Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.06.2018, 15:03

Der Crossover I-Pace startet im Juli - 480 km Reichweite

Jaguar fährt voraus - elektrisch

Während die deutschen Hersteller die Messelandschaft noch mit diversen Concept Cars bespielt haben, hat Jaguar klammheimlich Nägel mit Köpfen gemacht. Der I-Pace, ein ebenso leistungsstarker wie alltagstauglicher Crossover, kommt schon im Juli auf den Markt. Reichweite und Fahrleistungen sind gleichermaßen beeindruckend. Nur als Schnäppchen kann die stromernde Raubkatze nicht durchgehen.

Jaguar I-Pace
Kommt schon im Juli: Der elektrische Jaguar-Crossover I-Pace steht ab 78.850 Euro beim Händler.
© Hersteller

Das Team Panasonic Jaguar Racing bestreitet in der Formel E schon seine zweite Saison. Doch die elektrische Kompetenz der Briten manifestiert sich nicht nur auf der Rennstrecke. Durchaus überraschend - auch für die Fachwelt - hat Jaguar mit deutlichem Vorsprung vor der deutschen Premium-Konkurrenz ein bemerkenswertes Elektro-SUV aus dem Hut gezaubert. Schon im Juli fährt der I-Pace zum Händler, während man auf die ersten Vertreter der elektrischen Submarken von VW (I.D.) oder Mercedes (EQ) bis 2019 warten muss. Auch der mit Spannung erwartete Audi e-tron wird erst zum Jahresende auf den Markt kommen.

Beginn mit einem weißen Blatt Papier

Vor vier Jahren hat ein Team um den früheren BMW-Entwickler Wolfgang Ziebart mit der Arbeit am I-Pace begonnen, auf dem sprichwörtlich weißen Blatt Papier, was nichts anderes heißt, als dass man völlig losgelöst von den bis dato gültigen Zwängen ein ganz neues Konzept auf die großen Räder stellen konnte. Bei nur 4,68 Metern Außenlänge bietet der I-Pace stattliche drei Meter Radstand auf, es gibt also jede Menge Platz im luxuriösen Innenraum mit seiner virtuellen Instrumentierung. Der Kofferraum packt 656 bis 1.453 Liter weg. Die rund 600 kg schweren Batterie mit ihrer Kapazität von 90 kWh sitzt im Wagenboden, der Schwerpunkt liegt folglich niedrig, was sportliches Fahrverhalten verspricht, auch unterstützt durch eine nahezu perfekt austarierte 50:50-Gewichtsverteilung.

Jaguar I-Pace
Total digital: Der geräumige Innenraum ist nobel eingerichtet und verfügt über ein digitales Bedienkonzept.
© HerstellerZoomansicht

Zwei Elektromotoren mit 400 PS

Die beiden Elektromotoren mit zusammen 400 PS und 696 Nm Drehmoment schicken ihre Power an beide Achsen, Allradantrieb also und damit eine Kraxel-Kompetenz, die der Schwestermarke Land Rover alle Ehre macht. Beeindruckend scheinen aber vor allem die Fahrleistungen auf der Straße. In lautlosen 4,8 Sekunden zoomt der 2,2 Tonnen schwere I-Pace von 0 auf 100 km/h und erreicht als Topspeed 200 km/h. Derart gefordert, schmilzt die elektrische Reichweite natürlich schnell dahin. 300 Kilometer sollten aber selbst auf der Autobahn möglich sein, ansonsten schafft die stromernde Raubkatze 480 Kilometer, was Reichweitenangst den Stachel nimmt. An der 400-Volt-Wallbox sind die elektrischen Reserven in etwa zwölf Stunden aufgefüllt, die Haushaltssteckdose hingegen ist keine gute, da sehr zeitraubende Option.

Basispreis von 78.050 Euro

Jaguar verlangt für den I-Pace mindestens 78.850 Euro, damit ist er sicherlich kein Elektroauto für jedermann, letztlich aber nicht dramatisch teurer als vergleichbare Edel-SUVs konventioneller Prägung und auch deutlich günstiger als das Tesla-SUV Model X. Eine eigene Rennserie hat der I-Pace auch schon - der Markenpokal "I-Pace eTrophy" wird mit Beginn der Saison 2018/19 im Rahmenprogramm der Formel-E-Meisterschaft laufen.

ule

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): 3.Liga 2018/2019 - 4 Spieltag von: superzarate - 14.08.18, 11:59 - 8 mal gelesen
Re (3): Fazit Vorbereitung BVB von: acker1966 - 14.08.18, 11:56 - 13 mal gelesen
Re (2): Ball flach halten... von: superzarate - 14.08.18, 11:53 - 13 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:30 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
12:30 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
13:00 SDTV Colo-Colo (CHI) - Corinthians (BRA)
 
13:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga, Alle Spiele, alle Tore
 
13:00 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine