OPF-Benziner im ADAC-Ecotest

Besser als Euro 6d-Temp

Neuheiten - 06.08. 14:26

Der Ottopartikelfilter (OPF) scheint zu wirken: Im ADAC Ecotest haben sechs Testkandidaten die neue, strenge Schadstoffnorm Euro 6d-Temp nicht nur eingehalten, sondern sogar unterboten.

Volvo XC40 auf dem Prüfstand: Auch der Schwede war im Ecotest besser, als die Euro-6d-Temp-Norm verlangt. © ADAC

Auch Benziner mit Direkteinspritzung sind in umwelttechnischer Hinsicht nicht vor Kritik gefeit. Um der ab September gültigen Schadstoffnorm Euro 6d-Temp Genüge zu tun, müssen sie vom Hersteller vielfach mit einem Ottopartikelfilter (OPF) ausgestattet werden. Der ADAC hat jetzt sechs OPF-Modelle im Ecotest untersucht und gibt sich zufrieden: Alle Kandidaten – BMW 218i und 230i, Mercedes A 200, Volvo XC40, VW Tiguan und VW up GTI – haben die Norm nicht nur erfüllt, sondern sogar unterboten, dies sowohl auf dem Prüfstand als auch auf der Straße. Vor allem die beiden VW-Modelle verdienten sich Lob, ihre Partikelemissionen liegen zwischen einem Zehntel und einem Hundertstel des erlaubten Grenzwerts.

Neben den Schadstoffen untersucht der ADAC in seinem Ecotest aber auch Verbrauch und CO-Bilanz. Hier erreichten Mercedes A 200 und der VW up GTI vier von fünf Sternen, der Tiguan und die BMWs brachten es auf drei, der Volvo auf zwei Sterne.

ule