Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

18.07.2012, 08:19

Grant Hill setzt Laufbahn bei Clippers fort

Knicks kontern nicht: Lin wechselt nach Houston

Die New York Knicks haben die Frist ohne Gegenangebot verstreichen lassen. Shooting-Star Jeremy Lin spielt somit ab der kommenden Saison für die Houston Rockets. Seinen Part im Big Apple übernimmt mit Raymond Felton ein alter Bekannter. Alt ist ebenfalls Grant Hill, der mit 39 Jahren aber noch nicht genug hat und nun bei den Los Angeles Clippers in Lohn und Brot steht. Und was läuft da mit den Lakers und Dwight Howard?

Freut sich auf einen eklatanten Gehaltssprung: Jeremy Lin.
Freut sich auf einen eklatanten Gehaltssprung: Jeremy Lin.
© Getty ImagesZoomansicht

Vom hintersten Platz auf der Bank in die Startfünf der Knicks: Wie aus dem Nichts war Jeremy Lin in der vergangenen Saison auf dem NBA-Parkett erschienen und verzückte die globale Basketball-Fangemeinde, allen voran die Anhänger im asiatischen Raum. Der inzwischen 23-jährige Point Guard mit Harvard-Abschluss und taiwanesischen Wurzeln war zuvor zweimal beim Vorspielen durchgefallen (unter anderem auch in Houston!) und wirbelte nun durch die Reihen der Gegner.

Ehe Lin durch eine Knieverletzung außer Gefecht gesetzt wurde, sammelte er in 35 Partien durchschnittlich 14,6 Punkte, 6,2 Assists und 3,1 Rebounds. Im Februar begann die "Linsanity". Lin führte die Knicks zu sieben Siegen in Serie, in neun von zehn Spielen während dieser Zeit knackte er die 20-Punkte-Marke.

- Anzeige -

Seine Vorstellungen machten ihn natürlich interessant für andere Klubs. Während er in New York lediglich knapp 800.000 Dollar Gehalt einstrich und anfänglich noch in der Wohnung seines Bruders auf der Couch nächtigte, offerierten ihm die Houston Rockets nun für drei Jahre 25,1 Millionen Dollar!

Und da der Knicks-Kader mit Topverdienern wie Carmelo Anthony, Tyson Chandler oder Amare Stoudemire gesegnet ist, ging in New York das Grübeln los. Bis Dienstagnacht hatte die Führungsetage der Franchise Zeit, das Angebot aus Texas zu kontern. Vor allem die Gehaltssteigerung in Lins Vertrag hätte im dritten Jahr dafür gesorgt, dass der Klub eine Luxussteuer hätte entrichten müssen.

Die Anzeichen, dass die Linsanity an der Ostküste enden würde, verdichteten sich von Tag zu Tag. Und spätestens mit der Verpflichtung des erst vor Kurzem aus New York weggeschickten Raymond Felton war eigentlich klar, dass Lin sich verabschieden würde.

"Viel Liebe und Dankbarkeit an die Knicks und New York für die Unterstützung im vergangenen Jahr - das war das beste Jahr meines Lebens", twitterte Lin nun vergangene Nacht, um wenig später hinterherzuschicken: "Total aufgeregt und geehrt wieder ein Rocket zu sein!"

Grant Hill setzt seine Karriere fort

Einen prominenten Neuzugang begrüßen derweil auch die Los Angeles Clippers: Grant Hill unterschrieb bei den Kaliforniern einen Zweijahresvertrag. Nach Medienberichten soll der 39-Jährige mit einem schmalen Gehalt ausgestattet werden. Zuletzt hatte Hill für die Phoenix Suns gespielt, die aller Voraussicht nach Forward Ryan Gomes von den Clippers in Empfang nehmen. Hill und Clippers-Coach Vinny Del Negro kennen sich aus ihrer Zeit bei den Suns in der Saison 07/08, als Del Negro zum Trainerstab gehörte.

Der Neuzugang füllt den mit Stars gespickten Kader der Clippers um die All-Stars Chris Paul und Blake Griffin sowie den reboundstarken DeAndre Jordan. Ferner stehen schon Shooting Guard Jamal Crawford und der sich nach Achillessehnenriss in Reha befindliche Altstar Chauncey Billups unter Vertrag. Der vielseitig einsetzbare Hill wird voraussichtlich hinter Small Forward Caron Butler in der Rotation stehen. Mit der Verpflichtung des Routiniers ist der Transfer von "Scharfschütze" Marco Belinelli von den New Orleans Hornets nach Kalifornien vom Tisch.

Lakers: Kommt Howard, geht Bynum?

Nach wie vor nicht vom Tisch ist das Thema Dwight Howard. Der Star-Center, der die Orlando Magic lieber heute als morgen verlassen würde und jüngst nicht bei den Brooklyn Nets unterkam, könnte nun auch bei den Los Angeles Lakers landen. Die Franchise um Superstar Kobe Bryant würde dafür auch ihren "Langen" Andrew Bynum ziehen lassen. Da die Magic nicht scharf drauf sind, Howard durch Bynum zu ersetzen, treten die Houston Rockets auf den Plan. Sie könnten sich sehr wohl Bynum im Team vorstellen. Dafür würden dann junge und/oder billige Spieler nach Orlando weiterziehen - plus einige Erstrundendraftpicks. Es riecht nach Neuaufbau in Orlando.

Jeremy Lin - eine Märchen wie Cinderella
Die Linsanity packt den Big Apple
Lin zieht gegen DeMarcus Cousins zum Korb
Wie ein Wirbelwind: Jeremy Lin

Vom Nobody zum Superstar in wenigen Tagen: Eine Erfolgsgeschichte ganz nach dem Geschmack der US-Amerikaner sorgt seit Tagen für Schlagzeilen. Jeremy Lin, bis vor Kurzem unbekannter Point Guard der New York Knicks, hat die NBA durcheinandergewirbelt und große Euphorie im Big Apple entfacht. Aber nicht nur dort ...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
18.07.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:New York Knicks
Anschrift:New York Knicks
Madison Square Garden
Two Pennsylvania Plaza
New York, New York, USA 10121-0091
Internet:http://www.nba.com/knicks/

Vereinsdaten

Vereinsname:Houston Rockets
Anschrift:Houston Rockets
1510 Polk Street
Houston, Texas, USA 77002
Internet:http://www.nba.com/rockets/

Vereinsdaten

Vereinsname:Los Angeles Clippers
Anschrift:Los Angeles Clippers
1111 South Figueroa Street
Suite 1100
Los Angeles, California, USA 90015
Internet:http://www.nba.com/clippers/

- Anzeige -

- Anzeige -