Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.05.2018, 19:30

Modell ES: Geräumiger, komfortabler

Neuer Lexus für die Business-Class

In der Heimat von Audi, BMW und Mercedes tut sich Lexus nach wie vor schwer. Rund 3.000 pro Jahr verkaufte Modelle zeugen von einem Nischendasein. Doch die Japaner sind mit einem langen Atem ausgestattet und entwickeln ihr Portfolio nach und nach fort. So wie jetzt: Der vom Typus her eher sportliche GS wird durch den komfortableren und damit in der Limousinen-Klasse auch chancenreicheren ES ersetzt.

Lexus ES
Neuer Lexus ES: Die Business-Limousine soll gegen die deutschen Platzhirsche Audi A6, 5er BMW und Mercedes E-Klasse.
© Hersteller

Die Baureihe mit dem Kürzel ES ist an sich nicht neu, kam aber bislang bei uns nicht zum Einsatz. Das ändert sich nun mit dem aktuell aufgelegten Modell. Ein großes (4,98 m Länge) und sehr geräumiges (gute Platzverhältnisse im Fond, großer Kofferraum) Fahrzeug rollt da auf uns zu. Eines, das ob seiner Limousinenqualitäten gegen den A6, den 5er und die E-Klasse der deutschen Platzhirsche antreten soll. Das nicht nur technisch, sondern auch optisch neue Modell besitzt eine leicht coupéförmige Dachlinie und einen großen, freilich ob seiner Gestaltung nicht unumstrittenen Kühlergrill.

Leistungsstarker Hybridantrieb

Lexus ES
Geduld ist angesagt: Wer beim Lexus ES einsteigen will, muss bis zum Marktstart 2019 warten.
© HerstellerZoomansicht

Der Markenphilosophie entsprechend wird der neue ES, der in der Modellhierarchie nun zwischen IS und LS einparkt, mit einem Hybridantrieb ausgerüstet. 2,5-l-Vierzylinder-Benziner und E-Antrieb (Nickel-Metallhydrid-Akku) bringen es zusammen auf 160 kW (218 PS). Das Zusammenspiel der Antriebssysteme soll dafür sorgen, dass der (Norm-)Verbrauch gering bleibt. 4,7 l Super je 100 km sind avisiert, wobei man allerdings weiß, dass in der Praxis ein Zuschlag fällig wird. Der Neuling ist, im Gegensatz zum GS, den er ablöst, frontgetrieben, soll aber dennoch dynamisches Fahrverhalten besitzen. Diese Eigenschaft dürfte unter anderem auf den nun tieferen Schwerpunkt zurückzuführen sein. Noch etwas agiler könnte die F-Variante (19-Zöller, aktives Fahrwerk, schaltbare Fahrmodi) ans Werk gehen.

Wie von Lexus nicht anders zu erwarten, rollt der ES 300h mit umfangreicher Serienausstattung an. Diverse Sicherheitsassistenten etwa sollen an Bord sein. Weil der Neuling aber erst im Januar 2019 zu uns kommt, verrät der Hersteller noch keine weiteren Details, geizt also auch mit technischen Daten und mit dem Preis. Der könnte, für eine mittelprächtig ausgestattete Version, bei etwa 45.000 bis 50.000 Euro liegen.

Wohlfühl-Oase am Airport

Doch nicht nur mit weiteren Modellen (ein SUV namens RX-L steht ebenfalls neu auf der Lieferliste) will Toyota-Tochter Lexus punkten, auch mit besonderen Aktivitäten buhlt man um Kundschaft. So wurde am Airport Brüssel nun eine "Lounge by Lexus" eröffnet. Sie gliedert sich an die von Brussels Airlines für Status- und Business-Kunden betriebene Star-Alliance-Lounge an, bietet aber auf 700 Quadratmetern weit mehr Luxus - Spa und Wellness beispielsweise. Dort will man bestimmten Gästen die Lexus-Welt näher bringen.

Lounge by Lexus
Entspannen am Airport: Auf 700 Quadratmetern soll die Lexus-Kundschaft Luxus wie Spa und Wellnessbereich genießen können.

In Tokio und Dubai gibt es derartige Wohlfühl-Oasen bereits, in New York ist eine weitere geplant.

Doch auch an der Basis arbeitet sich Lexus nach vorne. So soll in Deutschland das noch recht dünne Händlernetz zunächst auf etwa 25, später dann 30 Stationen erweitert werden. Auch dort will man in gehobenem Ambiente vorrangig Käufer von Geschäftsfahrzeugen ansprechen, dabei aber Privatkunden keinesfalls vernachlässigen und geduldig versuchen, im Mutterland der Autos mit Ringen, Raute und Stern die Verkäufe nach und nach zu steigern.

wpr

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Auf St. Pippi brennt noch Licht von: goesgoesnot - 18.08.18, 02:50 - 21 mal gelesen
Re: Wendell auch zu PSG? von: butalive2 - 18.08.18, 02:02 - 34 mal gelesen
Auf St. Pippi brennt noch Licht von: butalive2 - 18.08.18, 02:00 - 28 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
06:30 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
06:30 SKYS2 Golf
 
07:00 SKYS2 Golf
 
07:30 SKYS2 Golf: US PGA Magazin
 
08:00 SDTV PSV Eindhoven - FC Utrecht
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine