Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

29.01.2013, 12:59

Feste Zusagen von Sponsoren - Duo nach Frankfurt

Gießen vor Schließung der Liquiditätslücke

Kurz vor Weihnachten musste der Basketball-Bundesligist LTi Gießen 46ers einen Insolvenzantrag stellen. Seit der vergangenen Woche sind nun Fans und Sponsoren aufgerufen, dem Verein finanziell unter die Arme zu greifen, um die Insolvenz doch noch abzuwenden. Und das Konzept geht auf, denn allem Anschein nach wird die geforderte Höhe von 360.000 Euro zur Schließung der Liquiditätslücke erreicht.

Lti Gießen 46ers
In der Warteschleife: Die LTi Gießen 46ers hoffen auf die Abwendung des Insolvenzantrags.
© imagoZoomansicht

360.000 Euro groß ist die Liquiditätslücke, die Gießen bis zum 1. Februar aufbringen muss. Nur durch diese Summe kann der Verein seinen Spielbetrieb bis zum Saisonende aufrechterhalten. Und die Chancen für den Basketball-Bundesligisten stehen nicht schlecht, denn der Verein bekam bereits feste Zusagen von verschiedenen Sponsoren, das Geld zu erhalten.

Doch "kann der Insolvenzantrag erst dann zurückgezogen werden, wenn der volle Betrag eingezahlt wurde. Noch ist also ein kleiner Weg zu gehen, die Vorarbeiten wurden jedoch durchgeführt", äußerte sich der vorläufige Insolvenzverwalter Tim Schneider.

- Anzeige -

Ist der geforderte Betrag bis zum Ablauf der Frist auf einem Rechtsanwaltskonto eingegangen, wird er auf das Konto des BBL-Clubs transferiert. Erst dann kann der vorläufige Insolvenzantrag zurückgenommen werden.

Trotz der guten Aussichten bleibt Geschäftsführer Heiko Schelberg vorsichtig: "Die Situation ist weiterhin alles andere als komfortabel. Die Rechnung geht nur dann auf, wenn wir es schaffen, alle weiteren anfallenden Zahlungen zu begleichen und die Altlasten nach und nach abzubauen."

In der kommenden Saison möchte Gießen dann in der 2. Liga Pro A einen Neuanfang starten, um in Zukunft "Fehler, die in der Vergangenheit gemacht wurden, nicht zu wiederholen", so Schelberg. Denn nur so kann der Basketball-Standort Gießen langfristig bestehen.

Duo wandert ab nach Frankfurt

Die beiden 46ers-Profis Ryan Brooks und LaQuan Prowell haben den finanziell angeschlagenen Bundesligisten verlassen und sind zum hessischen Rivalen Frankfurt Skyliners gewechselt. Das gaben beide Vereine am Dienstag bekannt. "Die Situation hier in Gießen ist nicht leicht. Ich hatte ein sehr gutes Verhältnis mit den Spielern und dem Management, aber jetzt gilt es nach vorne zu schauen", sagte der Shooting Guard Brooks.

Die Frankfurter versprechen sich von den beiden Amerikanern eine Verstärkung für den Abstiegskampf. Im Gegenzug lösten sie den Vertrag mit Shooting Guard Ted Scott am Dienstag auf. "Wir hatten das Gefühl, dass wir Veränderungen vornehmen müssen. Wir sind der Meinung, dass die Mannschaft mehr kann, als sie zurzeit zeigt", sagte Trainer Muli Katzurin. Frankfurt ist momentan Drittletzter.

29.01.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:LTi Gießen 46ers
Anschrift:Giessen 46ers
Gießener Straße 104
35415 Pohlheim
Telefon: 0 64 03 - 60 99 50
Telefax: 0 64 03 - 60 99 522
Internet:http://www.giessen46ers.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Fraport Skyliners
Anschrift:Skyliners GmbH Frankfurt
Walter-Möller-Platz 2
60439 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 - 92 88 76 0
Telefax: 0 69 - 92 88 76 30
Internet:http://www.fraport-skyliners.de/

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -