Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.06., 07:13
Opel Insignia Sports Tourer

Opel Insignia: Der Kombi kommt

Als Limousine sind Modelle der Mittelklasse nur die halbe Miete oder sogar noch weniger für die Autobauer. Beim neuen Opel Insignia entfallen im Karosserie-Mix sogar rund 80 Prozent auf den Kombi, der sich bei den Rüsselsheimern "Sports Tourer" nennt. In der preiswerten "Business Edition" bekommen ihn die Kunden ab 26.690 Euro. Entscheiden sie sich richtig und wählen damit die praktischere und nützlichere Variante?

Weitere Berichte

24.06., 09:47
Das Auto wird zur Hitzefalle
Hund im Auto
Hund im Auto: Niemals sollte ein Tier allein im überhitzten Auto zurückgelassen werden.

Auch für dieses Wochenende meldet der Wetterbericht wieder hochsommerliche Temperaturen. Dass man bei brütender Hitze niemals hilflose Personen wie Kinder und ebensowenig Tiere im Auto zurücklassen darf, sollte sich eigentlich längst herumgesprochen haben. Dennoch kommt es immer wieder zu schwerwiegenden Zwischenfällen. Dass ein notleidender Mensch mit allen Mitteln befreit werden darf, versteht sich von selbst. Aber ist es auch erlaubt, die Scheibe für einen Hund einzuschlagen?


09.06., 09:22
Fiat 124 Spider: Bella Italia auf vier Rädern
Fiat 124 Spider
Fiat 124 Spider: Der puristische Roadster bietet jede Menge Fahrspaß und italienischen Charme.

Na bitte, geht doch: Von Fiat kommt nicht nur Vernunftbegabtes wie etwa der Tipo oder die kleine Knutschkugel Cinquecento. Mit dem 124 Spider haben die Italiener eine Fahrzeuggattung wiederbelebt, die eigentlich schon totgesagt schien: Die des kleinen, puristischen Roadsters, den man sich auch ohne dicken Geldbeutel leisten kann.


19.06., 18:12
Jeep Compass
Jeep Compass: Das SUV wird wahlweise mit Front- oder mit Allradantrieb angeboten.

Nach zwei Compass-Generationen, die eher Flops als Bestseller waren, erfindet Jeep die Modellreihe völlig neu und trifft damit sicher den Zeitgeist im ständig wachsenden Segment der kompakten SUV.

16.06., 14:20
VW Polo
Neuer VW Polo: Hier zeigt er sich mit "R-Line"-Paket, unter anderem mit 16-Zoll-Alus und schwarzen Schwellerleisten.

Es ist die vielleicht wichtigste Auto-Premiere dieses Jahres: VW bringt die sechste Generation des Polo an den Start. Im November findet sich der Neue beim Händler ein, bestellbar ist er schon ab August, zu Preisen ab 12.975 Euro. Der Polo VI sieht aus wie ein kleiner Golf und holt sich etliches aus dessen technischer Asservatenkammer. Manches davon ist einzigartig im Segment. Krönung im Modellprogramm wird wieder eine sportliche GTI-Variante mit knackigen 200 PS sein.

14.06., 17:01
Hyundai Kona
Hyundai Kona: Das koreanische Kompakt-SUV kommt bei uns im November auf den Markt.

Nahezu zeitgleich fallen in Asien und in Europa die Hüllen von der jüngsten Kreation des koreanischen Herstellers Hyundai. Der Kona ist ein 4,17 Meter langes Kompakt-SUV, das bei uns im Herbst auf den Markt kommt, zu Preisen ab 17.000 Euro. Auch eine Elektroversion ist geplant.

13.06., 12:01
Renault Koleos
Renault Koleos: Oberhalb von Captur und Kadjar positioniert, ist er das Top-SUV im Modellprogramm.

Auf den ersten Blick mutet die Methodik unpopulär an: Bei seinem SUV-Flaggschiff Koleos verzichtet Renault komplett auf Benziner oder gar Hybridantrieb und vertraut stattdessen voll und ganz auf Dieselmotoren. Auf den zweiten Blick macht dieses Vorgehen freilich Sinn, denn europaweit halten Selbstzünder im betreffenden Marktsegment einen Anteil von weit über 80 Prozent. Der mit und ohne Allradantrieb erhältliche Koleos rollt zu Preisen ab 30.900 Euro an.

10.06., 09:15
Skoda Octavia RS 245
Beträchtliche Antriebskräfte: Der Octavia RS 245 leistet 245 PS und 370 Newtonmeter.

Mit dem Octavia RS 245 legt Skoda die sportliche Messlatte seines kompakten Allrounders ab sofort noch ein Stückchen höher. Das neue Top-Modell der Baureihe ist nicht bloß eine geringfügig per Motorelektronik modifizierte Variante des "normalen" RS, sondern gewinnt durch neue Hardware auch Talente hinzu. Angeleitet von Motorsport-Legende Hans-Joachim Stuck testen wir die Familienkutsche mit Schuss auf der Rennstrecke von Vallelunga nahe Rom.

08.06., 13:24
Kia Stonic
Kompakt-SUV Kia Stonic: Erste Zeichnungen zeigen einen bulligen Crossover mit schießschartenschmalen Fenstern.

Und noch ein SUV von Kia: Der "Stonic" rundet das Crossover-Programm nach unten ab und wird im Herbst auf den Markt kommen. Anders als beispielsweise beim Opel Crossland X dürfte ihm optional auch Allradantrieb weiterhelfen. Erste Skizzen haben die Koreaner bereits herausgerückt.

07.06., 12:44
Jaguar F-Pace
Jaguar F-Pace: Neue Zweiliter-Vierzylinder ergänzen das Programm. Der stärkste leistet 250 PS - vorerst.

So ist es schon bei Porsche gelaufen, und so sieht es jetzt auch bei Jaguar aus: Die markeninterne Hitliste wird von einem SUV angeführt. Der F-Pace hat sich für die Briten zum Verkaufsschlager entwickelt. Die jetzt erhältlichen neuen Zweiliter-Vierzylinder dürften den Erfolg noch befeuern.

06.05., 11:51
Marder im Motorraum
Beißattacke: Wenn sich Marder im Motorraum über Kabel und Schläuche hermachen, sind die Folgen meist übel.

Eigentlich sieht er ja ganz possierlich aus. Doch im Auto kann der Marder viel Unheil anrichten. Die Schäden, die alljährlich durch Marderbiss entstehen, gehen in die Millionen. Unter Umständen wird es für die Fahrzeuginsassen sogar richtig gefährlich. Was aber schützt das Auto vor den Attacken?

06.06., 13:05
Mazda CX-3, Mazda 2
Update: Mazda CX-3 (links) und Mazda 2 werden aufgewertet. Der Grundpreis bleibt bei beiden gleich.

Mazda kümmert sich um seine Kleinsten: Der Stadtflitzer Mazda 2 und das kompakte SUV CX-3 sind aufgebessert worden. Dabei blieben die Einstiegspreise unangetastet.

04.06., 13:09
NEVS 9-3
Das Erbe des Vorgängers ist unübersehbar: Der NEVS 9-3 zitiert vor allem an der Front das einstige Schweden-Modell.

Saab gehört zu den klangvollsten Namen der Automobilgeschichte. Unter ihren Fans besitzt die verblichene schwedische Marke bis heute Kultstatus. Zumindest der Saab 9-3 soll jetzt wiederkehren. Allerdings unter neuem Namen. Der NEVS 9-3 EV ist ein reines Elektroauto. Präsentiert wird er nächste Woche auf der CES Asia in Shanghai. Der neue 9-3 soll Teil eines Carsharing-Projekts werden.

02.06., 18:54
Bugatti Chiron, Ronaldo
Den hat er noch nicht, wünscht ihn sich aber: Cristiano Ronaldo mit dem 1500 PS starken Bugatti Chiron.

Die englische Gebrauchtwagenplattform Carspring hat sich eine interessante Frage gestellt: Wie lange brauchen die Topverdiener unter den Fußballprofis eigentlich, um sich ihren Traumwagen zu erspielen? Das Ergebnis lautet erwartungsgemäß: Nicht lange. Superstar Lionel Messi hat demzufolge nach 31 Minuten das nötige Kleingeld für seinen Ferrari F430 Spider zusammen. Daneben lassen sich aber auch durchaus überraschende Erkenntnisse gewinnen: Manche Kicker leisten sich einen tatsächlich bescheidenen Autogeschmack. Und es gibt einen Zusammenhang zwischen den Positionen der Spieler und ihrem bevorzugten Fahrzeugtyp.

01.06., 19:54
Papst Franziskus, Karl Thomas Neumann
In päpstlichem Weiß: Opel-Chef Karl Thomas Neumann (rechts) übergab Papst Franziskus einen Ampera-e.

Wenn das mal keine werbeträchtige Aktion ist: Opel-Chef Karl-Thomas Neumann hat Papst Franziskus ein nagelneues Exemplar des Elektroautos Ampera-e übergeben. Mit Hilfe des Stromers soll der Vatikan sein Ziel erreichen, das erste CO2-neutrale Land auf Erden zu werden. Auch etliche deutsche Autofahrer würden gern Ampera-e fahren. Gern gegen Geld. Aber da haben sie weniger Glück als der Papst.

31.05., 16:16
VW Arteon
Neuer Arteon: Der Top-VW ist kein direkter Nachfahr des Phaeton. Er ist mit dem Passat verwandt.

VW hat ein neues Flaggschiff: Der Arteon versteckt die enge Verwandtschaft mit dem Passat unter dem eleganten Anzug eines veritablen Gran Turismo. Auf den Markt kommt er im Juni, vorerst zu Preisen ab 39.675 Euro. Punkten kann der Neue mit opulentem Raumangebot, viel Fahrdynamik und einem umfangreichen Arsenal von Assistenzsystemen, das dem Fahrer womöglich sogar den Führerschein rettet.

02.05., 10:53
Mercedes-Cabriolet
Sicheres Verkehrsmittel: Cabriolets sind seltener in Unfälle verwickelt als andere Pkw.

Das sicherste Verkehrsmittel? Das ist je nach Betrachtungsweise das Flugzeug oder die Bahn. Unter den Automobilen aber zählen Cabriolets und Roadster zu den Fahrzeugen mit dem geringsten Unfallaufkommen. Das beweisen die Daten des Unfallforschungsprojekts GIDAS (German in-Depth Accident Study). Daimler, einer der Autohersteller mit dem größten Modellprogramm an offenen Autos, hat sie ausgewertet.

29.04., 12:36
Commerzbank-Arena
Commerzbank-Arena: Die Spielstätte der Eintracht belegt in der Umfrage zwar den letzten Platz, wurde insgesamt aber dennoch gut bewertet.

Wenn der Ball rollt, dann strömen die Massen in die Fußballstadien der Republik. Der ADAC wollte wissen, wie es um die Erreichbarkeit der zehn größten Arenen bestellt ist, und zwar sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Ergebnis zeigt, dass sich an der Tabellenspitze das übliche Bild ergibt.

28.05., 09:49
Autonomes Müllauto
So könnte die Zukunft aussehen: Das autonome Müllauto folgt seinem "Herrn" im Rückwärtsgang.

Bevor das autonome Auto im privaten Individualverkehr Wirklichkeit wird, könnte es sich andere Einsatzgebiete erschließen. Die Müllabfuhr beispielsweise: Der schwedische Automobil- und Truckhersteller Volvo testet bereits ein Müllauto, das selbstständig fährt, anhält und bremst. Noch braucht es einen menschlichen Partner. Aber auch das dürfte sich ändern.

26.05., 09:43
Motorrad-zu-Auto-Kommunikation
Motorrad-zu-Auto-Kommunikation: Noch bevor das Motorrad sichtbar ist, wird es vom Pkw erkannt.

Motorradfahrer leben gefährlich. Eine neue Technik soll für mehr Sicherheit sorgen, indem sie Bikes und Autos vernetzt. Bosch hat sie zur Prototypenreife entwickelt.

23.05., 10:28
Skoda Karoq
Skoda Karoq: Der Neue ist mehrheitsfähiger als der Vorgänger. Dennoch trauern viele dem Yeti nach.

Um Skodas Yeti, ein kompaktes SUV, trauert eine große Fan-Gemeinde. Denn der kastenförmige Wagen ist Geschichte, er wird abgelöst von einem glattgeschliffeneren Modell, das den zunächst einmal gewöhnungsbedürftigen Namen Karoq trägt. Der Neue scheint gefällig, aber auch beliebiger gestaltet, ist dadurch aber mehrheitsfähiger und könnte es, so schätzen die Skoda-Verantwortlichen, im Verkauf auf die doppelte Stückzahl des Yeti bringen. Un-strittig ist, dass der Neue in anderer Hinsicht gewonnen hat - beim Platzangebot etwa, beim Fahren und bei der Konnektivität.

22.05., 14:02
Opel Crossland X
Opel Crossland X: Er ist ausschließlich mit Frontantrieb zu haben. Allrad steht nicht zur Verfügung.

Als Opel angekündigt hat, den Minivan Meriva durch einen lifestyligeren - und deshalb erfolgversprechenderen - Crossover ersetzen zu wollen, da war vom Verkauf der Marke an PSA Peugeot-Citroen noch nicht die Rede. Klar ist allerdings schon damals gewesen, dass der Crossland X viel PSA in sich tragen wird. Jetzt geht das mit Spannung erwartete Modell in den Verkauf, zu Preisen ab 16.850 Euro. Ein erster Eindruck:

20.05., 13:45
VW Up GTI
VW Up GTI: Er wird als Zweitürer (Foto) und als Dreitürer auf den Markt kommen.

GTI: Diese drei Buchstaben besitzen Kultstatus. Davon färbt jetzt auch was auf den Up ab: Nächstes Jahr kommt der kleinste VW mit 115 PS und in komplettem GTI-Trimm, bis hin zu Karositzen und rotem Streifen im Kühlergrill. Premiere feiert die Rennsemmel - na, wo wohl? Beim GTI-Treffen am Wöhrtersee.

19.05., 12:44
Mazda CX-5
Mazda CX-5: Wahlweise mit Front- und Allradantrieb, das Topmodell bekommt Zylinderabschaltung.

In Deutschland ist der CX-5 Mazdas wichtigstes, da meistverkauftes Auto. Dieser Tage rollt der Nachfolger zum Händler. Optisch ist er nur vorsichtig retuschiert worden. Dafür hat sich in Sachen Technik mehr getan: Im August kommt das neue Topmodell, dessen 194-PS-Benziner mit Zylinderabschaltung auf sparsam getrimmt wird. Und während andere schon den Abgesang auf den Diesel anstimmen, expandiert Mazda hier in erstaunlichem Maße.

17.05., 01:45
Volvo XC60
Volvo XC60: Nach neun Jahren kommt das meistverkaufte Modell der Schweden neu auf den Markt.

Der XC60 ist Volvos Bestseller. Neun Jahre hat es gedauert, bis die Schweden eine zweite Generation ihres Premium-SUVs startklar gemacht haben. Das Warten hat sich gelohnt. Der neue XC60 sieht klasse aus, fährt sich hervorragend und ist sicherheitstechnisch kaum zu toppen. Dabei profitiert er vom Sympathiebonus der Marke. Allerdings langt Volvo auch beim Preis kräftig zu.

15.05., 17:12
Ford GT
Kult-Renner Ford GT: Rund 6500 Interessenten stehen auf der Warteliste, nur 1000 dürften zum Zuge kommen.

Wer mit dem neuen Ford GT zum nächsten Autotreffen fährt, muss eventuell bei den Lowridern parken. 530.000 Euro. 656 PS. 347 Kilometer pro Stunde. Daten und Fakten, die einem zwangsläufig ein Kribbeln am ganzen Körper bescheren. Wer das Kribbeln jeden Tag spüren möchte, braucht eigentlich nur zum nächsten Ford-Händler zu gehen und darum bitten, auf die GT-Liste gesetzt zu werden. Liste? Bei dem Preis? Ja, richtig. Denn mit seinem Kaufwunsch ist man nicht allein.

13.05., 18:49
Mercedes-Benz Special Trucks stellt den Unimog Schweres Geschütz: Unimog 5023 als Tanklöschfahrzeug mit Sonderausstattung für die Waldbrandbekämpfung.

Wir kennen sie als alltagstaugliche Begleiter für Beruf, Einkaufstouren oder Freizeitaktivitäten. Entsprechend "ausgebildet" tun Automobile aber noch auf andere Weise Dienst. Ein 4er BMW setzt sich als Notarztwagen ein, ein Opel Insignia arbeitet für die Feuerwehr, sogar ein Elektro-Golf betätigt sich als Einsatzfahrzeug. Unimog & Co fahren sowieso das ganz schwere Geschütz auf. Auf der Messe "Rettmobil" haben sie sich jetzt in Fulda getroffen.

12.05., 17:03
Piaggio Ape
Piaggio Ape: Die auf 25 km/h eingebremste Version darf mit Mofaführerschein gefahren werden.

Die Piaggio Ape gehört zu Italien wie Juve, Pasta und Sommersonne. Seit in Deutschland die Fahrerlaubnis-Verordnung geändert worden ist, darf das kultige Dreirad bereits mit Mofa-Prüfbescheinigung gefahren werden. Damit können selbst Teenies mit dem Einsitzer losknattern.


kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
RAF-Trio in den Niedelanden ? von: Brazzo72 - 29.06.17, 06:36 - 30 mal gelesen
Re (5): Finale: Schlaand vs. Spanien von: goesgoesnot - 29.06.17, 03:28 - 30 mal gelesen
Re: EWIGE TABELLE VOM TIPPSPIEL DER 3. BUNDESLIGA von: goesgoesnot - 29.06.17, 02:59 - 14 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
08:00 SKYS1 Handball: Velux EHF Champions League
 
08:30 EURO Radsport
 
09:20 SDTV scooore! Chinese Super League
 
09:30 EURO Radsport
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun