Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

13.06.2012, 07:48

NBA-Finals, Spiel 1: Heat verspielen 13-Punkte-Führung

Ein Gewitter zieht auf: Durant führt OKC zum 1:0

Die Oklahoma City Thunder entschieden Spiel 1 der NBA-Finalserie gegen die Miami Heat mit 105:94 zu ihren Gunsten. Kevin Durant und Russell Westbrook waren die Hauptverantwortlichen für den Auftaktsieg, der erst im Schlussviertel zustande kam. Zuvor sah sich OKC schon mit 13 Zählern im Rückstand, ehe das Allstar-Duo der Thunder die Kontrolle übernahm. Durant beendete die Partie als Topscorer, Westbrook schrammte nur knapp an einem Triple-Double vorbei.

Unwiderstehlich: Kevin Durant zieht gegen LeBron James zum Korb. Zu selten konnte Miami den OKC-Superstar stoppen.
Unwiderstehlich: Kevin Durant zieht gegen LeBron James zum Korb. Zu selten konnte Miami den OKC-Superstar stoppen.
© Getty ImagesZoomansicht

Vor Beginn des ersten von maximal sieben Finalspielen gab es noch ein großes Fragezeichen. Würde Chris Bosh in Miamis Startaufstellung zurückkehren? Heat-Coach Erik Spoelstra entschied sich, wie schon zuletzt in den Conference-Finals gegen Boston, dagegen und brachte den Power Forward zunächst von der Bank aus. Doch auch ohne den Allstar erwischte das Team aus dem Sunshine State den besseren Start. Eröffnet wurden die Finals mit einem Dreier von Shane Battier, der allein in der ersten Hälfte zehn weitere Zähler folgen ließ. Die frühe Führung gaben die Heat während der ersten beiden Viertel nicht ein einziges Mal ab, sondern bauten sie sogar bis auf 13 Punkte aus (37:24).

Er ist im Moment der beste Spieler der Liga. Er spielt den Ball besser, als ich es jemals getan habe. Und er ist erst 23.Dirk Nowitzki via ESPN über Kevin Durant

- Anzeige -

Ausschlaggebend dafür war eine beeindruckende Quote jenseits der Dreipunktlinie. Sechsmal war Miami so in den ersten 24 Minuten erfolgreich. Zudem leisteten sie sich nur vier Ballverluste. Und die Thunder? Den "jungen Wilden" war gerade in der Anfangsphase die Nervosität ob der ersten Finalteilnahme deutlich anzumerken. Nach einem kalten Start (eins von sechs aus dem Feld) steigerte sich OKC auf eine Trefferquote von über 50 Prozent, schenkte den Ball dafür doppelt so häufig wie Miami her. Die Folge: Der Gast ging mit einer 54:47-Führung in die Halbzeitpause. "Wir sind in der ersten Hälfte nicht mit genügend Stärke aufgetreten", monierte Scott Brooks, Trainer der Thunder.

Westbrook bringt die Wende - Durant läuft im Schlussviertel heiß

Zu Beginn des dritten Viertel änderte sich dies: die Hausherren intensivierten fortan mehr Energie in ihre Verteidigung und forcierten so weitere Ballverluste und eine sinkende Trefferquote bei den Heat. Miami kam kaum mehr zu leichten Zählern, stattdessen waren es die Thunder, die den Korb nun aggressiv attackierten. So sorgte der Schweizer Thabo Sefolosha Mitte des dritten Abschnitts per Korbleger für den ersten Ausgleich seit dem Tip-off (60:60). Außerdem sammelte der nun stark verbesserte Westbrook zwölf seiner 27 Punkte (dazu acht Rebounds sowie elf Assists) und besorgte OKC so zum Ende des Abschnitts erstmals die Führung (74:73). "Er hat jeden von uns ins Spiel miteinbezogen. Wir sind ihm dann gefolgt", lobte Durant seinen Point Guard.

Diesen Vorsprung gaben die Thunder nicht einmal mehr ab, auch weil Durant in den letzten zwölf Minuten die Kontrolle übernahm. Satte 17 Zähler markierte der dreimalige Scoring-Champion im Schlussviertel. Zu viel für James & Co. Denn der "King" (30) kam im selben Abschnitt nur auf sieben Pünktchen. Dwyane Wade brachte es insgesamt sogar nur auf 19 Zähler. Miami leistete sich zu einem Zeitpunkt gar sieben Fehlwürfe in Folge, sodass OKC uneinholbar davonziehen konnte.

OKC schaltet schneller um und dominiert in der Zone

Beeindruckend war dabei, dass Thunder-Trainer Brooks im kompletten vierten Viertel auf Serge Ibaka und Kendrick Perkins verzichtete und stattdessen Nick Collison sowie Sefolosha mehr Einsatzzeit gewährte. Trotzdem dominierte Oklahoma City die Zone und schnappte sich dort 56 Zähler (Miami: 40). Ein weiteres Erfolgsrezept: OKC gelang es, Miamis schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff zu verhindern. Die Heat brachten es lediglich auf vier Fastbreak-Punkte, die Thunder auf deren 24. "Sie sind schnell und explosiv", stellte Spoelstra fest und gab sich zeitgleich positiv hinsichtlich Spiel 2 (Freitag, 3 Uhr MESZ): "Wir sind zuversichtlich. Es ist eine lange Serie und wir haben die Hartnäckigkeit in unseren Reihen, um zurückzuschlagen."


NBA, Play-offs, Finale (best of seven), 1. Spiel

Dienstag, 13. Juni

Oklahoma City Thunder - Miami Heat 105:94
Play-off-Stand: 1:0

Die nackten Zahlen, Vol. 1

Punkte: Kevin Durant (OKC) 36, LeBron James (Miami) 30, Russell Westbrook (OKC) 27, Dwyane Wade 19, Shane Battier 17, Mario Chalmers (alle Miami) 12, Serge Ibaka (OKC), Chris Bosh (Miami) je 10; Rebounds: Udonis Haslem (Miami) 11, Nick Collison (OKC) 10, James 9, Durant, Westbrook je 8, Kendrick Perkins 7, Serge Ibaka (beide OKC) je 6; Assists: Westbrook 11, Wade 8, Chalmers 6; Wurfquote: Durant 12/20, James 11/24, Westbrook 10/24, Wade 7/19, Battier 6/9, Chalmers 5/7; Dreier: Battier 4/6, Durant 4/8, Chalmers 2/4, Westbrook 0/4; Freiwürfe: Durant 8/9, Westbrook & James 7/9, Wade 5/5, Thabo Sefolosha (OKC) 5/6; Steals: James 4; Turnover: James 4, Wade 3

NBA-Finals: Durant und James streiten um den ersten Meisterring
Thunder und Heat stehen vor einer hitzigen Final-Serie
Chesapeake Energy Arena
Start in der Chesapeake Energy Arena von Oklahoma City

Wenn sich die Oklahoma City Thunder und Miami Heat in der Nacht zum Mittwoch erstmals in den NBA-Finals gegenüberstehen, erwartet die Basketball-Welt nichts anderes als der Beginn einer epischen Endspielserie. Die NBA-Website bezeichnet das Kräftemessen gar als "One for the ages" - ein Aufeinandertreffen, an das man sich noch lange erinnern wird.
© getty

vorheriges Bild nächstes Bild
13.06.12
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:Oklahoma City Thunder
Anschrift:Oklahoma City Thunder 100 W. Reno Ave. Oklahoma City, OK 73102, USA
Internet:http://www.nba.com/thunder/

Vereinsdaten

Vereinsname:Miami Heat
Anschrift:Miami Heat
601 Biscayne Boulevard
Miami, Florida, USA 33132
Internet:http://www.nba.com/heat/

Oklahoma City Thunder - letzte 10 Spiele

S
U
N

Miami Heat - letzte 10 Spiele

S
U
N
- Anzeige -

- Anzeige -