Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

19.12.2012, 08:17

Lakers auf dem Weg der Besserung

Seltsamer Sieg am South Beach - Marions Meilenstein

Zu Hause ist es doch am schönsten: Die Dallas Mavericks sind nach ihrem kurzen und erfolglosen Auswärtstrip (0/3) vor eigenem Publikum wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. O.J. Mayo und Chris Kaman führten die Texaner zum 107:100 über die Philadelphia 76ers, die nicht gerne nach Dallas kommen. Im Rennen um Platz acht machten die Mavs Boden gut auf den Achten Minnesota, der trotz überragender Statistiken in Miami verlor. Knapp hinter Mayo & Co. liegt Patient Lakers nach dem dritten Sieg in Folge.

In die Lücke stoßen: Shawn Marion beim Dunking gegen die Sixers. Der Forward durchbrach die 16.000-Punkte-Marke.
In die Lücke stoßen: Shawn Marion beim Dunking gegen die Sixers. Der Forward durchbrach die 16.000-Punkte-Marke.
© Getty ImagesZoomansicht

12 Siege, 13 Niederlagen - es ist immer noch Luft nach oben für die Dallas Mavericks, die jedoch ihre Heimbilanz gegen die Sixers auf 8:3 ausbauen konnten. Mayo war wieder einmal Topscorer, der Neuzugang aus Memphis sammelte 26 Zähler. Kaman kam auf 20. Shawn Marion überquerte als 95. Spieler der NBA-Geschichte die 16.000-Punkte-Hürde. Kaman und Mayo erzielten 17 der letzten 19 Punkte der Gastgeber. "Das ist die entscheidende Zeit in einem Spiel. Und es ist großartig, dass ich helfen konnte, dieses Spiel zu gewinnen", sagte Kaman, der mit den Mavericks am Donnerstag Champion Miami Heat in der American Airlines Arena empfängt.

- Anzeige -

Wermutstropfen für den Meister von 2011: Point Guard Derek Fisher musste schon im ersten Viertel wegen einer Knieverletzung vom Parkett und kam nicht mehr zurück. Nach ersten Erkenntnissen von Coach Rick Carlisle soll es jedoch nicht so schlimm sein. Für den Routinier sprang Darren Collison in die Bresche. Bester Schütze der 76ers (9. im Osten), die ihr viertes Match hintereinander und zum siebten Mal in Folge in Dallas verloren, war Dorell Wright mit 25 Punkten bei sieben Dreiern. "Philly" wartet immer noch auf den verletzten Star-Center Andrew Bynum, der wegen einer Knieverletzung noch nicht für sein neues Team gespielt hat.

Lakers zittern sich zum Sieg über die Bobcats

Bynum kam von den Lakers, die dafür Dwight Howard aus Orlando geholt hatten, in der neuen Besetzung aber noch nicht glücklich geworden sind. Immerhin: Kobe Bryant spielt eine fantastische Saison. Die "Black Mamba" legte im Heimspiel gegen die Charlotte Bobcats wieder einmal ein 30-Punkte-Spiel hin und avancierte beim Comeback von Pau Gasol zum Matchwinner der Kalifornier. Die Gäste wehrten sich hartnäckig gegen die zwölfte Niederlage in Folge, führten im dritten Viertel schon mit 18 Punkten! Vor allem Kemba Walker (28) bereitete den Hausherren Probleme. Bryant brachte in den finalen 90 Sekunden zwei Würfe zum 101:97 im Korb der Rotfüchse unter, die dennoch eine Chance zum Sieg hatten. Nachdem Ex-Laker Ramon Sessions mit einem Korbleger plus Freiwurf konterte, war es wieder eng. 101:100 für die Lakers.

