Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.01.2013, 09:57

Denver beendet Clippers-Lauf - Knicks und Lakers verlieren

Mavs stoppen Pleitenserie in Washington

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks sind erfolgreich ins Jahr 2013 gestartet. Am Neujahrstag feierten die Texaner mit dem 103:94 bei den Washington Wizards nach sechs Niederlagen in Folge mal wieder einen Sieg. Die Erfolgsserie der Los Angeles Clippers endete nach 17 Siegen in Denver. Die Lakers unterlagen Philadelphia, die Knicks verloren gegen Portland.

Vince Carter
Flog in Washington wieder wie in jungen Jahren: Vince Carter (35).
© picture allianceZoomansicht

Mit einer starken zweiten Hälfte verhinderte Dallas in Washington am Dienstag die siebte Pleite hintereinander. Die Wizards, die in der laufenden Saison erst viermal gewannen, hatten den besseren Start erwischt und zu Beginn des zweiten Viertels mit 14 Punkten vorne gelegen. Im dritten Abschnitt rissen die Gäste das Ruder dann aber herum und beendeten ihre Talfahrt. "Es waren zwei harte Wochen", fiel nicht nur Coach Rick Carlisle nach dem dringend benötigten Erfolgserlebnis ein Stein vom Herzen.

Sieben Niederlagen in Folge hatten die Mavericks zuletzt im Februar 1999 quittieren müssen, in Dirk Nowitzkis Rookie-Saison. Im fünften Spiel seit seiner Rückkehr aufs Parkett traf der Würzburger gegen das schlechteste Team der NBA in 17 Minuten Einsatzzeit fünf seiner sieben Würfe aus dem Feld und kam auf elf Punkte. Bester Werfer der Mavericks war Vince Carter (23), O.J. Mayo und Darren Collison verbuchten jeweils 15 Zähler.

- Anzeige -

Carter sorgte mit einem krachenden Dunk zum 101:93, der an seine frühere Glanzzeit erinnerte, rund eine Minute vor Schluss für die Vorentscheidung. Der 35-Jährige stand diese Saison erst zum zweiten Mal in der Startfünf. "Solche Sachen blitzen bei ihm öfter auf als man denkt", kommentierte Coach Carlisle die Vorstellung des Routiniers, der sich in der NBA zu Beginn seiner Karriere - damals im Trikot der Toronto Raptors - wegen seiner spektakulären Flugkünste den Spitznamen "Air Canada" verdient hatte.

Die Pleitenserie hatte zuletzt am Team genagt, nach der 25-Punkte-Niederlage gegen San Antonio war Carlisle so erbost gewesen, dass er sogar öffentlich mit Sanktionen gedroht hatte. "Wir haben alle schlecht geschlafen, waren alle gestresst und ein bisschen angespannt", berichtete Mayo. Nowitzki fügte hinzu: "Verlieren ist etwas, an das wir in dieser Franchise nicht gewöhnt sind."

Portland siegt bei den Knicks - Clippers-Serie endet in Denver

Trotz des Sieges müssen die "Mavs" in der Western Conference noch einigen Boden gut machen, wenn sie nicht erstmals seit 2000 die Play-offs verpassen wollen. Die Texaner (Bilanz 13:19) sind momentan Zwölfter. Auf Platz acht liegen derzeit die Portland Trail Blazers (16:14), denen zum Jahresauftakt ein 105:100-Erfolg im Madison Square Garden gelang. Und das, obwohl Knicks-Star Carmelo Anthony mit 45 Punkten erneut bestens aufgelegt war. Damit vermiesten die Blazers die Rückkehr von Amar'e Stoudemire, der nach seiner Knie-OP erstmals in dieser Saison auflief.

Danilo Galinari
Gestoppt: Danilo Gallinari und die Denver Nuggets beendeten die Siegesserie der Clippers.
© Getty Images

Ein Ende fand der Siegeszug der Los Angeles Clippers, die bei den Denver Nuggets mit 78:92 unterlagen und das Parkett damit nach fünf Wochen und 17 Siegen in Folge damit erstmals wieder als Verlierer verließen. Eine starke Teamleistung war für die Nuggets der Schlüssel zum Erfolg, gleich sechs Spieler punkteten zweistellig. "Wir waren heute alle einen Schritt langsamer", kommentierte Clippers-All-Star Blake Griffin die Pleite.

Eine Niederlage setzte es auch für den Stadtrivalen. Die Lakers unterlagen gegen die Philadelphia 76ers in eigener Halle mit 99:103. Kobe Bryant erwischte mit 36 Punkten zwar einen guten Abend, letztlich mussten sich die ein wenig in die Jahre gekommenen Lakers-Stars aber dem jugendlichen Elan der Sixers beugen. Jrue Holiday (26 Punkte, zehn Assists) und Evan Turner (22 Punkte, 13 Rebounds) waren bei den Gästen die Erfolgsgaranten. Die Lakers (15:16) sind im Westen derzeit nur Zehnter, in den vergangenen 36 Jahren fanden die Play-offs nur zwei Mal ohne sie statt.


Die Ergebnisse vom Dienstag, 01. Januar

Washington Wizards - Dallas Mavericks 94:103, New York Knicks - Portland Trail Blazers 100:105, Detroit Pistons - Sacramento Kings 103:97, New Orleans Hornets - Atlanta Hawks 86:95, Denver Nuggets - Los Angeles Clippers 92:78, Los Angeles Lakers - Philadelphia 76ers 99:103

02.01.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 10. Woche 31.12. - 06.01.

Heim GastErg.
Indiana - Memphis88:83
 
Chicago - Charlotte81:91
 
Orlando - Miami110:112 OT
 
Houston - Atlanta123:104
 
San Antonio - Brooklyn Nets104:73
 
Oklahoma City - Phoenix114:96
 
Washington - Dallas94:103
 
New York - Portland100:105
 
Detroit - Sacramento103:97
 
New Orleans - Atlanta86:95
 
Denver - LA Clippers92:78
 
LA Lakers - Philadelphia99:103
 
Toronto - Portland102:79
 
Orlando - Chicago94:96
 
Cleveland - Sacramento94:97
 
Indiana - Washington89:81
 
Boston - Memphis83:93
 
Miami - Dallas119:109 OT
 
Milwaukee - San Antonio110:117
 
Houston - New Orleans104:92
 
Oklahoma City - Brooklyn Nets93:110
 
Utah - Minnesota106:84
 
Phoenix - Philadelphia95:89
 
Golden State - LA Clippers115:94
 
New York - San Antonio100:83
 
Denver - Minnesota97:101
 
Toronto - Sacramento96:105
 
Washington - Brooklyn Nets113:115 OT
 
Charlotte - Cleveland104:106
 
Detroit - Atlanta85:84
 
Miami - Chicago89:96
 
Boston - Indiana94:75
 
Memphis - Portland84:86
 
Oklahoma City - Philadelphia109:85
 
Milwaukee - Houston101:115
 
Phoenix - Utah80:87
 
LA Clippers - LA Lakers107:102
 
Atlanta - Boston81:89
 
Orlando - New York106:114
 
Indiana - Milwaukee95:80
 
Brooklyn Nets - Sacramento113:93
 
Cleveland - Houston104:112
 
Minnesota - Portland97:102
 
Dallas - New Orleans96:99 OT
 
San Antonio - Philadelphia109:86
 
Denver - Utah110:91
 
LA Clippers - Golden State115:89
 
Toronto - Oklahoma City92:104
 
Miami - Washington99:71
 
Detroit - Charlotte101:108 OT
 
Phoenix - Memphis81:92
 
LA Lakers - Denver105:112
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -