Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.03.2017, 08:19

Autodiebe haben leichtes Spiel

Keyless-Go: Noch immer nicht sicher

Bereits vor einem Jahr hat der ADAC Sicherheitsmängel bei schlüssellosen Zugangssystemen moniert. Seither scheint sich nicht allzu viel getan zu haben. Der Club hat inzwischen über 100 Neuwagen mit Keyless Go überprüft. Ausnahmslos alle, so das Resümee, ließen sich mit einfachen Mitteln sekundenschnell öffnen und wegfahren. Und noch in anderer Hinsicht gibt es Probleme.

Keyless Go
Keyless Go: Mit einfachen und billigen Geräten lassen sich die Funksignale des Autos zum Schlüssel verlängern.
© ADAC

Keyless Go ist eine praktische Sache. Es genügt, den Autoschlüssel in der Hand- oder Hosentasche zu tragen. Sobald man sich in der Nähe des Fahrzeugs befindet, öffnet die Zentralverriegelung auf bloßes Ziehen am Türgriff hin. Auch der Motor wird einfach per Druck auf den Startknopf aktiviert. Das Dumme nur: Auch für Autodiebe ist Keyless Go ein dankbares System. Sie brauchen weder Brechstange noch die Fähigkeit zum Entschlüsseln sogenannter Krypto-Algorithmen, um den Wagen zu kapern. Stattdessen nutzen sie verhältnismäßig schlichte Geräte, mit denen sich die Funksignale des Autos zum Schlüssel einfach verlängern lassen. Schon für rund 100 Euro, so der ADAC, können selbst Laien aus handelsüblichen Elektronikbauteilen ein solches Gerät herstellen.

Parkkralle
Auf Nummer sicher: Die Parkkralle schützt auch vor Autodieben, die Keyless Go knacken.
© ADACZoomansicht

Modell- und markenübergreifendes Problem

Bereits vor Jahresfrist hat der Club vor Sicherheitslücken bei den Keyless-Systemen gewarnt. "Seitdem haben die Autobauer beim Diebstahlschutz nicht nachgebessert", kritisieren die ADAC-Experten. Mehr als 100 Pkw-Modelle mit schlüssellosem Zugang hat man bislang überprüft, mit dem Ergebnis, dass sich "ausnahmslos alle" ruckzuck knacken und wegfahren ließen. Das Problem stellt sich marken- und modellübergreifend. Die Alfa Giulia erweist sich als ebenso anfällig wie ein 3er BMW, ein Hyundai i30, die Mercedes E-Klasse oder ein VW Golf.

Letztlich werden die Autobesitzer sogar zweifach in die Bredouille gebracht. Das erhöhte Diebstahlsrisiko trägt nämlich dazu bei, dass die Schadensquote der betroffenen Fahrzeuge steigt und somit eine schlechtere Typklasseneinstufung bei der Kfz-Versicherung erfolgt.

epr

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Halbe Treppe von: SteveGerrad - 23.10.17, 14:02 - 0 mal gelesen
Re (2): Dann werde ich wohl nachhaken bei Sky von: Ebbe_the_best - 23.10.17, 13:59 - 0 mal gelesen
U23 nicht mehr zeitgemäß von: SteveGerrad - 23.10.17, 13:58 - 2 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:15 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
14:30 EURO Snooker
 
15:00 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
15:25 SDTV scooore!
 
15:30 SP1 Tennis Live - WTA Tour
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun