Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

24.12.2012, 09:55

Dallas kommt unter die Räder - Clippers unaufhaltsam

"Tritt in den Hintern": Spurs zerlegen Mavs bei Nowitzkis Comeback

Dallas atmet auf, Dirk Nowitzki spielt wieder. Der Würzburger feierte am Sonntag sein Comeback nach der Knieoperation. Die desaströse Niederlage der Mavericks im texanischen Duell bei den richtig heißen San Antonio Spurs konnte er nicht verhindern. Die Play-off-Ränge sind derzeit in weiter Ferne für den Meister von 2011. Nicht zu stoppen sind derweil die Los Angeles Clippers, die ihren 13. Sieg in Serie feierten.

ER ist wieder da! Dirk Nowitzki feierte sein Saisondebüt in San Antonio - die Spurs vermasselten ihm die Party.
ER ist wieder da! Dirk Nowitzki feierte sein Saisondebüt in San Antonio - die Spurs vermasselten ihm die Party.
© Getty ImagesZoomansicht

Eine Stunde vor dem Tip-off in San Antonio gab Nowitzki grünes Licht. Nachdem er die ersten 27 Saisonspiele der Mavs wegen einer Knieoperation verpasst hatte, war es so weit. Etwas überraschend schon vor den Feiertagen, ursprünglich war der Wiedereinstieg für irgendwann "zwischen den Jahren" anvisiert worden, nachdem die Reha doch länger gedauert hatte als zunächst erhofft.

"Ich habe mich ganz ordentlich gefühlt", sagte Nowitzki, der Mitte des ersten Viertels unter Beifall und Buhrufen das Parkett betreten hatte. 20 Einsatzminuten später war schon wieder Schluss für ihn, denn die Partie war frühzeitig entschieden. Und zwar sowas von entschieden.

- Anzeige -

"Mitte des dritten waren wir mit 80 hinten, also musste ich da nicht mehr unbedingt rein", so Nowitzki. Gefühlt waren es 80 oder mehr Punkte Rückstand aus Sicht der Gäste, in der Realität lag Dallas mit maximal 46 Zählern im Hintertreffen.

Während die Spurs förmlich heiß liefen und bei ihrem 129:91-Kantersieg Dallas "klassisch den Hintern versohlten" (Zitat Shawn Marion), lief es für die Mavericks einfach nur erbärmlich. Nicht unbedingt für Nowitzki, der drei seiner vier Würfe unterbrachte und zu den acht Punkten auch noch sechs Rebounds holte. Darren Collison (15), Vince Carter (13) und Chris Kaman (10) schnitten knapp zweistellig ab. Der Rest war San Antonio, das Dallas zu 20 Turnovern zwang.

Danny Green stellte mit 25 Zählern einen Karrierebestwert auf und brachte sieben seiner acht Dreierversuche unter. Thema "von draußen": Die Spurs erreichten mit 20 Dreiern einen Franchise-Rekord. Tony Parker (18) und Kawhi Leonard (17) waren die Besten hinter Green. "Was für eine Nacht", schwärmte Trainer Gregg Popovich. "Aber wir hatten auch Glück, dass der Gegner einen schwachen Tag erwischt hat, dann geht das eben so aus."

Und Dirk Nowitzki war dennoch nicht ganz unzufrieden. "Ich habe mich ganz gut gefühlt, wenngleich die Beine nach ein paar Mal hin- und herrennen schon etwas schwer wurden. Aber ich habe mich durchgekämpft." Was sein Team anbelangt, sieht der Deutsche die Sache schon skeptischer. Dallas habe in dieser Saison weniger Qualität als die Topteams. "Aber wir müssen weiter arbeiten und uns in vielen Bereichen verbessern. Wenn man nicht so talentiert ist, muss man eben dagegenhalten."

Es wird nicht leichter für den Champion von 2011: Am Donnerstag müssen die Mavericks, die sechs der letzten sieben Spiele verloren haben, bei den Oklahoma City Thunder antreten. Am Freitag und am Sonntag folgen zwei Heimspiele gegen die Denver Nuggets und erneut gegen die San Antonio Spurs.

13. Sieg in Folge: Die Clippers unterstreichen ihre Ambitionen

Während Dallas unter dem ominösen Strich nach Platz acht zu finden ist, läuft es bei den Los Angeles Clippers bombastisch. Die Kalifornier feierten beim 103:77 in Phoenix bereits ihren 13. Sieg in Serie (Klubrekord!). Blake Griffin (23 Punkte), Chris Paul (17 P., 13 A.) - die üblichen Verdächtigen ...

Aber auch Reservespieler Jamal Crawford (22) spielte groß auf beim ersten Sieg der Clippers in Arizona seit dem 17. April 2007.


NBA, Ergebnisse vom Sonntag, 23. Dezember

San Antonio Spurs - Dallas Mavericks 129:91, Brooklyn Nets - Philadelphia 76ers 95:92, New York Knicks - Minnesota Timberwolves 94:91, Orlando Magic - Utah Jazz 93:97, Phoenix Suns - Los Angeles Clippers 77:103, Sacramento Kings - Portland Trail Blazers 108:96


Die Besten des Tages

Punkte: Carmelo Anthony (New York) 33, Danny Green (San Antonio) 25, Jrue Holiday (Philadelphia) 24, Blake Griffin (Clippers) 23; Rebounds: Nikola Pekovic (Minnesota) 18, Nikola Vucevic (Orlando) 17, Marcin Gortat (Phoenix), Gustavo Ayon (Orlando) je 12, Griffin, LaMarcus Aldridge, J.J. Hickson (beide Portland) je 11; Assists: Chris Paul (Clippers) 13; Dreier: Green 7/8, Jameer Nelson (Orlando) 4/7, Holiday 3/3; Steals: Paul, Kawhi Leonard (San Antonio), Markieff Morris (Phoenix) je 5; Freiwürfe: Anthony 10/11, Jared Dudley (Phoenix) 9/10; Einsatzminuten: Anthony, Nelson je 44

Abdul-Jabbar vor Malone und Jordan - Nowitzki Zehnter
Die besten Punktesammler in der NBA-Geschichte
Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)

© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
24.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 9. Woche 24.12. - 30.12.

Heim GastErg.
Brooklyn Nets - Boston76:93
 
LA Lakers - New York100:94
 
Miami - Oklahoma City103:97
 
Chicago - Houston97:120
 
LA Clippers - Denver112:100
 
Washington - Cleveland84:87
 
Charlotte - Miami92:105
 
Orlando - New Orleans94:97
 
Atlanta - Detroit126:119 OT
 
Milwaukee - Brooklyn Nets108:93
 
Memphis - Philadelphia89:99
 
Minnesota - Houston84:87
 
San Antonio - Toronto100:80
 
Denver - LA Lakers126:114
 
Utah - Golden State83:94
 
Phoenix - New York97:99
 
Portland - Sacramento109:91
 
Oklahoma City - Dallas111:105 OT
 
LA Clippers - Boston106:77
 
Washington - Orlando105:97
 
Indiana - Phoenix97:91
 
Brooklyn Nets - Charlotte97:81
 
Detroit - Miami109:99
 
Cleveland - Atlanta94:102
 
New Orleans - Toronto97:104 OT
 
Dallas - Denver85:106
 
San Antonio - Houston122:116
 
Utah - LA Clippers114:116
 
Sacramento - New York106:105
 
LA Lakers - Portland104:87
 
Golden State - Philadelphia96:89
 
Charlotte - New Orleans95:98
 
Atlanta - Indiana109:100
 
Orlando - Toronto88:123
 
Brooklyn Nets - Cleveland103:100
 
Chicago - Washington87:77
 
Memphis - Denver81:72
 
Houston - Oklahoma City94:124
 
Minnesota - Phoenix111:107
 
Milwaukee - Miami104:85
 
Portland - Philadelphia89:85
 
Golden State - Boston101:83
 
Detroit - Milwaukee96:94
 
Dallas - San Antonio86:111
 
Sacramento - Boston118:96
 
LA Clippers - Utah107:96
 
Indiana - Chicago111:101
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Dallas Mavericks
Anschrift:Dallas Mavericks
The Pavilion
2909 Taylor Street
Dallas, Texas, USA 75226
Internet:http://www.nba.com/mavericks/

Vereinsdaten

Vereinsname:San Antonio Spurs
Anschrift:San Antonio Spurs
One SBC Center
San Antonio, Texas, USA 78219
Internet:http://www.nba.com/spurs/

Vereinsdaten

Vereinsname:Los Angeles Clippers
Anschrift:Los Angeles Clippers
1111 South Figueroa Street
Suite 1100
Los Angeles, California, USA 90015
Internet:http://www.nba.com/clippers/

- Anzeige -

- Anzeige -