Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

30.04.2013, 13:10

Heuschnupfenzeit

Allergie-Attacken auf Autofahrer

Während sich das Gros der Bevölkerung nach dem langen, kalten Winter über frühlingshafte Wetterlagen freut, beginnt für andere die unerquicklichste Zeit des Jahres: Allergiker haben während der Pollensaison schwer zu leiden. Vom Lenkrad sollten sie jetzt unter Umständen die Finger lassen. Aber: Ein bisschen Linderung ist möglich.

Autofahrer Allergie
Angriff aufs Wohlbefinden: Zur Pollenflugzeit leiden Allergiker oft ganz erheblich - auch während der Autofahrt.
© ACEZoomansicht

Sie schniefen, husten, reiben sich die gereizten Augen und werden von Müdigkeit, quälenden Kopfschmerzen, oft sogar von grippeähnlichen Symptomen heimgesucht: Allergiker sind dieser Tage nur zu bedauern. Trotz allen Elends müssen sie aber den Alltag meistern, und dazu gehört Autofahren meist dazu.

Ein Niesanfall führt zum "Blindflug"

Genau das kann aber gefährlich werden. Schon grundsätzlich tut das miese körperliche Befinden der Konzentrationsfähigkeit und Reaktionsschnelligkeit nicht gut. Ein Niesanfall am Steuer aber, so warnt der ADAC, könne schon bei Tempo 50 zu "einem fast 14 Meter langen Blindflug" führen. Und Arzneien gegen Allergien, die so genannten Antihistaminika, haben oft genug das Potenzial, um das Fahrvermögen zu beeinträchtigen.

- Anzeige -

"Unaufmerksamkeit und eingeschränkte Fahrtüchtigkeit sind eine ernst zu nehmende Unfallgefahr", warnt auch der Auto Club Europa (ACE). Dass sie zur Pollenflugzeit am besten mit geschlossenen Fenstern und Schiebedach unterwegs sein sollten, wissen Allergie-Opfer selbst am besten. Auch von einem Pollenfilter profitieren sie. Der hilft allerdings nur dann, wenn er regelmäßig getauscht wird. "Jährlich oder nach spätestens 15000 Kilometern", empfiehlt der ADAC. Mitunter macht es auch Sinn, die Umluftschaltung zu betätigen - dann wird keine "belastete" Außenluft angesaugt.

Medikamente am besten abends einnehmen

Juckende und tränende Augen lassen sich hinter einer Sonnenbrille zumindest etwas beruhigen. Und was die bereits erwähnten Antihistaminika betrifft, so sollten sie am besten abends eingenommen werden: So fühlen sich die Patienten am Tag darauf meist weniger müde.

Auto Medikamente
Problematisch: Ganz allgemein können Medikamente die Fahrtüchtigkeit ähnlich wie Alkohol einschränken.
© GTÜZoomansicht

Ganz besondere Vorsicht ist geboten, wenn die Allergiepräparate zusammen mit anderen Arzneimitteln angewendet werden. Also: Beipackzettel gründlich studieren, und am besten obendrein den Rat des Arztes oder Apothekers einholen. Kommt es nämlich zu fahrtechnischen Ausfallerscheinungen oder gar einem Unfall, dann werden ähnliche juristische Konsequenzen wie bei einer Trunkenheitsfahrt gezogen. Das heißt: Womöglich ist der Versicherungsschutz weg - und der Führerschein gleich mit.

epr

30.04.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Armer Fipsi von: opul - 23.07.14, 22:15 - 4 mal gelesen
Re: Genaue Adresse in der Oststraße? von: Benni007 - 23.07.14, 21:59 - 4 mal gelesen
Genaue Adresse in der Oststraße? von: Hoellenvaaart - 23.07.14, 21:55 - 7 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
22:10 EURO Radsport
 
23:00 SDTV Nacional (PAR) - Defensor (URU)
 
23:05 SKYS2 Motorsport: Porsche-Mobil1-Supercup
 
23:45 EURO Radsport
 
- Anzeige -

- Anzeige -