Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.09.2017, 07:34

Paketzustellung in den Kofferraum

VW: Der Polo wird zur Packstation

Der Internethandel boomt. Ist ja auch praktisch, das Bestellen per Mausklick. Als Knackpunkt erweist sich aber oft die Zustellung. Denn wer ist tagsüber schon permanent zuhause? VW und DHL testen jetzt eine Lösung, bei der Päckchen und Pakete im Kofferraum des Autos deponiert werden. Allerdings ist da auch schon ein anderer Automobilhersteller draufgekommen.

Paketzustellung in VW Polo
Praktisch: Die online bestellte Ware wird einfach im Kofferraum des Autos deponiert.Schauplatz des Pilotprojekts ist Berlin.
© Volkswagen

Mit der Zustellung von Briefen lässt sich im E-Mail-Zeitalter immer weniger Geld verdienen. Um so einträglicher ist aber das Geschäft mit der Paketauslieferung. Der Onlinehandel boomt bekanntermaßen, und einer der Profiteure ist die Post-Tochter DHL.

Allerdings treffen die DHL-Zusteller ihren Adressaten nicht immer an. So praktisch das Shoppen im Internet nämlich ist, so unkomfortabel stellt sich häufig die Entgegennahme der bestellten Waren dar. Gerade wer berufstätig ist, hat ein Anwesenheitsproblem. Wenn nicht gerade der freundliche Nachbar einspringt, bleibt nur die Fahrt zum Paketshop oder zur Packstation. Das wiederum nimmt der Online-Bestellung schon wieder einiges von ihrem Charme.

VW hat jetzt in Zusammenarbeit mit DHL eine Lösung ausgetüftelt. Das Programm heißt "We by Volkswagen deliver" und befindet sich seit Anfang September in einer Pilotphase. Schauplatz ist Berlin. Bestellte Päckchen und Pakete werden dabei einfach im Kofferraum des Autos deponiert.

Der Bote findet das Auto via GPS

Der Fahrzeughalter wählt schon bei der Bestellung im Internet ein zweistündiges Wunschzeitfenster aus, das zwischen 10 und 21 Uhr liegt. Wichtig: Das Auto, in dessen Gepäckabteil die Auslieferung erfolgen soll, muss für den DHL-Zusteller zugänglich geparkt sein - also beispielsweise auf dem Büroparkplatz, auf einem Park-and-Ride-Parkplatz oder an vergleichbaren Orten. Anhand von GPS-Daten macht der Paketbote das Fahrzeug ausfindig. Online bekommt er einen einmaligen Zugang zum Wagen. So kann er die Ware im Kofferraum ablegen - und gleichzeitig Retouren oder vorfrankierte Pakete mitnehmen.

Paketzustellung in Kofferraum
Smartphone als Schlüssel: Online erhält der Zusteller einen einmaligen Zugang zum Wagen.
© HerstellerZoomansicht

Für das Pilotprojekt stellt Volkswagen 50 entsprechend vorgerüstete Polo bereit. Die Testphase läuft noch bis April 2018. Bewerben (www.deliver.we-vw.com) kann sich jeder, der mindestens 21 Jahre alt ist, einen Führerschein besitzt, einen Wohnsitz in Berlin vorzuweisen hat und regelmäßig online einkauft.

VW ist nicht der erste Automobilhersteller, der auf die schlaue Idee mit der Paketzustellung in den Pkw-Kofferraum gekommen ist. Auch Smart hat in Kooperation mit DHL bereits ausgetestet, inwieweit das Auto als Packstation geeignet ist.

ule

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (5): Dortmund-Gladbach! von: erpie - 23.09.17, 07:31 - 3 mal gelesen
Re: Hallo Jochen, hallo Micha, von: erpie - 23.09.17, 07:15 - 11 mal gelesen
Re (7): apropos Hummels ...! von: Ralleri - 23.09.17, 01:49 - 57 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
08:00 SKYS1 Fußball
 
08:15 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
08:25 SDTV Transfermarkt TV
 
08:30 EURO Motorradsport
 
08:30 SKYS1 Fußball
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun