Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

- Anzeige -

Spielinfos

Orlando Magic   Detroit Pistons
BILANZ
21 Siege 34
34 Niederlagen 21
35
30
25
20
15
10
5
5
10
15
20
25
30
35
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gesamt
Heim
Auswärts

Orlando MagicOrlando Magic - Vereinsnews

Schröders Hawks verzocken 20-Punkte-Vorsprung
Es hätte die schnelle Revanche werden sollen für die Niederlage am Super-Bowl-Sonntag. Doch wie schon in Orlando zogen die Atlanta Hawks auch vor eigenem Publikum gegen die Magic den Kürzeren und rutschen wieder aus der Top-Gruppe der Eastern Conference heraus. Doppelt bitter: Dennis Schröder und Teamkollegen verspielten bei der 110:117-Schlappe einen 20-Punkte-Vorsprung. Ein runder Abend war es für LeBron James - der "King" machte sein 40. Karriere-Triple-Double. ... [weiter]
 
Vucevic schickt Atlanta nach Hause
Die NBA lieferte am Sonntag das sportliche Vorprogramm für den Super Bowl. Lediglich zu den frühen Tip-Off-Zeiten gingen die Korbjäger in den Hallen auf Punktejagd. Die Atlanta Hawks waren in Orlando gefordert, gingen trotz toller Aufholjagd im Schlussviertel als Verlierer vom Feld. Einen Heimsieg feierten ebenfalls die Boston Celtics. Die Knicks mussten sich den Denver Nuggets beugen. ... [weiter]
 
Magic wie in alten Zeiten - Rondo fliegt in Mexiko vom Platz
Das erinnert ja fast schon an die Zeiten, als Shaquille O'Neal oder später Dwight Howard aus den Orlando Magic ein Topteam der Liga gemacht hatten. Die Franchise aus Florida gewann am Donnerstag per 103:94 bei den Utah Jazz ihr fünftes Spiel in Folge und bietet im Kampf um den Titel in der Southeast Division derzeit den Platzhirschen aus Miami und Atlanta die Stirn. Der Lauf der Indiana Pacers endete unterdessen in Portland, Rajon Rondo starrte beim Wiedersehen mit den Boston Celtics etwas zu lange auf den Schiedsrichter. ... [weiter]

Detroit PistonsDetroit Pistons - Vereinsnews

Ausgerechnet Drummond: Pistons-Center trifft aus 22 Metern!
Andre Drummond ist vor allem für zwei Dinge bekannt: Unerbittliche Arbeit unter den NBA-Körben - und eine bemitleidenswerte Trefferquote von der Freiwurflinie. Doch am Montag erstrahlte der Stern des Centers der Detroit Pistons und Top-Rebounders der Liga für einen Moment aus einem anderen Grund ganz hell. Drummond traf aus 22 Metern, also tief aus der eigenen Hälfte, in den Korb der Toronto Raptors und knackte damit eine Marke von LeBron James. ... [weiter]
 
Butler-Show - Zirkus in Memphis - Spurs bezwingen auch Cavs
Der Donnerstag bot in der NBA zwar nur sechs Spiele - von London bis Oakland war aber jede Menge geboten. Als da wäre: Der 23. Heimsieg der San Antonio Spurs im Topduell mit den Cleveland Cavaliers, ein letztes Gastspiel von Kobe Bryant bei den Warriors, 53 Butler-Punkte in Philadelphia, ein Zirkuswurf in Memphis - und unglückliche Utah Jazz mit Kurzarbeiter Tibor Pleiß, die sich erst mit dem letzten Wurf den Sacramento Kings geschlagen geben mussten. ... [weiter]
 
Barea führt Mavericks zum Sieg - Nowitzki gefeiert
Dank eines Karriere-Bestwerts von J.J Barea gewannen die Dallas Mavericks ihr Heimspiel gegen die Chicago Bulls und festigten so Rang zwei in der Southwest Division. Eine böse Klatsche erlebten die Cleveland Cavaliers bei den Portland Trail Blazers, während die Philadelphia 76ers bei den Phoenix Suns überraschten. Dagegen fuhr Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks einen souveränen Sieg ein. ... [weiter]
 
147:144! Pistons siegen im längsten Spiel ihrer Geschichte
Seit 1957 spielen die ehemaligen "Fort Wayne Zollner Pistons" in Detroit, seit 1949 in der Liga, drei Meisterschaften hat das Team aus "Motor City" eingefahren. Dass ein Pistons-Team aber derartig lange wie am Freitagabend auf dem Platz stand, das gab es noch nie! Nach vier Verlängerungen hieß es 147:144 gegen die Chicago Bulls. Dirk Nowitzki und Dennis Schröder verlebten einen nicht so außergewöhnlichen, aber äußerst erfolgreichen Abend - und die Warriors revanchierten sich bei den Bucks. ... [weiter]
 
King schlägt Logo: James erklimmt die nächste Stufe
Während die Golden State Warriors mit Mühe ihren Traumstart in die NBA-Saison ausbauten und nun bei zwölf Siegen stehen, musste mit den Cleveland Cavaliers einer ihrer größten Rivalen eine Niederlage hinnehmen. LeBron James erklomm trotz der Niederlage eine weitere Stufe in der Allzeit-Bestenliste der erfolgreichsten Korbjäger. Dennis Schröder verteilte im Spiel der Atlanta Hawks in Brooklyn satte zehn Assists, nach schwacher Leistung musste der Favorit aber die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. ... [weiter]
12.02.16
 
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -