Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
- Anzeige -

Indiana Pacers

 - 

New Orleans Hornets

 
Indiana Pacers

21:29 22:18 32:27
22:23 115:107 OT

New Orleans Hornets
Seite versenden

Spielinfos

Indiana Pacers   New Orleans Hornets
BILANZ
21 Siege 17
17 Niederlagen 21
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Indiana PacersIndiana Pacers - Vereinsnews

Pacers-Sieg schickt Miami Heat zum Angeln
Die Hauptrunde der NBA neigt sich dem Ende entgegen - doch vor dem letzten Spieltag in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (MESZ) sind weiterhin zwei Tickets für die Play-offs zu vergeben. Während die Anwärter im Westen Oklahoma City und New Orleans heißen, sind im Osten die Indiana Pacers und die Brooklyn Nets verblieben. Will heißen: Vorjahres-Vize Miami Heat geht nach einer Seuchensaison in die Sommerferien. Eine klare Schuldzuweisung in Richtung New Yorker Polizei gibt es unterdessen aus dem Lager der Atlanta Hawks. ... [weiter]
 
Miles & more: Pacers im Schlussakt zu stark für Nowitzki und die Mavericks
Mit aller Macht versuchen die Indiana Pacers die drohende Sommerpause noch hinauszuschieben. Im Heimspiel gegen die Dallas Mavericks gelang dem Team um den überragenden C.J. Miles nach vier Niederlagen am Stück mit einem 104:99 wieder einmal ein Erfolg. Den Gästen um Dirk Nowitzki (19 Punkte) merkte man das Fehlen von Topscorer Monta Ellis an - Dallas bleibt damit auf Rang sieben im Westen kleben. Für einen Landsmann Nowitzkis setzte sich der Siegeszug im NCAA-Turnier indes weiter fort. ... [weiter]

New Orleans PelicansNew Orleans Pelicans - Vereinsnews

Pelicans: Monster-Deal mit Anthony Davis
Das Transferfenster in der NBA ist offen - und gleich danach gaben die New Orleans Pelicans und ihr Topstar Anthony Davis ihre Einigung auf einen rekordverdächtigen Vertrag bekannt, der in den kommenden Tagen unterzeichnet werden wird und "The Unibrow" bis 2021 an die Franchise bindet. Im Schatten dieser Schlagzeile standen andere Personalien: So trifft sich Rajon Rondo nach seinem gebrauchten Jahr in Dallas mit den Sacramento Kings, auch Bulls-All-Star Jimmy Butler und Spurs-Arbeitsbiene Kawhi Leonard spielten eine Rolle. ... [weiter]
 
König ohne Makel: James führt Cavs zum 3:2
Nach wie vor ist keiner durch, die Conference-Halbfinals bleiben spannend: Während die Cleveland Cavaliers dank eines überragenden LeBron James mit 106:101 gegen die Chicago Bulls gewannen und mit 3:2 in Führung gingen, verkürzten die Houston Rockets durch ein glattes 124:103 gegen die Los Angeles Clippers auf 2:3 und wehrten den ersten Matchball ab. James Harden gelang dabei ein Triple-Double. Die New Orleans Pelicans entließen trotz Play-off-Ticket Trainer Monty Williams. ... [weiter]
 
Golden State Warriors in der nächsten Play-off-Runde
Die Golden State Warriors ziehen als erstes Team in die zweite Play-off-Runde in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA ein. Den vorzeitigen Einzug verpasst haben hingegen die Chicago Bulls. Die Portland Trail Blazers stehen nach der dritten Niederlage vor dem Aus. Gleiches gilt für Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks - die nun aber auch mit einer Strafe der Liga zu kämpfen haben. ... [weiter]
 
Currys unmöglicher Dreier - Rose knüpft an Glanzzeiten an
Drei Spiele, drei Auswärtssiege, dreimal 3:0: Die Golden State Warriors, Cleveland Cavaliers und Chicago Bulls stehen nach ihren Erfolgen vom Donnerstag mit einem Bein in der zweiten Play-off-Runde der NBA. In einer elektrisierenden Nacht benötigten die Bulls einen Derrick Rose in voller Pracht sowie zwei Verlängerungen, um in Milwaukee zu bestehen. Mit dem Wurf der Saison rettete Stephen Curry die Warriors nach 20-Punkte-Rückstand noch in New Orleans. LeBron James führte die Cavs zum Sieg in Boston. ... [weiter]
 
Butler serviert für die Bulls - Warriors kämpfen sich durch
Zweiter Erfolg für die Chicago Bulls und die Golden State Warriors auf dem Weg in die nächste Play-off-Runde. Sowohl der Altmeister als auch der West-Spitzenreiter gewannen ihre Heimspiele nach erfolgreich bestandenem Kampf. Die Bulls bezwangen die Milwaukee Bucks mit 91:82 und insbesondere dank Jimmy Butler. Die Warriors hielten nach Startproblemen die wackeren New Orleans Pelicans mit 97:87 in Schach. Beide Serien wechseln nun den Schauplatz. Bester sechster Mann der Hauptrunde ist übrigens ein Spieler aus Toronto. ... [weiter]
 
 
 
 
 
07.07.15
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -