Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Phoenix Suns

 - 

New Orleans Hornets

 
Phoenix Suns

23:31 24:22 30:28
26:22 111:108 OT

New Orleans Hornets
Seite versenden

Spielinfos

Phoenix Suns   New Orleans Hornets
BILANZ
27 Siege 21
21 Niederlagen 27
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Phoenix SunsPhoenix Suns - Vereinsnews

James überflügelt Ewing - Barnes' Buzzer-Beater
LeBron James arbeitet weiter fleißig an seinem Status als einer der besten NBA-Spieler aller Zeiten. In der Nacht zum Freitag sammelte der King beim 114:88-Sieg seiner Cleveland Cavaliers 23 Punkte und überflügelte damit Patrick Ewing in der ewigen Korbjäger-Tabelle. Dirk Nowitzki kassierte derweil eine Derby-Pleite, während in Oakland ein Buzzer-Beater die Entscheidung herbeiführte. ... [weiter]
 
Gasol gibt den Harting - Hawks bangen um Schröder
Nachdem Platz eins in der Eastern Conference gesichert ist, lauten die Vorgaben für die Spieler der Atlanta Hawks für den Rest der NBA-Hauptrunde: Spannung hochhalten und nicht verletzen. Beim 101:88-Erfolg über die Milwaukee Bucks klappte dies nur zu 50 Prozent. Einer konzentrierten Leistung gegenüber stand nämlich eine Zehenverletzung bei Dennis Schröder, der das Spielfeld nach nur wenigen Minuten Einsatzzeit verlassen musste. Chris Kaman und die Portland Trail Blazers lösten das Play-off-Ticket, in Memphis schlug die Textilprobe fehl. ... [weiter]
 
Carlisle sieht ein
Nur eine starke Halbzeit reichte den Dallas Mavericks nicht zum Sieg: Die Texaner verloren das West-Duell am Sonntag bei den Phoenix Suns mit 92:98. Auch die Atlanta Hawks konnten gegen den amtierenden Meister San Antonio nicht gewinnen. Trotz 18 Punkten von Dennis Schröder setzte es beim 95:114 (41:59) die dritte Niederlage in Folge. Russell Westbrook schaffte das für ihn schon gängige Triple-Double. ... [weiter]
 
Carlisle lobt Rondo und Noel verschlingt ein paar Big Macs
War das der Befreiungsschlag der Dallas Mavericks auf dem Weg in die Play-offs? Zumindest haben die Texaner nach dem eklatanten Formverfall in diesem Kalenderjahr eine beeindruckende Reaktion gezeigt und die Los Angeles Clippers mit 30 Punkten Vorsprung an die Wand gespielt. Die Offensiv-Maschinerie lief wie zu Saisonbeginn - und das mit (oder trotz) Rajon Rondo, der danach auch ein dickes Lob von seinem Coach abbekam. Erfolgreichen Team-Basketball spielten zum 51. Mal die Atlanta Hawks. ... [weiter]
 
LeBron James stoppt die Splash Brothers
Stephen Curry wird in der laufenden Saison als wohl heißester Kandidat auf den Titel des wertvollsten Spielers der NBA gehandelt. Doch am Donnerstag zeigte der "King" dem Guard der Golden State Warriors, was eine Harke ist: LeBron James legte beim 110:99-Sieg der Cleveland Cavaliers über den West-Ersten 42 Punkte und elf Rebounds auf! Gar ein Triple-Double schaffte Russell Westbrook - zum Sieg der Thunder in Phoenix reichte es nach einem dramatischen Spiel dennoch nicht. ... [weiter]
 

New Orleans PelicansNew Orleans Pelicans - Vereinsnews

Currys unmöglicher Dreier - Rose knüpft an Glanzzeiten an
Drei Spiele, drei Auswärtssiege, dreimal 3:0: Die Golden State Warriors, Cleveland Cavaliers und Chicago Bulls stehen nach ihren Erfolgen vom Donnerstag mit einem Bein in der zweiten Play-off-Runde der NBA. In einer elektrisierenden Nacht benötigten die Bulls einen Derrick Rose in voller Pracht sowie zwei Verlängerungen, um in Milwaukee zu bestehen. Mit dem Wurf der Saison rettete Stephen Curry die Warriors nach 20-Punkte-Rückstand noch in New Orleans. LeBron James führte die Cavs zum Sieg in Boston. ... [weiter]
 
Butler serviert für die Bulls - Warriors kämpfen sich durch
Zweiter Erfolg für die Chicago Bulls und die Golden State Warriors auf dem Weg in die nächste Play-off-Runde. Sowohl der Altmeister als auch der West-Spitzenreiter gewannen ihre Heimspiele nach erfolgreich bestandenem Kampf. Die Bulls bezwangen die Milwaukee Bucks mit 91:82 und insbesondere dank Jimmy Butler. Die Warriors hielten nach Startproblemen die wackeren New Orleans Pelicans mit 97:87 in Schach. Beide Serien wechseln nun den Schauplatz. Bester sechster Mann der Hauptrunde ist übrigens ein Spieler aus Toronto. ... [weiter]
 
Play-off-Time! Wer stoppt die Splash Brothers?
"Play-offs, Baby!" Die richtige NBA-Saison beginnt an diesem Wochenende. In der Western Conference überstrahlten die Golden State Warriors um ihre Splash Brothers Stephen Curry und Klay Thompson das Geschehen, ihre Auftakthürde heißt New Orleans. Dirk Nowitzki geht in seine 14. Play-offs, die Dallas Mavericks treffen auf den texanischen Rivalen Houston Rockets. Ferner im Duell: Die L.A. Clippers und Meister San Antonio Spurs sowie die Portland Trail Blazers und die Memphis Grizzlies. kicker.de mit Vorschau und Prognosen. ... [weiter]
 
Pelicans und Nets in den Play-offs - Westbrook raus!
Die New Orleans Pelicans und die Brooklyn Nets haben sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (MESZ) die letzten beiden verbliebenen Play-off-Tickets in der NBA gesichert und somit die Oklahoma City Thunder um Russell Westbrook und die Indiana Pacers in die Sommerpause geschickt. New Orleans gewann angetrieben von Anthony Davis gegen Meister San Antonio, der im engen Westen noch von Rang zwei auf sechs purzelte. Für die Atlanta Hawks mit Dennis Schröder geht es in Runde eins gegen Brooklyn, die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki messen sich mit dem texanischen Rivalen Houston Rockets um MVP-Anwärter James Harden. ... [weiter]
 
OKC und Pelicans vor großem Showdown
Dennis Schröder und Dirk Nowitzki wurden am Montag geschont, sowohl die Atlanta Hawks - die Heimniederlage gegen die Knicks dürfte für Stirnrunzeln beim Anhang sorgen - als auch die Dallas Mavericks (in Salt Lake City) verloren ihre Spiele. Enorm wichtige Siege landeten unterdessen die Oklahoma City Thunder (mit Russell Westbrook), die New Orleans Pelicans und die Miami Heat. ... [weiter]
 
 
 
 
 
26.04.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -