Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

23.12.2012, 20:29

Bamberg ringt Bonn nieder, Gießen überrascht Ulm, Eklat in Bayreuth

Alba verliert erneut

Die Brose Baskets Bamberg haben ihre Tabellenführung in der BBL ausgebaut. Der Titelverteidiger gewann gegen Bonn nach zähem Kampf mit 92:78. Ulm verlor zudem bei den Gießen 46ers mit 69:72. Seinen Aufwärtstrend setzt der FC Bayern fort: Die Münchner siegten mit 123:97 in Hagen. Zu einem Eklat kam es in Bayreuth. Am Sonntag mussten die Berliner nach der Pleite in Oldenburg zwei Tage zuvor die zweite Pleite in Serie einstecken.

Der Berliner Deon Thompson (li.) gegen den Würzburger Alex King.
Der Berliner Deon Thompson (li.) gegen den Würzburger Alex King.
© imagoZoomansicht

Alba Berlin hat den nächsten Rückschlag erlitten. Der frühere Serienmeister unterlag am Sonntag bei den s.Oliver Baskets Würzburg mit 65:75 (34:29) und kassierte nach dem 81:89 am Freitag gegen Ex-Champion EWE Baskets Oldenburg bereits die zweite Niederlage nacheinander.

Aufseiten der Berliner konnte Topscorer Deon Thompson die Pleite der Gäste trotz 22 Punkten nicht verhindern. Für die Würzburger war Alex King in einer umkämpften Partie mit 16 Zählern der erfolgreichste Werfer. Mit 20:8 Punkten liegen die Berliner in der Tabelle vier Punkte hinter Spitzenreiter Brose Baskets Bamberg (24:4) auf dem dritten Rang.

Bonn trennt sich von Ewing

Bereits vor der Partie hatten die Bonner mitgeteilt, dass Patrick Ewing Jr. nicht mehr für die Baskets spielen wird. Der Klub habe sich mit dem Sohn der gleichnamigen NBA-Legende auf eine Vertragsauflösung geeinigt. "Bei all seinen Qualitäten, insbesondere im offensiven Bereich, hat es mit Patrick am Ende einfach nicht mehr gepasst. Wir glauben, dass wir einen anderen Spielertypen brauchen", erklärte Sportmanager Andreas Boettcher.

Die Walter Tigers Tübingen besiegten die abstiegsbedrohten Frankfurt Skyliners und 87:75 (44:44) und kletterten auf den elften Rang.

Bamberg mit Mühe

Bostjan Nachbar
Nächster Versuch: Bostjan Nachbar führte Bamberg zum Sieg über Bonn.
© imagoZoomansicht

Mit einiger Mühe haben die Brose Baskets Bamberg am Samstag ihre Aufgabe gegen die Telekom Baskets Bonn gelöst. Die Franken taten sich lange schwer, zur Pause führte der Gast aus der ehemaligen Bundeshauptstadt sogar mit zwei Punkten (42:44). Gegen Ende des dritten Viertels setzte sich das Team von Trainer Chris Fleming jedoch ab und kam zum am Ende deutlichen Erfolg. Bester Werfer bei den Bambergern war Bostjan Nachbar mit 25 Punkten. Für die Bonner sammelte Benas Veikalas 16 Zähler. "Am Ende war Bamberg cleverer und treffsicherer", sagte Bonns Trainer Michael Koch.

Ulm stolpert bei den 46ers

Eine überraschende Niederlage setzte es für ratiopharm Ulm. Beim Schlusslicht in Gießen unterlag der Vizemeister mit 69:72. Elvir Ovcina stellte den Sieg der Hessen 16 Sekunden vor dem Ende sicher. Mit seinen 20 Punkten konnte auch Ulms Nationalspieler Per Günther die Pleite des Tabellenvierten nicht verhindern.

- Anzeige -

Ulm im Nacken sitzen nun gleich vier Teams mit 16 Punkten. Allen voran der FC Bayern, der seinen Aufwärtstrend unter dem neuen Trainer Svetislav Pesic fortsetzt. Die Münchner gewannen bei Phoenix Hagen klar mit 123:97. Bester Werfer bei den Bayern war Chevon Troutman mit 29 Punkten. Es war schon der dritte Sieg in Serie für den FCB. Nur im ersten Spiel unter Pesic hatte München bei Alba eine Niederlage einstecken müssen.

Quakenbrück hat eine drei Spiele dauernde Pleitenserie gestoppt. In Trier behielten die Artland Dragons mit 79:77 die Oberhand und sind nun punktgleich mit dem TBB. Im Tabellenkeller zitterten sich die New Yorker Phantoms Braunschweig zu einem 77:75 gegen Ludwigsburg. Dabei gaben die Necker RIESEN eine 13-Punkte-Führung zur Pause (33:20) noch aus der Hand. Außerdem gewannen die Eisbären Bremerhaven beim BBC Bayreuth mit 89:69. Bester Werfer bei den Norddeutschen war Jacob Burtschi mit 26 Punkten. Die heimischen Fans sorgten in der Wagnerstadt für einen Eklat.

BBC-Fans benehmen sich daneben

Was war passiert? Schiedsrichterin Anne Panther stand durch umstrittene Entscheidungen schon früh in der Kritik. Als die Rostockerin nach einem Ballgewinn von Bayreuths Kevin Hamilton auf Rückfeld entschied, flogen Gegenstände aufs Feld. Eine sogenannte Klatschpappe traf auch ihren Assistenten Julian Groll. Panther ließ daraufhin nach Absprache mit dem Technischen Kommissar Albert Schencking zunächst einen Zuschauerblock räumen, in der Halbzeitpause einen weiteren.

Bayreuths Geschäftsführer Manfred Schöttner rechnet nun mit einer Geldstrafe: "Das war ein absolut richtiger Pfiff. Souveränität sieht zwar anders aus, aber die Entscheidung, den Block räumen zu lassen, ist durch die Regularien abgedeckt. Wir sind verantwortlich für Schutz und Sicherheit der Schiedsrichter." Nach dem Spiel ging es weiter, wieder wurde ein Referee von einem Gegenstand getroffen. Die Personalien des Werfers wurden polizeilich erfasst, die Unparteiischen unter Polizeischutz aus der Halle geleitet. "Das habe ich auch noch nie erlebt, das ist eine neue Erfahrung für mich", erklärte Bayreuths Trainer Marco van den Berg. "Die Fans sind genauso frustriert wie wir. Da macht man Fehler. Das ist kollektiver Frust."


BBL, 14. Spieltag, Statistik

Würzburg Baskets - ALBA Berlin 75:65 (29:34)

Punkte Würzburg Baskets: King 16, Pigram 15, Boone 14, McKinney 10, McIntosh 9, Stuckey 4, Henneberger 3, Clay 2, McNaughton 2
ALBA Berlin: Thompson 22, Morley 9, Idbihi 9, Wood 8, Schaffartzik 5, Foster 4, Byars 4, Schultze 4
Zuschauer: 3140 (ausverkauft)

Tigers Tübingen - Skyliners Frankfurt 87:75 (44:44)

Punkte Tigers Tübingen: Frease 18, Duggins 17, Nash 12, Redding 12, Young 10, Lischka 10, Oehle 5, Wells 3
Skyliners Frankfurt: Peacock 18, Scott 13, Dowell 12, Robertson 9, Gibson 7, Nolte 6, Jones 5, Klein 3, Barthel 2
Zuschauer: 2950

Brose Baskets Bamberg - Telekom Baskets Bonn 92:78 (42:44)

Punkte Brose Baskets Bamberg: Nachbar 25, Gavel 21, Goldsberry 16, Ford 16, Jacobsen 6, Zirbes 5, Tadda 3
Telekom Baskets Bonn: Veikalas 16, McCray 15, Vaden 14, Weems 9, Mangold 7, Wohlfarth-Bottermann 7, Jordan 5, Ensminger 5
Zuschauer: 6800 (ausverkauft)

Phoenix Hagen - Bayern München 97:123 (50:63)

Punkte Phoenix Hagen: White 29, Bell 29, Dorris 12, Gregory 9, Lodwick 5, Gordon 5, Hess 3, Schoo 3, Wendt 2
Bayern München: Troutman 29, Rice 25, Homan 20, Benzing 14, Thomas 9, Roberts 9, Jagla 8, Halperin 5, Hamann 4
Zuschauer: 3145 (ausverkauft)

BBC Bayreuth - Eisbären Bremerhaven 69:89 (34:46)

Punkte BBC Bayreuth: Cain 19, Bailey 13, McGhee 12, Trapani 10, Spöler 4, Schmitz 4, Hamilton 3, Simon 2, Schmidt 2
Eisbären Bremerhaven: Burtschi 26, Harris 16, Zwiener 14, Burrell 13, Jackson 11, Waleszkowski 5, Morrison 4
Zuschauer: 2868

Phantoms Braunschweig - Neckar RIESEN Ludwigsburg 77:75 (20:33)

Punkte Phantoms Braunschweig: Schröder 20, Boateng 15, Kulawick 10, McElroy 9, Anderson 9, Schneiders 5, Nana 4, Mittmann 3, Davis 2
Neckar RIESEN Ludwigsburg: Taylor 20, Staiger 18, Turek 17, Jackson 8, Elliott 6, Weaver 4, Bernard 2
Zuschauer: 3546

LTi Gießen 46ers - ratiopharm ulm 72:69 (29:37)

Punkte LTi Gießen 46ers: Zazai 18, Ovcina 12, Perkovic 11, Brooks 10, Prowell 7, Faßler 6, Bonds 4, Harris 2, Spohr 2
ratiopharm Ulm: Günther 20, Bryant 15, Ray 11, Nankivil 8, Esterkamp 5, Jeter 4, Betz 3, Schwethelm 2, Theis 1
Zuschauer: 3123

TBB Trier - Artland Dragons 77:79 (42:49)

Punkte TBB Trier: Harper 18, Howell 13, Saibou 13, Seiferth 9, Linhart 6, Chikoko 6, Stewart 5, Bucknor 3, Doreth 2, Mönninghoff 2
Artland Dragons: Haynes 17, Popovic 15, Mallet 12, King 11, Gomes 9, Taylor 8, Kerusch 5, Strasser 2
Zuschauer: 4621

23.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Bundesliga(BBL) - Tabelle

Pl. VereinKörbePkte.
1Brose Baskets Bamberg1165:100724:4
 
2EWE Baskets Oldenburg1205:109922:10
 
3Alba Berlin1174:103920:8
 
4ratiopharm Ulm1186:111818:10
 
5Bayern München1130:107016:12
 
6TBB Trier1025:96716:12
 
7Eisbären Bremerhaven1193:117716:14
 
8Artland Dragons1071:110816:12
 
9s.Oliver Baskets Würzburg993:96214:14
 
10New Yorker Phantoms Braunschweig1051:104612:16
 
11Walter Tigers Tübingen1047:107912:16
 
12BBC Bayreuth1026:109212:16
 
13Phoenix Hagen1137:126112:16
 
14Telekom Baskets Bonn1060:107910:16
 
15Mitteldeutscher BC1048:112610:18
 
16Fraport Skyliners982:10348:20
 
17MHP RIESEN Ludwigsburg1041:11478:20
 
18LTi Gießen 46ers1022:11458:20
- Anzeige -

- Anzeige -