Bizarres Finale danach: Zunächst zieht Walker zum Korb für den Lay-up, Howard spielt den Türsteher und blockt den ehemaligen Connecticut-Star vehement ab. Doch die Bobcats holen sich den Rebound, vier Sekunden vor Schluss rollt Gerald Hendersons Korbleger rein und wieder raus. Byron Mullens schnappt sich das Spielgerät und boxt es nach draußen zu Ben Gordon, dessen letzter Wurf den Weg in die Reuse nicht findet. Sirene, dritter Lakers-Sieg in Folge!

Die Zahlen sprechen gegen den Meister

In Miami waren die Minnesota Timberwolves zu Gast - und machten vieles richtig. Vor allem unter den Körben. Rebound um Rebound ging an die T-Wolves, die ihren wiedergenesenen Point Guard Ricky Rubio diesmal wieder schonten. Am Ende stand es 52:24 in dieser Statistik. Normalerweise steht der Sieger bei solchen Zahlen eigentlich fest. Nicht jedoch, wenn man Dwyane Wade (24) und LeBron James (22 P., 11 A.) in den Reihen des Gegners weiß. Das Duo führte den Meister zum 103:92. Seit 1994 hatte keine Mannschaft mehr bei solch einem Rebound-Defizit noch gewonnen. "Ich weiß nicht, wie oft ich sowas gesehen habe", sagte ein erstaunter Heat-Coach Erik Spoelstra. "Sie sind ein gutes Team, einzigartig am Brett." Geholfen hat's den T-Wolves nicht, die als Achter im Westen 12:11-Siege aufweisen (Dallas ist Zehnter mit 12:13).

Allen Reboundschwächen zum Trotz: Dwyane Wade führte die Heat zum Sieg über Minnesota.
Allen Reboundschwächen zum Trotz: Dwyane Wade führte die Heat zum Sieg über Minnesota.
© Getty Images

Nets-Heimmisere findet gegen Utah Fortsetzung

In Brooklyns brandneuem Barclay Center traf Deron Williams auf seine alten Kameraden aus Utah. Der Starspieler der Nets hatte sich angesichts der Formkrise seiner Mannschaft an die guten alten Zeiten am Salt Lake erinnert gefühlt. Das Spielsystem unter dem damaligen Coach Jerry Sloan habe viel besser zu ihm gepasst, unter Avery Johnsons Ausrichtung könne er sich nicht so gut entfalten.

Das gelang ihm auch am Dienstag nicht, als die Nets 90:92 gegen die an sich auswärtsschwachen Jazz unterlagen und ihre fünfte Heimschlappe in den letzten sechs Spielen kassierten. Auch zwei missratene Einwürfe der Gäste in den Schlusssekunden konnten die Nets nicht mehr zum Sieg nutzen. Brooklyn brachte in Hälfte zwei nur noch 31 Prozent seiner Würfe unter, Deron Williams blieb bei 14 Punkten hängen. Für Coach Johnson war die Kritik seines Protagonisten indes kein Problem, beide befänden sich in intensiver Diskussion, sagte der Trainer. Ob der russische Franchiseeigner Mikhail Prokhorov angesichts der Abwärtstendenz auch schon intensiv mit Johnson diskutiert, ist nicht bekannt.

Das Zitat des Tages

Ich habe schon immer gesagt, dass ich ein Point Center bin.Joakim Noah von den Bulls nach seinem Triple Double gegen Boston über seine Passgeberqualitäten (10 Assists)

NBA, Ergebnisse vom Dienstag, 18. Dezember

Dallas Mavericks - Philadelphia 76ers 107:100, Washington Wizards - Atlanta Hawks 95:100 OT, Cleveland Cavaliers - Toronto Raptors 99:113, Brooklyn Nets - Utah Jazz 90:92, Miami Heat - Minnesota Timberwolves 103:92, Chicago Bulls - Boston Celtics 100:89, Milwaukee Bucks - Indiana Pacers 98:93, Denver Nuggets - San Antonio Spurs 112:106, Los Angeles Lakers - Charlotte Bobcats 101:100, Golden State Warriors - New Orleans Hornets 103:96


Die Besten des Tages

Punkte: Brandon Jennings (Milwaukee) 34, Tim Duncan (San Antonio) 31, Kobe Bryant (Lakers) 30, Kemba Walker (Charlotte), Danilo Gallinari (Denver), Ryan Anderson (New Orleans) je 28, Jordan Crawford (Washington) 27; Rebounds: Duncan, Kevin Love (Minnesota), Dwight Howard (Lakers) je 18, Byron Mullens (Charlotte) 17, Anthony Davis (New Orleans) 16; Assists: Crawford, LeBron James (Miami), Greivis Vasquez (New Orleans) je 11, Jarrett Jack (Golden State), Joakim Noah (Chicago) je 10; Dreier: Dorrell Wright (Philadelphia) 7/13, Alan Anderson (Toronto), Nate Robinson (Chicago) je 5/7; Steals: Davis, Metta World Peace (Lakers) je 4; Blocks: Duncan, Larry Sanders (Milwaukee), Josh Smith (Atlanta) je 5; Freiwürfe: Anderson Varejao (Cleveland) 12/16, Luol Deng (Chicago) 11/12; Einsatzminuten: Crawford, Jennings, Al Horford (Atlanta) je 44; Triple Double: Crawford 27/11/11, Noah 11/13/10


Abdul-Jabbar vor Malone und Jordan - Nowitzki Zehnter
Die besten Punktesammler in der NBA-Geschichte
Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)
Platz eins: Kareem Abdul-Jabbar (38.387 Punkte)

© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
19.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

National Basketball Association - 8. Woche 17.12. - 23.12.

Heim GastErg.
Orlando - Minnesota102:93
 
New York - Houston96:109
 
Detroit - LA Clippers76:88
 
Memphis - Chicago80:71
 
Oklahoma City - San Antonio107:93
 
Phoenix - Sacramento101:90
 
Washington - Atlanta95:100 OT
 
Cleveland - Toronto99:113
 
Brooklyn Nets - Utah90:92
 
Miami - Minnesota103:92
 
Chicago - Boston100:89
 
Milwaukee - Indiana98:93
 
Dallas - Philadelphia107:100
 
Denver - San Antonio112:106
 
LA Lakers - Charlotte101:100
 
Golden State - New Orleans103:96
 
Toronto - Detroit97:91
 
New York - Brooklyn Nets100:86
 
Orlando - Washington90:83
 
Indiana - Utah104:84
 
Boston - Cleveland103:91
 
Atlanta - Oklahoma City92:100
 
Houston - Philadelphia125:103
 
Phoenix - Charlotte121:104
 
Memphis - Milwaukee90:80
 
Sacramento - Golden State131:127
 
LA Clippers - New Orleans93:77
 
Minnesota - Oklahoma City99:93
 
Dallas - Miami95:110
 
Portland - Denver101:93
 
Toronto - Orlando93:90
 
Philadelphia - Atlanta99:80
 
Boston - Milwaukee94:99 OT
 
New York - Chicago106:110
 
Detroit - Washington100:68
 
Cleveland - Indiana89:99
 
Memphis - Dallas92:82
 
San Antonio - New Orleans99:94
 
LA Clippers - Sacramento97:85
 
Golden State - Charlotte115:100
 
Washington - Detroit87:96
 
Atlanta - Chicago92:75
 
Miami - Utah105:89
 
New Orleans - Indiana75:81
 
Houston - Memphis121:96
 
Milwaukee - Cleveland82:94
 
Denver - Charlotte110:88
 
Portland - Phoenix96:93
 
Golden State - LA Lakers115:118 OT
 
Brooklyn Nets - Philadelphia95:92
 
New York - Minnesota94:91
 
Orlando - Utah93:97
 
San Antonio - Dallas129:91
 
Phoenix - LA Clippers77:103
 
Sacramento - Portland108:96
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -