Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.03.2018, 11:30

Renner für die Rockys: I.D. R Pikes Peak

Elektrischer Gipfelstürmer von VW

Mit einem spektakulären Elektro-Renner will VW das berühmteste Bergrennen der Welt aufmischen. Der allradgetriebene I.D. R Pikes Peak soll nicht nur den Klassensieg holen, sondern außerdem den bestehenden Rekord für Elektro-Prototypen knacken.

VW I.D. R Pikes Peak
VW I.D. R Pikes Peak: Der elektrische Renner soll am 24. Juni den Klassensieg auf dem Pikes Peak einfahren.
© Hersteller

Spätestens seit Sommer 1987 hat Colorado eine Rechnung mit dem Volkswagen-Konzern offen. Das hat allerdings nichts mit einem frühen Vorläufer des Abgasskandals zu tun. Sondern mit einem rennsportlichen Sensationserfolg: Am 11. Juli vor über dreißig Jahren legte Walter Röhrl am Steuer eines über 600 PS starken Audi S1 einen unfassbaren Ritt auf den Pikes Peak hin und holte sich den Sieg beim berühmtesten Bergrennen der Welt, auch "Race to the Clouds" genannt. 10:47,850 Minuten reichten dem Ostbayern, um den 4.301 Meter hohen Pikes Peak in den Rocky Mountains zu erstürmen und gleichzeitig den damals gültigen Rekord zu pulverisieren.

Inzwischen ist die Rallyewelt freilich nicht stehengeblieben. Sebastien Loeb trieb 2013 seinen Peugeot 208 T16 in 8:13,878 Minuten über die 19,99 km lange Strecke hinauf zum Gipfel, die Fabelzeit hat bis heute Bestand. VW hatte im Jahr 1987 das letzte Mal am Pikes-Peak-Bergrennen teilgenommen, der 652 PS starke und zweimotorige Bimotor-Golf hatte das Ziel aber knapp verpasst.

Revanche in den Rocky Mountains

VW I.D. R Pikes Peak
Race to the Clouds: Die Teilnahme am Pikes-Peak-Bergrennen soll für VW auch Image-Punkte bringen.
© HerstellerZoomansicht

"Höchste Zeit für eine Revanche", sagt Volkswagens Motorsportdirektor Sven Smeets heute. Und diese Revanche soll auf leisen Sohlen erfolgen. Am 24. Juni, so der Plan, wird der elektrische Prototyp-Rennwagen I.D. R Pikes Peak in 2.800 Metern Höhe losfegen und, wenn alles gut geht für die Niedersachsen, in einer Rekordzeit buchstäblich ganz oben ankommen: Es gilt, jene 8.57,118 Minuten zu unterbieten, die der Neuseeländer Rhys Millen in seinem Protypen e0 PP 100 aufgestellt hat.

Nähere Details zu dem elektrifizierten Pikes-Peak-Renner hat VW noch nicht bekanntgegeben. Man sei aber "bis in die Haarspitzen motiviert", wie Sven Smeets sagt. Am Steuer wird der französische Rennfahrer Romain Dumas sitzen.

20 neue Elektrofahrzeuge

Anders als Audi oder Hersteller wie Renault, Jaguar und (ab 2019/20) auch Mercedes hat VW bislang kein Engagement in der prestigeträchtigen Formel E bekanntgegeben. Die Teilnahme am Pikes-Peak-Bergrennen soll insofern auch Image-Punkte bringen. Bis 2025 will die Marke über 20 neue Elektrofahrzeuge der I.D. anbieten, der Renner für die Rockies hat hier eine Mission als Botschafter zu erfüllen.

ule

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Mein BVB-Traumsturm von: Blaubarschbube - 19.07.18, 13:36 - 2 mal gelesen
Pavard wechselt zum Fc Bayern von: Schnulli0815 - 19.07.18, 13:35 - 4 mal gelesen
Ein generelles Mentalitätsproblem von: Txomin_Gurrutxaga - 19.07.18, 13:24 - 16 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
14:45 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
14:50 SDTV scooore! Champions Edition
 
15:10 ARD Tour de France
 
15:30 SDTV Football Greats
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine