Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.12.2017, 14:42

Spritpreise: Österreich ist billig, Italien teuer

Driving home for Christmas - aber günstig!

Weihnachtszeit - das ist auch immer Reisezeit. Damit das Spritfassen kein allzu tiefes Loch in den Geldbeutel reißt, sollten die Tankstopps gut geplant werden. Oft lohnt es sich, noch vor der Grenze Kraftstoff nachzufüllen - oder eine günstige Tageszeit abzuwarten.

Zapfsäule
Zapfsäule: Bei der Fahrt in Richtung Weihnachten oder Winterurlaub lohnt gute Planung der Tankstopps.
© dpp AutoReporter/sgr

"Driving home for Christmas", singt Chris Rea derzeit wieder mehrfach am Tag, und vielen rinnt dabei ein wohliger Schauer den Rücken hinunter. Zahlreiche Studenten, auswärtig Arbeitende oder sonstwie fern von der Familie Lebende machen sich dieser Tage wieder auf, um das Weihnachtsfest im Familienkreis zu verbringen. Oft ist das ein ganz unweihnachtlich stressiges Unterfangen, speziell Autofahrer müssen sich durch dicke Staus quälen und viel Geduld mitbringen.

Auch der Blick auf die Spritpreise lässt manchen finster die Brauen zusammenziehen. Während die Kosten für Benzin und Diesel in der Woche vor Weihnachten leicht rückläufig waren, ist damit zu rechnen, dass sie rechtzeitig zum Fest wieder ansteigen. Es sind ja nicht nur die Heimreisenden, mit denen sich Kasse machen lässt. Viele begeben sich in den nächsten Tagen auch auf die Autofahrt in Richtung Winterurlaub. Der ADAC rät ihnen, sich vor der Fahrt über die Kraftstoffpreise des Urlaubslandes zu informieren. "Die Preisunterschiede für Diesel und Benzin sind mitunter erheblich", heißt es vonseiten des Clubs.

Am besten erst in Österreich tanken

Wer etwa nach Österreich fährt, sollte den Tank erst nach der Grenze auffüllen. Im Vergleich zu den anderen traditionellen Wintersportländern wie Deutschland, Italien, Frankreich und der Schweiz biete die Alpenrepublik aktuell die günstigsten Kraftstoffpreise, erklärt der ADAC. Anfang dieser Woche beispielsweise kostete der Liter Diesel in Österreich 1,14 Euro, in Deutschland müssen im Schnitt rund 1,20 Euro bezahlt werden. Bei Benzin (95 Oktan) stehen 1,19 Euro (Österreich) rund 1,38 Euro (Deutschland) entgegen.

Besonders teuer ist Tanken jenseits des Brenners. In Italien kommt der Liter Diesel auf etwa 1,41 Euro und der Liter Benzin sogar auf 1,55 Euro. Autoreisenden ist daher zu empfehlen, den Tankstopp noch auf österreichischem Gebiet einzuplanen, der Preisunterschied bei Diesel beträgt immerhin 27 Cent, bei einer 50-l-Tankfüllung lassen sich so gut 13 Euro einsparen.

Frankreich langt beim Spritpreis zu

In der Schweiz wird Benzin (1,34 Euro) etwas günstiger abgegeben als bei uns, für Diesel dagegen (1,38 Euro) berechnet man deutlich mehr. Und auch in Frankreich machen Deutsche kein gutes Geschäft an der Tankstelle: Super kostet durchschnittlich 1,41 Euro, Diesel 1,29 Euro.

Spritpreise Bundesländer
Spritpreise im Vergleich: In Berlin und Hamburg tankt es sich am günstigsten.
© ADACZoomansicht

Aber auch innerhalb Deutschlands sind die Preisunterschiede teilweise beträchtlich. Laut ADAC ist Diesel zur Zeit in Hamburg am günstigsten. Super E10 hingegen tankt man am preiswertesten in Berlin und wiederum Hamburg, die höchste Rechnung präsentiert das Saarland. Diesel-Fahrer werden im Süden der Republik - also in Baden-Württemberg und in Bayern - am kräftigsten zur Kasse gebeten.

Daneben schwanken die Kraftstoffpreise auch im Tagesverlauf. Erfahrungsgemäß sind sie in den frühen Abendstunden (19 bis 21 Uhr) am niedrigsten und steigen dann wieder an, um zwischen 23 Uhr und 5 Uhr des nachfolgenden Tages den Höchststand erreichen. Örtlich können die Preise je nach Tageszeit um bis zu 20 Cent variieren.

Rohöl wird teurer

Die Rohölnotierungen sind wieder geklettert, mit rund 65 Dollar pro Barrel liegen sie auf dem höchsten Stand seit etwa zweieinhalb Jahren. Daher lohnt es sich besonders, günstige Tankstellen anzufahren. Dabei helfen Internetportale wie clever-tanken.de, adac.de/tanken oder tanke-guenstig.de, aber auch Navigationssysteme mit Spritpreisanzeige oder verschiedene Apps.

epr

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Aubameyang von: Meikinho - 18.01.18, 19:08 - 0 mal gelesen
Re: Nutella von: losty - 18.01.18, 18:55 - 14 mal gelesen
Re (2): Wettbüro Eins geöffnet: 19. Spieltag 17/18 von: losty - 18.01.18, 18:40 - 9 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:45 SDTV Transfermarkt TV
 
19:50 EURO Eurosport News
 
20:00 EURO Snooker
 
20:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
20:00 SKYS1 Golf: European Tour
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine