Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.10.2015, 21:22

Geschwindigkeitsüberwachung im Tunnel

Tempomessung: Der unsichtbare Blitz

Wenn es am Straßenrand grellrot blitzt, dann wissen Auto- und Motorradfahrer sofort, was Sache ist: Man ist zu schnell gewesen und wird demnächst Post bekommen, die ganz sicher keine frohe Botschaft enthält. Bei sogenannten Schwarzlicht-Blitzanlagen bleibt der "Flash" fürs menschliche Auge hingegen unsichtbar. Eingesetzt wird diese Technik vor allem zur Tempomessung in Tunneln.

Schwarzlicht-Blitzanlage
Hier sollte man besser nicht zu schnell fahren: Tempokontrolle im Britzer Tunnel in Berlin.
© Klaus-Dietmar Gabbert/Jenoptik AGZoomansicht

Tunnel gelten gemeinhin als Unfallschwerpunkte. Grund genug für die Verkehrssicherheitsbehörden, dort ein strenges Tempolimit zu verordnen. Dessen Wirksamkeit ist freilich nur dann gesichert, wenn es strikter Überwachung unterliegt. Doch auch diese Kontrolle hat ihre Tücken. Geblendet und/oder zutiefst erschrocken über den roten Blitz, der unheilverkündend ins Cockpit zuckt, treten viele Autofahrer reflexartig und ziemlich heftig auf die Bremse. Auffahrunfälle sind somit vorprogrammiert - die aber gerade im Tunnel üble Folgen haben können.

Was also tun? Eine echte Herausforderung für die kreativen Köpfe unter den Blitzlicht-Technikern. Einerseits soll der Flash genügend Helligkeit liefern, um eine zweifelsfreie Identifikation des Temposünders möglich zu machen. Andererseits aber darf er den Raser nicht so erschrecken, dass er ein gefährliches Bremsmanöver auf den Asphalt legt.

Gar nicht heimtückisch

Die Lösung des Dilemmas stellen sogenannte Schwarzlicht-Blitzanlagen dar. Was Autofahrer als heimtückisch empfinden mögen, letztlich aber ihrer Sicherheit dient: Die "Black Flash"-Geräte blitzen im Infrarot-Bereich, ihr Blitz bleibt für das menschliche Auge nahezu unsichtbar. Dennoch, so heißt es auf dem Präventionsportal der Gewerkschaft der Polizei (GdP) zufrieden, zeichne "die digitale Kamera hochauflösende Bilder auf, mit denen sowohl Kennzeichen als auch Fahrer eindeutig identifizierbar sind". Dank eines angeschlossenen Systems namens "TraffiStar S330" ist die Technik intelligent genug, um auch mit Wechselverkehrszeichen und somit flexiblen Tempolimits zu kooperieren.

Tempomessung
Erwischt: Wenn es rot vom Straßenrand blitzt, bedeutet das nichts Gutes.
© Jenoptik AGZoomansicht

Bereitgestellt werden die Black-Flash-Blitzgeräte von der Firma Jenoptik. Als Pilotprojekt fungierte die stationäre Tempomessanlage im Thüringer Rennsteig-Tunnel. "Schwarz geblitzt" wird aber beispielsweise auch in München (Aubinger- und Richard-Strauss-Tunnel), in Berlin (Tunnel Britz) oder im Düsseldorfer Rheinufertunnel.

Was Autofahrer tun können, um sich vor dem "Black Flash" und seinen Folgen zu schützen? Eigentlich ganz einfach: Vom Gas gehen - und sich ans vorgeschriebene Tempo im Tunnel halten.

ule

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Liebes Mabüchen! von: bolz_platz_kind - 06.12.16, 23:01 - 0 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:15 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
23:30 SP1 Scooore! - Internationales Fußball Magazin
 
23:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
23:30 EURO Tourenwagen
 
23:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun