Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.02.2018, 19:10

Citroen Berlingo, Peugeot Rifter, Opel Combo Life

PSA: Das Hochdach-Trio ist komplett

Citroen hat als erste Marke aus dem PSA-Konzern Fotos des neuen Berlingo gezeigt, jetzt ziehen die beiden anderen nach und stellen die Geschwistermodelle vor: Opel die nächste Generation des Combo, Peugeot den Nachfolger des Partner, der künftig Rifter heißt und sich auch in einer ebenso robusten wie attraktiven 4x4-Version präsentiert. Zur Publikumspremiere auf dem Genfer Automobilsalon darf einer der Hochdach-Kombis jedoch nicht anreisen.

Peugeot Rifter 4x4 Concept
Macht Appetit auf mehr: Auf dem Genfer Salon zeigt Peugeot diese Allrad-Studie des neuen Rifter.
© Hersteller

Opel Combo, Citroen Berlingo, Peugeot Partner: Gerne bedienen sich Familien und freizeitorientierte Kunden aus diesem Trio, das gleichermaßen preiswerte wie praktische Alternativen zu den meist teureren Vans oder Crossovern vorhält. Das dürfte sich auch mit der kommenden, neuen Generation des Hochdach-Trios nicht ändern, dessen Verkauf noch in der ersten Jahreshälfte 2018 startet.

Während der Opel Combo bislang auf dem Fiat Doblo basierte, nutzt sein Nachfolger die PSA-Plattform EMP2, die für die Modelle der Kompakt- und Mittelklasse entwickelt wurde. Damit wird der Combo zum echten Bruder von Berlingo und Partner. Wobei Partner nicht mehr stimmt, den Peugeot tauft seinen Hochdach-Kombi um und nennt ihn künftig Rifter. Der Combo Life ist übrigens nicht der erste Opel, der sich aus dem PSA-Baukasten bedient, schon die Crossover Crossland X und Grandland X haben das getan.

Platz für bis zu sieben Personen

Opel Combo Life
Opel Combo Life: Wie seine Geschwister Berlingo und Rifter nutzt er die PSA-Architektur.
© HerstellerZoomansicht

Gemeinsam ist allen dreien, dass sie sich in einer Nutzfahrzeugausführung beispielsweise an Handwerker wenden und in einer variablen Pkw-Ausführung an Familien und jene Kunden, die einen praktischen Begleiter für ihre Freizeitaktivitäten suchen. Sowohl Berlingo als auch Rifter und Combo stehen in zwei Karosserielängen bereit - 4,40 und 4,75 Meter -, sowohl die Kurz- als auch Langversion nimmt dank einer optionalen dritten Sitzreihe jeweils bis zu sieben Personen auf. Auch die praktischen, beidseitigen Schiebetüren einen das Trio, desgleichen die kurzerhand ausbaubaren Einzelsitze in zweiter Reihe, der umklappbare Beifahrersitz, die separat zu öffnende Heckklappe und das optionale Panoramadach mit praktischen Ablagefächern. Der Kofferraum packt zwischen 597 (Kurzversion) und 2.693 Liter (Langversion bei umgeklappten bzw. ausgebauten Rücksitzen) weg.

Fahrerassistenten an Bord

Ein modernes Infotainment samt Apple CarPlay und Android Auto sowie ein breites Angebot an Fahrerassistenten unterstreicht den Pkw-artigen Charakter. Müdigkeitserkennung, Rückfahrkamera (mit Draufsicht aus der Vogelperspektive) und ein Head-Up-Display gehören dazu, ebenso wie eine Anhänger-Stabilitätskontrolle, ein automatischer Parkassistent und die elektronische Traktionskontrolle IntelliGrip. Speziell Opel wirbt mit dem Rangierschutz FlankGuard und der Frontkamera, die zum Beispiel die Verkehrsschildererkennung und den Spurhalteassistenten mit Informationen füttert.

Beim Antrieb hält man sich noch mit Informationen zurück. Gesetzt ist aber wohl der 1,2-l-Benziner mit 110 PS oder 130 PS, dazu 1,5-l-Diesel mit 75, 100 und 130 PS. Alternativ zur manuellen Fünf- oder Sechsgangschaltung lässt sich ein Automatikgetriebe (EAT8) ordern.

Citroen Berlingo
Citroen Berlingo: Mit den seitlichen Beplankungen (Airbumps) erinnert er an die Crossover der Marke.
© HerstellerZoomansicht

Bei aller Ähnlichkeit achten Opel, Peugeot und Citroen auf Unterschiede im Detail. Während der Combo Life auf einen eher sachlichen Auftritt setzt, erinnert die Optik des Berlingo mit "Airbumps" und steil aufragender Front an die Crossover der Marke; der Rifter schließlich gibt sich modisch-elegant und bekommt Peugeots i-Cockpit mit ultrakleinem Lenkrad und hoch positioniertem Acht-Zoll-Touchscreen.

E-Mountainbike als Dreingabe

Auf dem Genfer Automobilsalon (8. - 18. März) macht Peugeot außerdem Appetit auf eine allradgetriebene Rifter-Variante. Vorläufig noch als Concept Car präsentiert sich dort der schicke Rifter 4x4 mit einer um acht Zentimeter erhöhten Karosserie, einem Zeltdach und einem E-Mountainbike als Dreingabe.

Auch den Berlingo werden die Messebesucher von Genf in Augenschein nehmen können. Nicht so den Combo Life. PSA-Chef Carlos Tavares hat der neuen Adoptivtochter Opel den Auftritt auf dem Genfer Automobilsalon grundsätzlich verwehrt.

ule

Opel Combo Life, Peugeot Rifter, Citroen Berlingo
Trio für Familie und Freizeit
Opel Combo Life
Hochdach-Kombi von Opel

Die neue Generation des Opel Combo basiert nicht mehr wie der Vorgänger auf dem Fiat Doblo, sondern nutzt die EMP2-Plattform des PSA-Konzerns.
© Hersteller

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Theatre of Tragedy von: Txomin_Gurrutxaga - 19.06.18, 11:18 - 4 mal gelesen
Re: Hecking von: GIadbacher - 19.06.18, 11:17 - 7 mal gelesen
Re (4): Timo Werner von: GIadbacher - 19.06.18, 11:11 - 3 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
11:30 SDTV Sporting Greats
 
11:30 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
12:00 SDTV scooore! Eredivisie
 
12:00 EURO Tennis
 
12:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine