Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

27.12.2012, 22:09

BBL, 15. Spieltag

Dragons halten Anschluss, Gießen nun Schlusslicht

Die Artland Dragons haben den Anschluss an die Spitzenteams der Basketball-Bundesliga gehalten. Die Mannschaft aus Quakenbrück bezwang die Phantoms Braunschweig mit 85:75 (38:38). Bereits am Mittwoch fuhren die Bayern ihren bereits vierten dreistelligen Sieg in Folge ein: Gegen die Eisbären Bremerhaven gewannen die Münchner mit 104:71 (48:33) und kletterten dadurch in der Tabelle vom sechsten auf den fünften Tabellenplatz.

- Anzeige -
Tyrone Nash (re.)
Auch von drei Bonnern nicht zu stoppen: Der Tübinger Tyrone Nash (re.).
© Getty Images Zoomansicht

In der Tabelle liegen die Dragons sechs Punkte hinter Titelverteidiger und Spitzenreiter Brose Baskets Bamberg. Topscorer war Demond Mallet mit 18 Zählern. Die Braunschweiger konnten ihren guten Lauf von vier Siegen aus den vergangenen fünf Spielen nach ausgeglichener erster Halbzeit nicht fortsetzen. Im Tabellenkeller halten die Negativserien der Telekom Baskets Bonn und der Neckar Riesen Ludwigsburg an. Die Bonner lagen gegen die Walter Tigers Tübingen bis 48 Sekunden vor Spielende noch vorne, kassierten mit einem 94:96 (55:49) am Ende aber doch noch ihre vierte Pleite in Folge.

Tübingens bester Werfer Tyrone Nash (20 Punkte) verpasste den Hausherren vor 5.400 Fans erst zwei Sekunden vor Schluss den endgültigen K.o. Für Bonn traf Chris Ensminger (16) am häufigsten. In der Tabelle bleibt Bonn zwei Punkte vor dem Vorletzten Ludwigsburg, der beim 68:89 (36:52) gegen Phoenix Hagen zum dritten Mal nacheinander als Verlierer das Feld verließ. Vor allem Mark Dorris (29 Zähler) bekamen die Schwaben überhaupt nicht in den Griff.

Bayern weiter auf dem Vormarsch

Bereits am Mittwoch, dem 2. Weihnachtsfeiertag, hatten die Bayern vor 6700 Zuschauern im Münchner Audi Dome nur am Anfang leichte Probleme und lagen nach zehn Minuten noch mit 25:27 zurück. Anschließend fanden die Hausherren immer besser ins Spiel und lagen zur Pause bereits mit 15 Punkten vorn. Im zweiten Viertel ließ das Team von Trainer Svetislav Pesic nur sechs Punkte der Gäste zu. Bester Werfer bei den Bayern war Chevon Troutman mit 20 Punkten.

Bester Werfer der Bayern: Chevon Troutman (li., gegen Bremerhavens Johannes Lischka).
Bester Werfer der Bayern: Chevon Troutman (li., gegen Bremerhavens Johannes Lischka).
© imago Zoomansicht

Einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg holten die Frankfurter Skyliners gegen den BBC Bayreuth 76:59 (34:23). Gegen die Bayreuther trugen Ted Scott und Danilo Barthel mit jeweils 15 Punkten zum klaren Sieg bei. Für die Oberfranken war es bereits die sechste Niederlage in Folge. Die Frankurter Skyliners verließen durch den Erfolg das Tabellenende.

Von seiner überraschenden Niederlage in Gießen gut erholt zeigte sich Vizemeister ratiopharm Ulm: Zu Hause gewannen die Ulmer deutlich mit 73:58 (47:21) gegen die TBB Trier und bleiben damit den Spitzenteams aus Bamberg, Oldenburg und Berlin auf den Fersen. Bester Schütze im Team von Trainer Thorsten Leibenath war wieder einmal Center John Bryant mit 14 Punkten.

Das Derby zwischen Bamberg und Würzburg wird aufgrund des Euroleague-Einsatzes der Oberfranken am 7. Januar (19.30 Uhr) nachgeholt.

27.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Bundesliga (BBL) - Tabelle

Pl. VereinKörbePkte.
1Brose Baskets Bamberg1165:100724:4
 
2EWE Baskets Oldenburg1205:109922:10
 
3Alba Berlin1174:103920:8
 
4ratiopharm Ulm1259:117620:10
 
5Bayern München1234:114118:12
 
6Artland Dragons1156:118318:12
 
7TBB Trier1083:104016:14
 
8Eisbären Bremerhaven1264:128116:16
 
9s.Oliver Baskets Würzburg993:96214:14
 
10Walter Tigers Tübingen1143:117314:16
 
11Phoenix Hagen1226:132914:16
 
12New Yorker Phantoms Braunschweig1126:113112:18
 
13Mitteldeutscher BC1141:121412:18
 
14BBC Bayreuth1085:116812:18
 
15Telekom Baskets Bonn1154:117510:18
 
16Fraport Skyliners1058:109310:20
 
17MHP RIESEN Ludwigsburg1109:12368:22
 
18LTi Gießen 46ers1110:12382:22
- Anzeige -

- Anzeige -