Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.05.2013, 09:37

Beleidigungen am Steuer

So teuer wird der "Stinkefinger"

"Blödmann" aus dem Seitenfenster gebrüllt, "hirnamputierter Vollpfosten" geschrien oder gar den berüchtigten Stinkefinger gezeigt: Kavaliersdelikte sind das nicht. Niemand braucht sich im Straßenverkehr Beleidigungen dieser Art gefallen lassen. Und wer sie trotzdem riskiert, muss mit teils saftigen Strafen rechnen.

"Stinkefinger"
Ganz übel: Auf dem Fuballplatz gibt's für diese Entgleisung "Rot", im Straßenverkehr setzt's eine saftige Geldstrafe.
© D.A.S.Zoomansicht

Ob es an der relativen Anonymität liegt, der man hinterm Steuer unterliegt? Fest steht jedenfalls: Im Auto geht mit an sich kultivierten und umgänglichen Menschen nicht selten eine eigentümliche Verwandlung vor. Hin zu Individuen, deren Umgangsformen noch dem Knigge des Homo Neanderthalensis zu entstammen scheinen. Mit dem einzigen Unterschied, dass sich die einst gutturalen Laute im Sprechapparat des Homo Automobilis zu unmissverständlichen Schimpfworten verdichtet haben. Schmachvolle Kränkungen wie ein vor der Nase weggeschnappter Parkplatz, ein dreister Spurwechsel des Vordermanns oder die Missachtung der Vorfahrt inspirieren das Volk der Dichter und Denker zu einem in Wortwahl und Gestik bestürzend umfangreichen Arsenal wüster Beleidigungen.

- Anzeige -

Eine Beleidigung ist kein Kavaliersdelikt

Ausraster dieser Art können aber ins Geld gehen, und das nicht zu knapp. "Eine im Straßenverkehr getätigte Beleidigung ist eine Straftat und kann eine Geld- oder sogar eine Freiheitsstrafe nach sich ziehen", warnt Anne Kronzucker, Juristin bei der D.A.S.-Rechtsschutzversicherung. Allerdings gibt es - im Unterschied zu anderen Delikten - keinen Bußgeldkatalog, in dem man nachblättern könnte, was ein "fahrunfähiger Vollpfosten" oder ein "beschränkter Hirni" denn so kostet. Die Geldsanktionen werden in Tagessätzen bemessen, die in Anzahl und Höhe wiederum davon abhängen, wie sich die Tatumstände darstellen und wie viel der Betroffene verdient. "In den meisten Fällen werden für eine Beleidigung zwischen zehn und dreißig Tagessätze verhängt", sagt Anne Kronzucker, "wobei dreißig Tagessätze einem Nettomonatsgehalt entsprechen. Als Tageshöchstsatz gelten 30000 Euro". Wer schon mehrmals verbal oder gestikulierend ins Schleudern geraten ist, also als Wiederholungstäter gilt, muss mit mehr Tagessätzen und womöglich sogar einer Haftstrafe rechnen.

Schimpfender Autofahrer
Nur gut, wenn's niemand hört: Andere wüst zu beschimpfen, ist kein Kavaliersdelikt.
© DVRZoomansicht

Der "Vogel" kostet 250 Euro

Zumindest an einigen Beispielen lässt sich aber festmachen, wie Unflat geahndet wird. Den "Stinkefinger" gereckt? Wurde bislang mit einer Geldstrafe von durchschnittlich 600 bis 4000 Euro geahndet. Den "Vogel" gezeigt? Macht im Schnitt 750 Euro. "Bekloppter" gesagt? Kostet 250 Euro. "Alte Sau" gepöbelt? Bitte 2500 Euro überweisen. Selbst wer sich für besonders clever hält und elegant eine indirekte Form der Beleidigung wählt - "am liebsten würd' ich A?loch zu dir sagen" - ist keineswegs fein raus. Auch solcher Müll aus dem Mund wird als juristisch als vollwertige Beleidigung gewertet.

Polizisten sind nicht irgendwer

Richtet sich die Verbalinjurie gegen einen Polizisten, dann potenziert sich das Vergehen in seiner Schwere. Ein Ordnungshüter ist schließlich nicht irgendwer, sondern eine Amtsperson, der besonderer Respekt gebührt, und so kann es schon mehrere hundert Euro kosten, einen Polizisten oder eine Politesse in unangemessener Vertraulichkeit zu duzen.

upr

11.05.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Ohne Worte von: maradona_still_No1 - 25.07.14, 10:10 - 1 mal gelesen
Re: KSC verpflichtet endlich Yamada von: otteg - 25.07.14, 09:55 - 3 mal gelesen
Re: Jammer - Sammer von: Tama - 25.07.14, 09:37 - 41 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
10:30 SDTV San Lorenzo (ARG) - Bolivar (BOL)
 
11:00 EURO Leichtathletik
 
12:00 SKYS2 Golf
 
12:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
12:15 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Ungarn
 
- Anzeige -

- Anzeige -