Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
31.01.2019, 10:26

Kein H-Kennzeichen für die Baujahre 1990 bis 1999?

Angst vor den Autos der 90er

Die Debatte um automobile Emissionen und Fahrverbote treibt inzwischen unerwartete Blüten. So hat sich der Funktionär eines Oldtimerclubs jetzt dafür ausgesprochen, Autos aus den 1990er-Jahren das H-Kennzeichen zu verweigern. Gründe: Möglicher Missbrauch - und die Furcht vor dem Volkszorn.

VW Golf III, H-Kennzeichen
Ein Oldie aus den 1990er-Jahren: Der Volkswagen Golf III, hier ein Modell des Baujahres 1992.
© VW, auto medien portal/Westermann

Wenn ein Auto seinen Dreißigsten feiert, dann kann der Besitzer ein H-Kennzeichen beantragen. Durchaus ein Geburtstagsgeschenk, denn mit dem Oldtimer-Schild sind einige Vorteile verbunden. Einer davon ist der Freifahrtschein in Umweltzonen, die für andere Automobile No-Go-Areas darstellen.

Genau hier hat nun Rudolf Körper eingehakt. Körper ist der Vorsitzende der Landesgruppe Württemberg-Hohenzollern des Allgemeinen Schnauferl Clubs (ASC) und somit ein Mann vom Fach. In einem Beitrag für das Fachblatt "Motor-Klassik" stellte Körper die Forderung auf, das H-Kennzeichen für Oldies der 1990er-Jahre auszusetzen. Er befürchtet ein Aufbegehren des Volkszorns, wenn der Fahrer eines solchen Klassikers kaltlächelnd an neueren Euro-4- und Euro-5-Dieseln vorbeizieht, die draußen vor den Toren zufahrtsbeschränkter Städte bleiben müssen.

Fahrverbote clever umgehen?

Eine weitere Sorge, die den Oldtimer-Funktion umtreibt, ist die vor Missbrauch: Clevere Autofahrer könnten sich für kleines Geld einen 1990er-Oldie kaufen, diesen dank H-Kennzeichen günstig betreiben und ihn dazu benutzen, Fahrverbote zu umgehen.

Tatsächlich kommen demnächst Autos ins "historische" Alter, die einst in großer Stückzahl verkauft worden sind. Der Golf III gehört ab 2020 ebenso dazu wie der Ford Escort oder der Opel Astra. Dass diese Modelle Massenprodukte waren bedeutet, dass sie jetzt einerseits günstig zu haben sind - und andererseits in großer Zahl in Fahrverbotszonen einfallen könnten.

Rechtliche Grundlage fehlt

Oldtimer-Begutachtung
Kritischer Blick: Für das Erlangen des H-Kennzeichens ist ein Oldtimer-Gutachten notwendig.
© ampnet/GTÜZoomansicht

Carsten Müller (CDU), seines Zeichens Vorsitzender des Parlamentskreises Automobiles Kulturgut im Bundestag (ja, so etwas gibt es), hat indes bereits wissen lassen, dass es für das Aussetzen des H-Kennzeichens für bestimmte Auto-Altersgruppen keine rechtliche Grundlage gebe. Auch der Schnauferl-Club ist auf Abstand zu der entsprechenden Forderung gegangen und will sie lediglich als "Denkanstoß" verstanden wissen. Eine Lesart, der sich Funktionär Körper inzwischen anschließt.

H-Kennzeichen: Kein Selbstläufer

Das H-Kennzeichen gibt es in Deutschland seit 1997. Um sich dafür zu qualifizieren, hat der Auto-Oldie bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. So muss er ein Mindestalter von 30 Jahren aufweisen, gut erhalten sein und dem Originalzustand entsprechen. Tuning-Umbauten, die nicht zeitgenössisch und typisch waren, sind beispielsweise nicht erlaubt. Ob diese Bedingungen gegeben sind, klärt ein Oldtimer-Gutachten.

Zu den Vorteilen, die mit dem H-Kennzeichen verbunden sind, Vergünstigungen bei Kfz-Steuer und -Versicherung sowie die Erlaubnis zum Befahren von Umweltzonen auch ohne grüne Plakette und Katalysator. Letzteres eine Bedingung, die für Autos der 1990er freilich keine Rolle mehr spielt: Der Kat ist seit 1989 Pflicht.

ule

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Reform der Handspielregel von: Outtatime - 19.02.19, 02:04 - 15 mal gelesen
Re: ...umgotteswillen VfB von: Outtatime - 19.02.19, 01:33 - 30 mal gelesen
Re: TIPPSPIEL 2. BUNDESLIGA 23. Spieltag 2018/2019 von: goesgoesnot - 19.02.19, 01:09 - 16 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
05:45 SP1 Sport Clips
 
06:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga Kompakt
 
06:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
06:30 SDTV Dream Teams
 
07:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine