Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

06.02.2013, 07:27

Siebter Nuggets-Sieg in Folge - Lakers-Erfolg vs. Nets

23! Rockets lassen die Dreier regnen

Was war das für ein Dreierhagel, der da über die Golden State Warriors herniederprasselte! 23 trafen die Houston Rockets vor eigenem Publikum von draußen und stellten damit einen NBA-Rekord ein. Jeremy Lin tat sich mit einem Fünferpack besonders hervor und wurde von den Fans entsprechend gefeiert. Gar nicht zu bezwingen sind derzeit die Denver Nuggets, auch nicht von Milwaukees Samuel Dalembert, der sich mächtig ins Zeug legte. Und Earl Clark ersetzte Dwight Howard beim Lakers-Sieg in Brooklyn vorzüglich.

Bullseye! Jeremy Lin feiert einen seiner fünf Dreier und sorgte in Houston für "Linsanity Reloaded".
Bullseye! Jeremy Lin feiert einen seiner fünf Dreier und sorgte in Houston für "Linsanity Reloaded".
© Getty Images

Nur fünf Spiele bot die NBA am Dienstagabend, aber da waren einige Perlen darunter. Beginnen wir also mit der ...

- Anzeige -

... Zahl des Tages: 23

So viele Dreier fielen durch die Reuse der Golden State Warriors, die dadurch in Houston gehörig unter die Räder kamen. Am Ende stand aus Sicht der eigentlich so starken Kalifornier (30:18 Siege) ein 109:140-Debakel im Toyota Center. Neun verschiedene Rockets verwandelten in dieser Partie "from downtown", nicht zu verteidigen war das für die Krieger aus Oakland. Und dabei fehlte mit Carlos Delfino (Ellbogen) noch der beste Fernschütze der Texaner ...

Für Houston bedeutete die fette Beute zugleich Franchiserekord und Einstellung der NBA-Bestmarke. Die Orlando Magic liegen durch ihre 23 Dreier beim 139:107 gegen Sacramento am 13. Januar 2009 gleichauf. Jeremy Lin fünf Dreier (Karrierebestwert), Chandler Parsons vier Dreier, James "The Beard" Harden vier Dreier, usw. 14 Dreier fielen allein schon in der ersten Halbzeit (NBA-Rekord).

Lin kam insgesamt auf 28 Punkte, Harden auf 18, Parsons auf 16. Jarrett Jack bei den Gästen auf 20, David Lee auf 18. Topscorer Stephen Curry (7) spielte keine Rolle.

Für die Fans in der Halle war schnell klar, dass ihre Lieblinge dabei waren, Geschichte zu schreiben. "One more 3!" hallte es nach jedem Erfolg übers Parkett. Und die Spieler erhörten das Publikum. Am Ende trafen sogar selten eingesetzte Bankspieler - Donatas Motiejunas war es schließlich vorbehalten, den Magic-Bestwert zu egalisieren.

Den alleinigen Rekord wollten die Warriors ihrem Gegner in einer auf Grund des Spielstands ungewöhnlich hitzigen Endphase nicht zugestehen. Mit einem absichtlichen Foul beendeten sie die Träume der Rockets, Nummer 24 zu versenken. Der Sieg schraubt die Bilanz der zwischenzeitlich kriselnden Texaner auf 27:23, damit belegen sie Rang acht im Westen.

Dalemberts Gala reicht den Bucks nicht

Hatte mächtig was im Angebot, der Sieg ging dennoch an die Nuggets: Samuel Dalembert von den Bucks (#21).
Hatte mächtig was im Angebot, der Sieg ging dennoch an die Nuggets: Samuel Dalembert von den Bucks (#21).
© Getty Images

Die Milwaukee Bucks mussten im Kampf um einen Play-off-Platz im Osten eine bittere Niederlage hinnehmen. Bei den formstarken Denver Nuggets hieß es trotz zwischenzeitlicher 17-Punkte-Führung am Ende 104:112. Auch eine Galavorstellung von Backup-Center Samuel Dalembert reichte den Gästen in der Mile-High-City nicht.

Dalembert lieferte das wohl beste Spiel in seinen zehn NBA-Jahren ab, kam auf 35 Punkte (Tagesbester, siehe unten) und 12 Rebounds. "Natürlich waren wir geschockt", sagte Denvers Ty Lawson (22 Punkte, ebenso wie Danilo Gallinari) angesichts der Vorstellung Dalemberts. "Die erste Hälfte war vor allem crazy. Aber wir haben den Sturm ja überstanden." Am Ende stand nach einem 33:18 für die Nuggets im vierten Viertel der siebte Sieg in Folge. Und für Dalembert eine schier unglaubliche Wurfquote von 17 aus 21 aus dem Feld. Seine bisherige Bestmarke von 27 Punkten (März 2011) übertrumpfte er damit locker.

"Das war einer der Abende, an denen man das Beste rausholt", sagte Dalembert, der sich nach eigener Aussage in einem "Flow" befand. Denvers Trainerlegende George Karl lobte: "Er wirft immer besser, aber so gut habe ich ihn noch nie werfen sehen." Unter dem Strich stand aber doch die Teamleistung der Nuggets, die ihre Bilanz auf 31:18 schraubten und nun Fünfter sind im Westen.

Lakers: Dritter Sieg in Folge

Mit dem sechsten Sieg in den vergangenen sieben Spielen machten die Los Angeles Lakers weiter Boden gut gegenüber den Top 8 der Western Conference. Im Barclays Center von Brooklyn gelang sogar der achte Auswärtssieg in dieser bislang eher mauen Saison. Und das ohne die verletzten Dwight Howard und Metta World Peace sowie in den letzten vier Minuten auch ohne den am Fuß verletzten Pau Gasol (15 Punkte - Plantarsehne, Untersuchung am heutigen Mittwoch in Boston). Kobe Bryant fügte zum 92:83-Sieg bei den Nets 21 Punkte, acht Rebounds und einen wahren Highlight-Dunk hinzu. "So ein Sieg fühlt sich echt gut an", sagte die schwarze Mamba. "Aber die Realität ist: Wenn Pau nicht spielen kann und Dwight nicht spielen kann, müssen wir ein paar Sachen regeln." Die Reservisten sprangen in die Bresche. Wie Routinier Antawn Jamison für "Mr. Ex-Artest". Jamison nährte den entscheidenden 14:3-Lauf der Lakers mit einem wichtigen Korb. Center-Ersatz Earl Clark sprang für "D12" mit 14 Zählern und zwölf Brettern erfolgreich ein.


NBA, Ergebnisse vom Dienstag, 05. Februar

Indiana Pacers - Atlanta Hawks 114:103, Brooklyn Nets - Los Angeles Lakers 83:92, Memphis Grizzlies - Phoenix Suns 90:96, Houston Rockets - Golden State Warriors 140:109, Denver Nuggets - Milwaukee Bucks 112:104


Die Besten des Tages

Punkte: Samuel Dalembert (Milwaukee) 35, Brook Lopez (Brooklyn) 30, Jerryd Bayless (Memphis), Paul George (Indiana) je 29, Jeremy Lin (Houston) 28, Jeff Teague (Atlanta) 24; Rebounds: Omer Asik (Houston) 15, Zach Randolph (Memphis) 13, Dalembert, Earl Clark (Lakers) je 12; Assists: Brandon Jennings (Milwaukee) 10, Lin, Andre Miller (Denver), Stephen Curry (Golden State) je 9; Dreier: Lin 5/8, George 5/9, Harden 4/5; Steals: David West (Indiana) 5; Blocks: Larry Sanders (Milwaukee) 5; Freiwürfe: John Jenkins (Atlanta) 9/10, George 8/9; Einsatzminuten: Monta Ellis (Milwaukee) 42

Abdul-Jabbar vor Malone und Jordan - Nowitzki Zehnter
Die besten Punktesammler in der NBA-Geschichte
Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)

© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
06.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 15. Woche 04.02. - 10.02.

Heim GastErg.
Indiana - Chicago111:101
 
Philadelphia - Orlando78:61
 
Washington - LA Clippers98:90
 
New York - Detroit99:85
 
Miami - Charlotte99:94
 
Oklahoma City - Dallas112:91
 
Minnesota - Portland98:100
 
Utah - Sacramento98:91 OT
 
Indiana - Atlanta114:103
 
Brooklyn Nets - LA Lakers83:92
 
Memphis - Phoenix90:96
 
Houston - Golden State140:109
 
Denver - Milwaukee112:104
 
Toronto - Boston95:99
 
Philadelphia - Indiana69:88
 
Washington - New York106:96
 
Orlando - LA Clippers76:86
 
Cleveland - Charlotte122:95
 
Atlanta - Memphis103:92
 
Miami - Houston114:108
 
Detroit - Brooklyn Nets90:93
 
New Orleans - Phoenix93:84
 
Oklahoma City - Golden State119:98
 
Dallas - Portland105:99
 
Minnesota - San Antonio94:104
 
Utah - Milwaukee100:86
 
Boston - LA Lakers116:95
 
Denver - Chicago128:96
 
Washington - Brooklyn Nets89:74
 
Charlotte - LA Lakers93:100
 
Indiana - Toronto98:100 OT
 
Atlanta - New Orleans100:111
 
Detroit - San Antonio119:109
 
Cleveland - Orlando119:108
 
Miami - LA Clippers111:89
 
Memphis - Golden State99:93
 
Houston - Portland118:103
 
Oklahoma City - Phoenix127:96
 
Minnesota - New York94:100
 
Utah - Chicago89:93
 
Cleveland - Denver103:111
 
Philadelphia - Charlotte87:76
 
Milwaukee - Detroit100:105
 
Dallas - Golden State116:91
 
Sacramento - Utah120:109
 
New York - LA Clippers88:102
 
Miami - LA Lakers107:97
 
Boston - Denver118:114 OT
 
Toronto - New Orleans102:89
 
Orlando - Portland110:104
 
Memphis - Minnesota105:88
 
Brooklyn Nets - San Antonio86:111
 
Phoenix - Oklahoma City69:97
 
Sacramento - Houston117:111
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -