Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.12.2012, 08:52

Euroleague-Showdown: Kommt der Meister weiter?

In Bamberg muss "die Halle brennen"

Es ist ein echter Showdown - und die heimischen Fans sollen die Brose Baskets zum Erreichen der Top 16 in der Basketball-Euroleague treiben. Wenn um 20.45 Uhr der Tip-off das Spiel zwischen den Bambergern und Partizan Belgrad eröffnet, muss nach dem vorweihnachtlichen Wunsch von Manager Wolfgang Heyder die Halle in "Freak City" brennen. Die Rechnung ist einfach: Mit einem Sieg ziehen die Oberfranken weiter.

Der Topscorer und das Publikum: Bostjan Nachbar hofft auf die Unterstützung der "Freaks".
Der Topscorer und das Publikum: Bostjan Nachbar hofft auf die Unterstützung der "Freaks".
© imagoZoomansicht

Es ist ein klassisches Endspiel für Bamberg in der Hammergruppe D. Trotz bislang nur zwei Siegen aus neun Spielen hat der deutsche Double-Seriensieger noch die Chance, in die Runde der letzten 16 Teams einzuziehen, was Alba Berlin bereits geschafft hat.

Erst einmal hat Bamberg in seiner Vereinsgeschichte die Zwischenrunde im bedeutendsten Europapokal-Wettbewerb bislang erreicht. In der Saison 2005/06, bei der ersten Teilnahme. Seitdem war in den vergangenen drei Spielzeiten regelmäßig nach der Vorrunde Schluss. Womit man angesichts der Konkurrenz um den FC Barcelona und ZSKA Moskau auch diesmal rechnen musste.

- Anzeige -

Doch weil neben Bamberg auch Belgrad und Vilnius schwächelten, besteht eben noch eine letzte Chance. Und das vor eigenem Publikum. "Wir haben lange auf diesen Moment gewartet", sagte Erfolgstrainer Chris Fleming voller Vorfreude. Nach dem überzeugenden Sieg gegen Phoenix Hagen (107:80) und vor der Spitzenbegegnung bei Alba am Sonntag (15.05 Uhr/Sport1) soll das Ticket für die Zwischenrunde gelöst werden. "Wir konnten unsere Fans hoffentlich gut einstimmen für das Spiel am Donnerstag", sagte der Amerikaner.

Bamberg rechnet mit einem harten Duell. "Vielleicht wird es nicht das schönste Spiel", sagte Topscorer Bostjan Nachbar. Doch Heyder ist guter Dinge: "Wir haben es in der eigenen Halle in der Hand. Ich denke, das wird eine richtige Schlacht werden", sagte der Manager: "Ich hoffe hier auf unsere Fans, ich hoffe auf Freak City."

Video zum Thema
Basketball-Euroleague- 08.12., 13:14 Uhr
Bamberg wahrt finale Chance
Die Brose Baskets Bamberg mussten in der Euroleague einen Rückschlag hinnehmen. Die Oberfranken unterlagen beim Tabellenletzten der Gruppe D, Lietuvos Rytas Vilnius, mit 62:67. Ob die Bamberger bei der Runde der letzten 16 dennoch mitmischen dürfen, entscheidet sich im abschließenden Duell mit dem serbischen Meister Partizan Belgrad am Donnerstag. Dann hilft nur noch ein Sieg.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
13.12.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Brose Baskets Bamberg - letzte 10 Spiele

S
U
N
- Anzeige -

- Anzeige -