Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.11.2012, 12:05

Miami schlägt Denver - Nets' Heimpremiere geglückt

Mayo führt Mavs zum Sieg gegen Charlotte

Auch ohne den verletzten Superstar Dirk Nowitzki fuhren die Dallas Mavericks in der Nacht zum Sonntag ihren zweiten Saisonsieg im dritten Spiel ein. Gegen den "Lieblingsgegner" Charlotte Bobcats siegten die Texaner deutlich mit 126:99. Spannender war dagegen die Angelegenheit zwischen Meister Miami und den noch sieglosen Denver Nuggets. In Brooklyn feierten die Nets ihre verspätete, aber dennoch erfolgreiche Heimpremiere.

O.J. Mayo (Dallas Mavericks)
Top-Scorer in Nowitzkis Abwesenheit: Mavs-Neuzugang O.J. Mayo.
© picture allianceZoomansicht

Gegen die Charlotte Bobcats gingen die Dallas Mavericks bereits zum 16. Mal in Folge als Gewinner vom Parkett. Dabei war nicht einmal die Hilfe des Würzburgers Dirk Nowitzki, der nach seiner Knie-OP nach wie vor fehlt, nötig. Stattdessen feierte Nationalmannschaftskollege Chris Kaman ein starkes Debüt im Mavs-Trikot und verwandelte acht seiner neun Würfe für 16 Punkte. Ebenfalls in Topform präsentierte sich O.J. Mayo. Der Neuzugang von den Memphis Grizzlies versenkte sieben Dreipunktwürfe, kam insgesamt auf 30 Zähler und war damit Top-Scorer des Abends.

"Wenn du 16 Dreier machst, verlierst du nicht viele Spiele. Wir wollten Fortschritte machen und besser werden", freute sich Mavs-Coach Rick Carlisle über den starken Auftritt seiner Mannschaft. "Ich habe die letzten vier Vorbereitungsspiele und die ersten beiden Saisonspiele verpasst. Ich bin also wie ein neuer Spieler. Ich versuche, mich gut einzufügen und zu helfen, wo ich kann", sagte Kaman. Sein kurz vor dem Spiel verpflichteter neuer Teamkollege Troy Murphy blieb in seinen ersten knapp neun Minuten im Dallas-Trikot ohne Punkte, sammelte aber immerhin fünf Rebounds.

- Anzeige -

Allen bringt Miami den Sieg

Ebenfalls siegreich waren die Miami Heat, die tags zuvor noch bei den New York Knicks ihre erste Saisonpleite hatten einstecken müssen. Gegen das noch sieglose Team aus Denver tat sich der Meister aber lange Zeit enorm schwer und bog erst in den Schlusssekunden auf die Siegerstraße ein. Dreier-Schreck Ray Allen, im Sommer aus Boston gekommen, brachte das Team vom South Beach mit einem Vier-Punkte-Spiel entscheidend mit 119:116 in Front. Ebenfalls zu den Matchwinnern zählte Forward-Center Chris Bosh, der mit 40 Punkten eine Bestleistung im Trikot der Heat erzielte. MVP LeBron James verbuchte 20 Zähler.

Nets' verspätetes Heimdebüt erfolgreich

Barclays Center
Beeindruckende Kulisse: Das Barclays Center, die neue Heimat der Brooklyn Nets.
© getty images

Die Brooklyn Nets gestalteten ihre verspätete Heimpremiere siegreich. Nachdem Hurrikan "Sandy" das erste Heimspiel der Nets gegen Lokalrivale New York Knicks noch verhindert hatte, stieg die Party gegen die Toronto Raptors. Vor den Augen von Besitzer Jay-Z und Mikhail Prokhorov gewannen die Nets 107:100 und schrieben damit Geschichte. Erstmals nach 55 Jahren gewann eine Franchise aus Brooklyn wieder eine NBA-Partie. Am treffsichersten zeigte sich Center Brook Lopez, den man eigentlich am liebsten gegen Dwight Howard (jetzt L.A. Lakers) getauscht hätte, mit 27 Punkten.

Den ersten Sieg gab es auch für die Boston Celtics. Angeführt von All-Star Paul Pierce (27 Punkte) siegte der Rekordmeister in der Hauptstadt bei den Washington Wizards mit 89:86. Einen ersten Dämpfer mussten die Houston Rockets hinnehmen. Das neuformierte Team um Jeremy Lin und James Harden unterlag vor eigenem Publikum den Portland Trail Blazers 85:95 nach Verlängerung. In der Overtime avancierte ausgerechnet Blazers-Rookie Damian Lillard mit acht seiner 20 Punkte zum Spieler des Spiels.

Nash fehlt den Lakers verletzungsbedingt

Die neue Spielzeit ist noch keine Woche alt, da machen auch schon erste Verletzungsmeldungen die Runde. Für Brandon Rush von den Golden State Warriors ist die Saison nach einem Kreuzbandriss komplett gelaufen. Orlandos Forward Hedo Turkoglu wird nach einem Handbruch mehrere Wochen fehlen. Ebenfalls für einige Tage ausfallen wird Lakers-Spielmacher Steve Nash, der sich einen feinen Knochenbruch am Kopf des Wadenbeins zuzog und somit seinem neuen Klub nicht zur Verfügung steht.

04.11.12
 
- Anzeige -
- Anzeige -

Facebook

Schlagzeilen

Livescores Live

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
16:00 SKYS2 Golf: Ryder Cup
 
16:30 SKYS2 Golf: Ryder Cup
 
16:45 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
17:00 SKYS2 Golf: Ryder Cup
 
17:00 EURO LeMond of Cycling
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wiese - Neue Karriere von: Kabuff - 17.09.14, 15:51 - 3 mal gelesen
Re: Braveheart von: Kabuff - 17.09.14, 15:49 - 6 mal gelesen
Re: Auf gehts Schalke... von: opul - 17.09.14, 15:44 - 8 mal gelesen
- Anzeige -

- Anzeige -