Jackson (11/3), Waleszkowski (10/1), Harris (6/1), Zwiener (6/0), Morrison (6/0)
München: Troutman (20 Pkt./ 2-3er), Benzing (13/3), Homan (10/0), Rice (9/1), Greene (5/1), Jagla (5/1), Thomas (4/0), Hamann (3/0), Roberts (3/0)
Zuschauer: 9520

LTi GIESSEN 46ers - TBB Trier 72:77 (43:37)

Gießen: Ovcina (17 Pkt./ 1-3er), Curry (15/2), Büchert (4/0), Faßler (10/2), Spohr (10/2), Zazai (6/0)
Trier: Stewart (20 Pkt./ 3-3er), Linhart (17/0), Doreth (11/1), Harper (11/1), Bucknor (6/0), Howell (4/1), Seiferth (4/0), Chikoko (4/0)
Zuschauer: 2589

WALTER Tigers Tübingen - Mitteldeutscher BC 93:80 (56:37)

Tübingen: Duggins (20 Pkt./ 2-3er), Redding (19/1), Young (14/2), Lischka (13/0), Frease (12/0), Nash (11/0), Oehle (4/0)
Mitteldeutscher BC: Uskoski (21 Pkt./ 4-3er), Vilhjalmsson (15/3), Timberlake (10/0), Beidler (8/0), Leutloff (8/0), Wachalski (8/0), Jeanty (4/0), Heyden (4/0), Pantelic (2/0)
Zuschauer: 2350

New Yorker Phantoms Braunschweig - Artland Dragons 81:68 (38:31)

Braunschweig: Nana (19 Pkt./ 4-3er), McElroy (15/0), Mittmann (12/2), Anderson (11/1), Schröder (10/0), Schneiders (7/0), Pigram (5/1), Boateng (2/0)
Quakenbrück: Popovic (18 Pkt./ 0-3er), Haynes (15/4), Kerusch (10/1), Strasser (7/1), Mallet (7/1), Buckman (6/1), King (3/0), Grünheid (2/0)
Zuschauer: 3004

Phoenix Hagen - FRAPORT SKYLINERS 78:81 (37:40)

Hagen: Hess (16 Pkt./ 2-3er), White (16/2), Gordon (14/2), Bell (11/1), Dorris (10/1), Lodwick (5/0), Gregory (4/0), Wendt (2/0)
Frankfurt: Robinson (25 Pkt./ 2-3er), Brooks (14/2), Prowell (13/2), Barthel (11/0), Robertson (10/1), Peacock (8/0)
Zuschauer: 3145

ratiopharm ulm - BBC Bayreuth 88:72 (47:36)

Ulm: Bryant (21 Pkt./ 1-3er), Esterkamp (13/3), Ray (13/3), Schwethelm (9/1), Nankivil (9/1), Theis (7/0), Jeter (5/1), Betz (5/0), Günther (4/0), Jönke (2/0)
Bayreuth: Simon (15 Pkt./ 3-3er), Bailey (15/2), Schmitz (13/2), Trapani (9/0), McGhee (8/0), Wyrick (5/1), Hamilton (4/0), Spöler (3/1)
Zuschauer: 6000

25.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Bundesliga (BBL) - Tabelle

Pl. VereinKörbePkte.
1Brose Baskets Bamberg1961:166642:4
 
2Bayern München1931:178532:16
 
3ratiopharm Ulm1943:183230:16
 
4EWE Baskets Oldenburg1719:157330:14
 
5Alba Berlin1753:162230:14
 
6Artland Dragons1863:187626:22
 
7Walter Tigers Tübingen1935:195324:26
 
8Telekom Baskets Bonn1880:185924:22
 
9Phoenix Hagen1964:207222:24
 
10TBB Trier1706:167122:24
 
11s.Oliver Baskets Würzburg1715:171022:26
 
12New Yorker Phantoms Braunschweig1788:182120:28
 
13Eisbären Bremerhaven1788:184620:26
 
14BBC Bayreuth1787:187720:28
 
15Mitteldeutscher BC1776:187918:30
 
16Fraport Skyliners1699:174316:32
 
17MHP RIESEN Ludwigsburg1777:189116:32
 
18LTi Gießen 46ers1684:19932:38
- Anzeige -

- Anzeige -