Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.02.2013, 08:33

Spurs deklassieren Clippers, Heat fertigen Bulls ab

Parker und James - die "Galaktischen"

Am Tag der Ende der Transferperiode in der NBA - die spektakulären Wechsel blieben aus - unterstrichen die Miami Heat und die San Antonio Spurs ihre Titelambitionen auf beeindruckende Art und Weise. Tony Parker führte den West-Ersten zu einem Kantersieg, LeBron James den Ost-Primus. Und die Gegner waren keinesfalls Kanonenfutter auf dem Papier. Doch die Los Angeles Clippers und die Chicago Bulls hatten an diesem Abend einfach nichts zu bestellen.

Ab durch die Mitte: Tony Parker beißt sich gegen eine ganze Clippers-Riege um All-Star Blake Griffin (re.) durch.
Ab durch die Mitte: Tony Parker beißt sich gegen eine ganze Clippers-Riege um All-Star Blake Griffin (re.) durch.
© Getty ImagesZoomansicht

Was für eine Machtdemonstration der San Antonio Spurs! Die Texaner sind ja bekanntlich nicht mehr die Jüngsten, verfügen aber über Qualität und spielen nahezu traumwandlerisch sicher zusammen. Ein weiteres Beispiel war der 116:90-Kantersieg bei den Los Angeles Clippers, der fünfte Sieg in Folge für das Popovich-Team. Die Spurs stehen damit als West-Tabellenführer bei 44:12 (22:10 auswärts!), die Clips bei 39:18. Die Kalifornier kassierten erst ihre sechste Heimniederlage im 24. Spiel.

Tony Parker geht voran. Der Point Guard sammelte am Donnerstag satte 31 Punkte und war damit Tagesbester (siehe unten). Hinzu kamen sieben Assists, kein einziger Turnover. "Tony ist ein wichtiger Baustein in unserem erfolgreichen Spiel", sagte Routinier Tim Duncan (neun Punkte), der die Konstanz des Franzosen besonders beeindruckend findet. "Alles passt wie bei einem Puzzle zusammen. Wir haben viele Schüsse getroffen und sie nicht ihren Rhythmus finden lassen." Bei 59 Prozent lag die Trefferquote aus dem Feld. Bei solch einem Wert verliert man selten.

- Anzeige -

Von Beginn an lagen die Gäste im Staples Center klar vorn. "Die haben uns komplett den Arsch versohlt", gestand Clippers-Coach Vinny del Negro, der einst für die Spurs gespielt hatte. Gregg Popovich relativierte die ganze Angelegenheit etwas, nachdem sein Team erstmals in dieser Saison gegen die Clippers gewinnen konnte. "Sie sind nicht so schlecht, wir sind nicht so gut." Ein Grund für den Leistungsunterschied mag die lange All-Star-Pause gewesen sein. Die Spurs hatten danach schon ein Spiel, die Clippers nicht. Matt Barnes war mit 18 Zählern bester Punktesammler der Hausherren, Blake Griffin (17) und Jamal Crawford (15) folgten, während "All-Star-Game-MVP" Chris Paul bei nur vier Punkten und drei Assists nicht in die Gänge kam. "CP3" traf nur einen seiner sechs Würfe.

Bosh macht der Konkurrenz Angst: Die Heat werden immer besser

Was für Parker in San Antonio gilt, gilt erst recht für LeBron James in Miami. Der MVP wird seinen Titel wohl verteidigen. Seit Wochen befindet sich der "King" in Galaform. Auch beim 86:67-Blow-out in Chicago. Es war der neunte Sieg in Reihe für den Champion, der im Osten mit 38:14 klar führt (Chicago 31:23).

James kam auf 26 Punkte, brachte elf seiner 15 Würfe unter und sammelte auch noch zwölf Bretter. Sein Teamkollege Chris Bosh (12) sieht "kein Limit" für die Heat. "Wir werden immer besser, unsere Abwehr spielt immer besser. Aber wenn wir in den Play-offs bestehen wollen, müssen wir das auch." Die aktuelle Verfassung wird die Heat wohl wieder bis ins Finale führen. Vor dem "ASG" gelang ein klarer Sieg über den Vorjahresfinalisten, danach ein Kantersieg über ebenfalls ambitionierte Bulls. Die straucheln derzeit aber (fünf Niederlagen aus sieben Spielen) und leisteten sich bereits die 13. Heimschlappe.

Und müssen weiter auf ihren Topstar Derrick Rose warten. Nun gibt es auch noch Ärger um den verletzten Spielmacher, dessen Bruder Reggie den Bulls fehlerhafte Vereinspolitik vorwarf. Die Tatsache, dass die Franchise keinen Spitzenspieler vor Ende der Transferphase nach Chicago geholt habe, um die Bulls zu einem Titelanwärter zu machen, würde den Zeitpunkt des Rose-Comebacks nach hinten verschieben, ließ der Bruder gegenüber ESPN Chicago wissen. Mächtig Sand im Getriebe im United Center ...

PS.: In Sachen Transfer-Deadline finden Sie hier die wichtigsten Deals des vergangenen Tages zusammengefasst. Auch die Dallas Mavericks sicherten sich noch einen neuen Spieler.


NBA, Donnerstag, 21. Februar

Chicago Bulls - Miami Heat 67:86, Los Angeles Clippers - San Antonio Spurs 90:116


Die Besten des Tages

Punkte: Tony Parker (San Antonio) 31, LeBron James (Miami) 26, Matt Barnes (Clippers) 18; Rebounds: James 12, Carlos Boozer (Chicago) 11; Assists: Joakim Noah (Chicago) 8; Dreier: Danny Green (San Antonio) 3/6; Steals: Noah und drei weitere je 3; Freiwürfe: Parker 7/7; Einsatzminuten: Noah 38

22.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 17. Woche 18.02. - 24.02.

Heim GastErg.
Washington - Toronto88:96
 
Orlando - Charlotte92:105
 
Brooklyn Nets - Milwaukee113:111 OT
 
Detroit - Memphis91:105
 
New Orleans - Chicago87:96
 
Denver - Boston97:90
 
Utah - Golden State115:101
 
Sacramento - San Antonio102:108
 
Portland - Phoenix98:102
 
Toronto - Memphis82:88
 
Charlotte - Detroit99:105
 
Indiana - New York125:91
 
Cleveland - New Orleans105:100
 
Atlanta - Miami90:103
 
Milwaukee - Brooklyn Nets94:97
 
Houston - Oklahoma City122:119
 
Minnesota - Philadelphia94:88
 
Dallas - Orlando111:96
 
LA Lakers - Boston113:99
 
Golden State - Phoenix108:98
 
Chicago - Miami67:86
 
LA Clippers - San Antonio90:116
 
Toronto - New York100:98
 
Washington - Denver119:113
 
Charlotte - Chicago75:105
 
Indiana - Detroit114:82
 
Brooklyn Nets - Houston96:106
 
Atlanta - Sacramento122:108
 
Memphis - Orlando88:82
 
New Orleans - Dallas100:104
 
Oklahoma City - Minnesota127:111
 
Phoenix - Boston88:113
 
LA Lakers - Portland111:107
 
Golden State - San Antonio107:101 OT
 
Washington - Houston105:103
 
Charlotte - Denver99:113
 
Orlando - Cleveland94:118
 
Philadelphia - Miami90:114
 
Detroit - Indiana72:90
 
Milwaukee - Atlanta102:103
 
LA Clippers - Utah107:94
 
Dallas - LA Lakers99:103
 
Minnesota - Golden State99:100
 
Miami - Cleveland109:105
 
New Orleans - Sacramento110:95
 
Brooklyn Nets - Memphis72:76
 
New York - Philadelphia99:93
 
Phoenix - San Antonio87:97
 
Portland - Boston92:86
 
Oklahoma City - Chicago102:72
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:San Antonio Spurs
Anschrift:San Antonio Spurs
One SBC Center
San Antonio, Texas, USA 78219
Internet:http://www.nba.com/spurs/

Vereinsdaten

Vereinsname:Miami Heat
Anschrift:Miami Heat
601 Biscayne Boulevard
Miami, Florida, USA 33132
Internet:http://www.nba.com/heat/

- Anzeige -

- Anzeige -