Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.03.2016, 13:00

Rückkehr in ein wichtiges Segment

Fiat Tipo: Kompakter zum Kampfpreis

Eigentlich ist es kaum glaublich: Seit im Jahr 2014 die Produktion des Bravo eingestellt wurde, musste Fiat ausgerechnet im wichtigen Kompaktsegment passen. Damit ist jetzt Schluss. Der Nachfolger Tipo wird als Stufenheckversion angeboten, demnächst folgen auch ein fünftüriges Schrägheck und ein Kombi. Kenner wissen: Einen Tipo gab's schon mal. Der Neue aber startet zum Kampfpreis.

Fiat Tipo Schrägheck
Fiat Tipo Schrägheck: Kommt im Juni, der Einstieg erfolgt wohl unter 15.000 Euro.Produziert wird im türkischen Bursa.
© Hersteller

Der Erste seines Namens repräsentierte Fiat von 1988 bis 1995 in der Kompaktklasse. Anno 1989 heimste der Tipo I sogar den renommiertesten aller Auto-Awards ein und wurde zum "Car oft he Year" gewählt. Sein Vorgänger war der rostanfällige Ritmo, als Nachfolger lancierte Fiat das drei-/fünftürige Duo aus Bravo und Brava. Weder der eine noch der andere animierte die deutschen Kunden jedoch, den Fiat-Händlern mit "Bravo"-Rufen die Türen einzurennen.

Jetzt sind die Italiener zurück in der Kompaktklasse und setzen ihre Hoffnungen auf den neuen Tipo. Bereits im letzten Jahr debütierte die Stufenheck-Variante, die hierzulande zwar erwartungsmäßig wenig begehrt ist, aber auf den osteuropäischen Märkten punkten soll. Der Einstieg ist zu einem regelrechten Schnäppchenpreis möglich. Nur 13.990 Euro werden aufgerufen.

Fiat Tipo Kombi
Fiat Tipo Kombi: Auch bei ihm besteht Wahlmöglichkeit zwischen zwei Dieseln und drei Benziner.
© HerstellerZoomansicht

Jetzt wird's für deutsche Kunden interessant

Wirklich interessant für deutsche Kunden wird der Tipo erst in diesem Sommer bzw. Frühherbst. Dann schiebt Fiat die fünftürige Schrägheck-Version sowie einen Kombi nach. Beide Varianten werden derzeit auf dem Genfer Automobil-Salon (noch bis zum 13. März) gezeigt. Wie das Stufenheckmodell werden sie im türkischen Bursa produziert.

Zur Motorisierung stehen wahlweise zwei Turbodiesel mit Multijet-Direkteinspritzung oder drei Benziner zur Wahl. Der kleine Selbstzünder holt sich aus 1,3 l Hubraum 95 PS, der größere ist eine 1,6-l-Maschine mit 120 PS und wird auch in einer speziellen Eco-Variante angeboten. Der Einstieg bei den Ottomotoren erfolgt mit dem 95 PS starken 1,4-l-Vierzylinder, turbobeatmet bringt er es auf 120 PS. Daneben gibt es den 1.6 E.torQ, der 1,6 l Hubraum und 110 PS aufbietet und mit einem Automatikgetriebe kombiniert wird. Ansonsten erfolgt die Gangwahl je nach Motorisierung über ein manuelles Fünf- bzw. Sechsganggetriebe oder ein Doppelkupplungsgetriebe.

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Fiat Tipo Stufenheck
Fiat Tipo Stufenheck: Mit ihm startete die neue Baureihe. Er kostet ab 13.990 Euro.
© HerstellerZoomansicht

Ganz so billig wie der preisbrecherische Stufenheck-Tipo dürften die beiden neuen Varianten nicht werden. Dennoch ist mit sehr interessanten Konditionen zu rechnen. Das Schrägheck wird vermutlich deutlich unter 15.000 Euro eingepreist, der Kombi bleibt unterhalb von 16.000 Euro. Serienmäßig sind Klimaanlage, ein komplettes Airbag-Sortiment und ein Audiosystem an Bord. Hinzubuchen lässt sich ein aufwendiges Entertainmentsystem, das über einen Sieben-Zoll-Touchscreen gesteuert wird, außerdem eine Rückfahrkamera. Vielleicht reicht das verlockende Preis-Leistungs-Verhältnis ja zum "Bravo" für den Tipo.

ule

05.03.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Deportivo La Coruna von: Torhunger87 - 30.06.16, 19:28 - 5 mal gelesen
Re (2): Polen : Portugal von: bolz_platz_kind - 30.06.16, 19:28 - 6 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:55 EURO Eurosport News
 
20:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
20:00 EURO Radsport
 
20:15 ZDF ZDF EM live
 
20:15 ARD Sportschau