Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.08.2012, 22:00

Basketball, EM-Quali: Luxemburg ohne Chance

Benzing führt deutsches Team zum Sieg

Die deutschen Basketballer haben zum Auftakt der Qualifikation zur Europameisterschaft im kommenden Jahr einen lockeren 101:53 (45:27)-Erfolg über Luxemburg gefeiert. Bester Werfer für die DBB-Auswahl war Robin Benzing mit 17 Punkten. Bereits am Dienstag geht es mit der Partie gegen Bulgarien weiter.

Jan-Hendrik Jagla und Robin Benzing
Jan-Hendrik Jagla und Robin Benzing (re.) freuen sich über einen erfolgreichen Korbwurf.
© imagoZoomansicht

Bei hohen Temperaturen in der Halle in Hagen erwischten die deutschen Basketballer einen Kaltstart. Die Spieler wirkten nervös und leisteten sich etliche unnötige Fehler. Doch Mitte des ersten Viertels bekamen sie ihre Nerven und dadurch auch den Gegner in den Griff.

So lagen die deutschen Korbjäger bereits nach dem Ende des ersten Abschnitts beim Stand von 25:10 mit 15 Punkten vorne. Von diesem Rückstand erholten sich die international bestenfalls drittklassigen Luxemburger im weiteren Verlauf der Partie nicht mehr.

Das deutsche Team erzielte zwischenzeitlich 21 Punkte am Stück, zur Pause lag sie mit 18 Punkten vorne (45:27). Nach dem Seitenwechsel ließ die Mannschaft von Bundestrainer Svetislav Pesic die Zügel etwas schleifen. Die Luxemburger kamen so bis auf zwölf Punkte heran (43:55), doch dann stoppten Per Günther und Philipp Schwethelm jeweils mit Dreipunktwürfen die kurze Aufholjagd der Gäste.

- Anzeige -

Damit war die Partie gelaufen, im Schlussabschnitt punkteten die Pesic-Schützlinge fast nach Belieben. Nach dem lockeren Aufgalopp steht bereits am Dienstag gegen Bulgarien das zweite Match an. Weitere Gegner sind Schweden und Aserbaidschan. Die beiden Gruppenersten sowie die vier besten Dritten der sechs Staffeln lösen das Ticket zur EM in Slowenien im kommenden Jahr.

"Wir haben eine Weile gebraucht, um uns auf die ungewöhnliche Spielweise der Luxemburger einzustellen. Aber nach der Pause lief es besser und am Ende haben wir verdient gewonnen", sagte Benzing, der mit 17 Zählern bester deutscher Werfer war. Auch Pesic war zufrieden. "Wichtig war, dass wir erfolgreich in die Runde gestartet sind. Wir haben gewonnen, alle Jungs haben gespielt, deshalb war es ein guter Abend", sagte der Europameister-Coach von 1993.


Deutschland - Luxemburg 101:53 (45:27)

Deutschland: Benzing 17 (Bayern München), Zirbes 12 (Brose Baskets Bamberg), Ohlbrecht 12 (vereinslos), Staiger 12 (Neckar RIESEN Ludwigsburg), Günther 10 (ratiopharm Ulm), Pleiß 10 (Caja Laboral Vitoria), Jagla 8 (Bayern München), Doreth 8 (TBB Trier), Schwethelm 6 (ratiopharm Ulm), Tadda 3 (Brose Baskets Bamberg), Schaffartzik 3 (ALBA Berlin)
Luxemburg: Jones 19, Schumacher 12, Ferreira 8, Picard 4, Koster 3, Birenbaum 2, Fasbender 2, Genevo 2, Rodenbourg 1

18.08.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -