Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.11.2012, 22:58

Euroleague: Brose Baskets bleiben im Rennen

Bamberg: Hoffnung nach Aufholjagd

Acht Punkte zur Pause zurück, sieben Punkte nach dem dritten Viertel - am Ende durfte am Freitagabend in Belgrad im Rahmen der Euroleague aber dennoch Basketball-Bundesligist Brose Baskets Bamberg jubeln. Die Oberfranken starteten im letzten Abschnitt richtig durch, drehten das Spiel und haben nach dem Erfolg weiter alle Optionen mit Bezug auf die Zwischenrunde.

- Anzeige -
Partizans Davis Bertans gegen Bostjan Nachbar
Partizans Davis Bertans musste sich bei Bostjan Nachbar hintenanstellen.
© Getty Images Zoomansicht

7000 Zuschauer feuerten Partizan Belgrad an, Bamberg ließ sich davon zunächst etwas beeindrucken. Zur Pause führten die Serben mit 41:33 und hatten den ersten Sieg in dieser Saison auf internationaler Bühne vor Augen. Bamberg kam in der Folge nicht richtig heran, drehte dann aber im Schlussviertel mächtig auf: das ging mit 22:10 an den deutschen Doublegewinner, der am Ende mit einem 77:72-Sieg die Heimreise antrat.

Bester Werfer der Bamberger war einmal mehr Bostjan Nachbar mit 19 Punkten. Djordje Gagic und Vladimir Lucic hatten für Partizan jeweils 17 Zähler gesammelt. Nach fünf Spieltagen stehen für Bamberg zwei Siege und drei Niederlagen und damit Platz vier, der für das Weiterkommen reichen würde, zu Buche. Das nächste Spiel steht am kommenden Donnerstag vor heimischer Kulisse gegen Favorit FC Barcelona an.

Video zum Thema
Basketball Euroleague- 12.11., 09:49 Uhr
Brose Baskets bleiben im Rennen
Mit einem furiosen Schlussspurt im letzten Viertel (22:10) drehten die Oberfranken den Thriller in Belgrad und haben nach dem Erfolg (77:72) weiter alle Optionen mit Bezug auf die Zwischenrunde der Euroleague.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
09.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -