Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

05.11.2012, 07:32

Die Lakers landen den ersten Sieg

Erstmals seit 1999: Die Knicks starten 2:0

Die New York Knicks sind erstmals seit 1999 mit zwei Siegen in eine NBA-Saison gestartet. Angeführt vom starken Camelo Anthony setzte sich das Team aus dem "Big Apple" im Ostduell gegen die Philadelphia 76ers am Sonntag mit 100:84 durch. Schon am Montag stehen sich beide Mannschaften erneut gegenüber, dann in "Phily". Später am Abend setzten sich erstmals in dieser Saison die Los Angeles Lakers durch und schickten die Detroit Pistons sieglos nach Hause.

Carmelo Anthony
Führte sein Team zum zweiten Saisonerfolg: Carmelo Anthony (hier beim Wurf über Thaddeus Young).
© Getty ImagesZoomansicht

Zum Auftakt hatten sich die Knicks überraschend mit 104:84 gegen Titelverteidiger Miami durchgesetzt. Das eigentlich für den Auftakt geplante Stadtduell mit den Brooklyn Nets war wegen des Hurrikans Sandy abgesagt und auf den 26. November verlegt worden.

Wie schon gegen die Heat liefen Anthony & Co. aus der Distanz heiß: Elf Dreier schenkten die Knicks den "Sixers" ein, gegen Miami waren es sogar 19 gewesen. "Melo" war mit 27 Punkten der beste Werfer bei den Knicks, J.R. Smith steuerte 20 Zähler bei. Am Montag erhält Philadelphia, bei dem Jrue Holiday ebenfalls 27 Zähler verbuchte, in eigener Halle die Chance zur schnellen Revanche.

- Anzeige -

Beide Teams haben derzeit jeweils einen namhaften Ausfall zu verkraften. Bei den "Sixers", die ihr Auftaktspiel gegen Denver 84:75 gewonnen hatten, fehlt Neuzugang Andrew Bynum, die Knicks müssen ohne Amar'e Stoudemire auskommen. Beide leiden unter Knieproblemen.

Lakers brechen den Bann: 108:79 gegen Detroit

Den ersten Schritt aus der "Findungskrise" machten die hoch gehandelten Los Angeles Lakers, die nach einer sieglosen Vorbereitungsphase und drei Niederlagen zum Saisonbeginn (erstmals seit 34 Jahren!) am Sonntag die Detroit Pistons mit 108:79 in die Knie zwangen. Das Team um Superstar Kobe Bryant konnte sich im heimischen Staples Center vor allem auf Neuzugang Dwight Howard verlassen. Der "Superman" steuerte 28 Zähler zum Erfolg gegen das noch sieglose Team aus der "Motor-City" bei.

Bryant kam diesmal auf 15 Zähler, überzeugte dennoch mit acht Assists und sieben Rebounds. Vielleicht machte aber auch das Mitwirken des langen Spaniers Pau Gasol den Untschied zu den vorherigen Begegnungen aus. Gasol wirkte zum ersten Mal in dieser Saison mit. Neuzugang Steve Nash fehlte weiter verletzt fehlte. Für die Pistons traf Jonas Jerebko mit 18 Punkten am besten.


Ergebnisse vom Sonntag, 04. November

New York Knicks - Philadelphia 76ers 100:84
Toronto Raptors - Minnesota Timberwolves 105:86
Orlando Magic - Phoenix Suns 115:94
Oklahoma City Thunder - Atlanta Hawks 95:104
Los Angeles Lakers - Detroit Pistons 108:79


Die Besten des Tages

Punkte: Dwight Howard (L.A. Lakers), Kevin Martin (Oklahoma City Thunder) je 28, Jrue Holiday (Philadelphia 76ers), Carmelo Anthony (New York Knicks) je 27, Luis Scola (Phoenix Suns), J.J. Redick (Orlando Magic) je 24; Rebounds: Nikola Vucevic (Orlando) 13, Kevin Durant (OKC), Al Hoford (Atlanta Hawks) je 12, Marcin Gortat (Phoenix), Evan Turner (Philadelphia) je 11; Assists: Russell Westbrook (OKC) 9, Durant (OKC), Kobe Bryant (Lakers), Goran Dragic (Phoenix) je 8; Dreier: Martin (OKC) 6/8, Holiday (Philadelphia) 5/6, J.R. Smith (New York) 4/5, Alan Anderson (Toronto Raptors) 4/8; Steals: Steve Blake (Lakers) 5; Blocks: Gortat (Phoenix), Greg Stiemsma (Minnesota Timberwolves) je 4

05.11.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -