Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

05.02.2013, 07:34

Wizards schlagen Clippers - Siege für Knicks und Heat

Nowitzki-Rückkehr: OKC zu stark für Dallas

Gehörig unter die Räder kamen die Dallas Mavericks bei der Rückkehr von Dirk Nowitzki. Beim 91:112 waren die Texaner beim Vorjahresfinalisten Oklahoma City Thunder chancenlos, nachdem sie Durant & Co. in den beiden bisherigen Vergleichen noch in die Verlängerung gezwungen hatten. Nowitzki nach seinen Adduktorenproblemen bei zehn Punkten hängen. Wieder einmal eine Überraschung schaffte Kellerkind Washington am Montag.

Wohin mit dem Ball? Dirk Nowitzki, eng beschattet von Serge Ibaka.
Wohin mit dem Ball? Dirk Nowitzki, eng beschattet von Serge Ibaka.
© Getty ImagesZoomansicht

Kevin Durant hatte seine Mannschaft gewarnt vor den Mavs. Zweimal hatten die Thunder und ihr Topscorer so ihre Probleme mit dem Meister von 2011. Zweimal zog OKC gerade noch den Kopf aus der Schlinge, um jeweils in der Verlängerung zu gewinnen. "Zuletzt haben sie uns anfangs ganz schön vermöbelt", erinnerte der Topscorer des Vizemeisters. "Diesmal, so habe ich es den Jungs eingetrichtert, diesmal setzen wir den ersten Schlag."

Konzentriert und aggressiv ging Oklahoma City dann auch zu Werke und gab Dallas nicht den Hauch einer Chance. Zu oft verloren die Texaner den Ball, zu passiv waren sie, wenn OKC die Pille hatte. Und so stand am Ende trotz der Rückkehr von Dirk Nowitzki in die Anfangsformation eine klare Niederlage, die die nur noch geringen Chancen der Mavs auf die Play-offs weiter schmälert. Zumal mit Portland und Utah Konkurrenz zu Siegen kam.

- Anzeige -

"Wir haben dem Ball nur zugesehen", schimpfte Nowitzki, der mit zehn Punkten unter seinen Möglichkeiten blieb. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt: "Ein gutes Team antwortet normalerweise auf solche Niederlagen. Ich erinnere mich, das wir mal einmal so waren." Trainer Rick Carlisle wollte indes das erstmalige Fehlen des angeschlagenen Routiniers Vince Carter nicht als Grund anführen: "Wir haben keinerlei Entschuldigungen."

Bester Werfer der Mavericks war der erfahrene Shawn Marion mit 23 Zählern. Im Rennen um die Playoff-Plätze verlor Dallas mit 20 Siegen und 28 Niederlagen weiter an Boden, Oklahoma (36:12) bleibt in der Western Conference Zweiter.

Clippers ohne Griffin und Paul

Die Washington Wizards gewinnen nicht gerade viele Spiele, machen sich jedoch regelmäßig als Favoritenschreck einen Namen. Nächstes Opfer beim zwölften Saisonsieg der Hauptstädter waren die Los Angeles Clippers. Wobei die Kalifornier ohne ihre All Stars Blake Griffin und Chris Paul antreten mussten. Wizards-Coach Randy Wittman wollte das jedoch nicht hören.

"Hey, wir haben auch viele Spiele in dieser Saison ohne wichtige Spieler absolviert. Kommt mir nicht damit, wer hier dabei war und wer nicht", wetterte der humorvolle Trainer mit gespieltem Ernst gegen die Medienvertreter. "Wenn wir verloren hätten, hättet ihr es wieder ganz anders geschrieben. Jetzt steht da wieder: 'Ach, ihr habe gewonnen, weil Blake nicht dabei war.' Davon habe ich echt genug."

In der Tat musste Washington bislang die meisten Partien ohne seine Protagonisten John Wall und Nene bestreiten. Jetzt fehlen den Clippers eben 40 Prozent der Starting Five.

Mit sieben Niederlagen in den letzten neun Spielen ist das Team von Vinny del Negro auf dem absteigenden Ast. West-Primus San Antonio ist inzwischen viereinhalb Spiele vor den Kaliforniern. "Das ist frustrierend, weil wir viel von dem verspielen, was wir uns aufgebaut haben", sagte del Negro.

Paul verpasste sein achtes Spiel in Reihe wegen der Kniescheibenblessur, Griffin setzte erstmals nach 197 Partien in Folge wegen einer Muskelverletzung aus. Der Power Forward ist mit 18,5 Punkten und 8,6 Rebounds tragende Säule bei den "Clips" und wäre über einen längeren Zeitraum ebenso wie Paul nur schwer zu ersetzen.

"Melo" und der "King" buchen weiteren Sieg

Im Osten kletterte Washington vom letzten auf den vorletzten Platz, weil die Charlotte Bobcats beim Meister Miami knapp mit 94:99 verloren. LeBron James (31 Punkte) war bester Sammler des Tages (siehe unten). Die Heat führen die Conference-Tabelle mit 31:14-Siegen an, dicht gefolgt von den New York Knicks (31:15), die Carmelo Anthony (27) und Tyson Chandler (20 Rebounds) beim 99:85 über Detroit zum fünften Sieg in Folge trugen.

Das Verfolgerduell Indiana gegen Chicago ging mit 111:101 an die Pacers. David West untermauerte mit 29 Zählern seine derzeitige Formstärke. Beide Teams liegen mit 29:19 gleichauf auf den Rängen drei und vier.

Zahl des Tages: 61

Nicht in NBA-Verfassung präsentieren sich die Orlando Magic dieser Tage. Das Team aus Florida kassierte in Philadelphia die zehnte Schlappe in Folge und kam gerade einmal auf 61 müde Pünktchen - weniger haben die Sixers seit Einführung der Shot Clock nur einmal hinnehmen müssen (60 - Portland, 2002/03. Ohne sechs verletzte Leistungsträger waren die Magic unter den Augen von Hollywoodstar Will Smith nur Sparringspartner.

"Ich zolle den Jungs Respekt, die hier heute angetreten sind", sagte Orlandos Coach Jacque Vaughn. "Auch sie wollten gewinnen." Doch die Wurfquote der Magic war erbärmlich - nur 33 Prozent der Versuche gingen in den Korb, nur einer von zwölf Dreiern wollte fallen.

Philadelphia bezahlte den Sieg teuer, da sich Top-Rebounder Thaddeus Young eine mittelschwere Muskelverletzung zuzog und wohl zwei Wochen ausfällt. Spencer Hawes (21/14 R.) und Jrue Holiday (13/14 A.) waren mit Double-Doubles Matchwinner für die Gastgeber, die zum dritten Mal in Folge gewannen.

D-League: All-Star Tim Ohlbrecht

Aus deutscher Sicht gibt es positive Nachrichten aus der D-League. Basketball-Nationalspieler Tim Ohlbrecht nimmt am Allstar-Game der NBA-Aufbauliga teil. Der 24-Jährige wurde von den Trainern der 16 Teams ins Aufgebot gewählt. Das Spiel findet am 16. Februar im Rahmen des Allstar-Wochenendes der nordamerikanischen Profiliga NBA statt. Ohlbrecht spielt seit dem vergangenen November für die Rio Grande Valley Vipers, Farm-Team der Houston Rockets, und hofft auf ein NBA-Engagement. Für die Vipers hat der Center 24 Spiele absolviert, davon 21 als Starter. Im Schnitt kommt der gebürtige Wuppertaler auf 13,8 Punkte und sieben Rebounds. Rio Grande ist Spitzenreiter der Central Division.


NBA, Ergebnisse vom Montag, 04. Februar

Philadelphia 76ers - Orlando Magic 78:61, Washington Wizards - Los Angeles Clippers 98:90, New York Knicks - Detroit Pistons 99:85, Miami Heat - Charlotte Bobcats 99:94, Indiana Pacers - Chicago Bulls 111:101, Oklahoma City Thunder - Dallas Mavericks 112:91, Portland Trail Blazers - Minnesota Timberwolves 100:98, Utah Jazz - Sacramento Kings 98:91 OT


Die Besten des Tages

Punkte: LeBron James (Miami) 31, David West (Indiana) 29, Jamal Crawford (Clippers) 28, Carmelo Anthony (New York) 27, LaMarcus Aldridge (Portland) 25; Rebounds: DeAndre Jordan (Portland) 22, Tyson Chandler (New York) 20, Spencer Hawes (Philadelphia), Emeka Okafor (Washington), Nikola Vucevic (Orlando) je 14; Assists: Ricky Rubio (Minnesota), Jrue Holiday (Philadelphia) je14; Dreier: Martell Webster (Washington) 5/6, Wesley Matthews (Portland) 4/8; Steals: Nick Young (Philadelphia) 4; Blocks: Taj Gibson (Chicago) 5; Freiwürfe: Ramon Sessions (Charlotte) 10/10; Einsatzminuten: Jason Thompson (Sacramento) 45

Abdul-Jabbar vor Malone und Jordan - Nowitzki Zehnter
Die besten Punktesammler in der NBA-Geschichte
Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)

© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
05.02.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 15. Woche 04.02. - 10.02.

Heim GastErg.
Indiana - Chicago111:101
 
Philadelphia - Orlando78:61
 
Washington - LA Clippers98:90
 
New York - Detroit99:85
 
Miami - Charlotte99:94
 
Oklahoma City - Dallas112:91
 
Minnesota - Portland98:100
 
Utah - Sacramento98:91 OT
 
Indiana - Atlanta114:103
 
Brooklyn Nets - LA Lakers83:92
 
Memphis - Phoenix90:96
 
Houston - Golden State140:109
 
Denver - Milwaukee112:104
 
Toronto - Boston95:99
 
Philadelphia - Indiana69:88
 
Washington - New York106:96
 
Orlando - LA Clippers76:86
 
Cleveland - Charlotte122:95
 
Atlanta - Memphis103:92
 
Miami - Houston114:108
 
Detroit - Brooklyn Nets90:93
 
New Orleans - Phoenix93:84
 
Oklahoma City - Golden State119:98
 
Dallas - Portland105:99
 
Minnesota - San Antonio94:104
 
Utah - Milwaukee100:86
 
Boston - LA Lakers116:95
 
Denver - Chicago128:96
 
Washington - Brooklyn Nets89:74
 
Charlotte - LA Lakers93:100
 
Indiana - Toronto98:100 OT
 
Atlanta - New Orleans100:111
 
Detroit - San Antonio119:109
 
Cleveland - Orlando119:108
 
Miami - LA Clippers111:89
 
Memphis - Golden State99:93
 
Houston - Portland118:103
 
Oklahoma City - Phoenix127:96
 
Minnesota - New York94:100
 
Utah - Chicago89:93
 
Cleveland - Denver103:111
 
Philadelphia - Charlotte87:76
 
Milwaukee - Detroit100:105
 
Dallas - Golden State116:91
 
Sacramento - Utah120:109
 
New York - LA Clippers88:102
 
Miami - LA Lakers107:97
 
Boston - Denver118:114 OT
 
Toronto - New Orleans102:89
 
Orlando - Portland110:104
 
Memphis - Minnesota105:88
 
Brooklyn Nets - San Antonio86:111
 
Phoenix - Oklahoma City69:97
 
Sacramento - Houston117:111
- Anzeige -

- Anzeige -