Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.02.2016, 14:58

Der Levante startet noch in diesem Frühjahr

Das ist das SUV von Maserati

Lange schon hat der italienische Sportwagenhersteller Maserati seinen gutbetuchten Kunden ein SUV in Aussicht gestellt. Jetzt können sie endlich zuschlagen: Der Levante debütiert auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März, zum Verkauf gelangt er wohl unmittelbar danach. Aber auch die noble Konkurrenz bleibt nicht tatenlos.

Maserati Levante
Das wird teuer: Unter 80.000 Euro wird Maserati sein neues Luxus-SUV Levante wohl nicht von der Leine lassen.
© Hersteller

Maserati kann auf eine über hundertjährige Unternehmensgeschichte zurückblicken. Das aktuelle Portfolio rekrutiert sich aus ebenso eleganten wie leistungsstarken Sportlimousinen und Sportlimousinen - dem Quattroporte, dem Ghibli, Gran Turismo und dem Gran Cabrio.

Maserati Levante
Maserati Levante: Typisch sind Designmerkmale wie die drei seitlichen Lufteinlässe und der Dreizack.
© HerstellerZoomansicht

Fehlt da nicht noch was? In der Tat: Ohne SUV ist heutzutage kein Modellprogramm mehr komplett. Also lässt Maserati jetzt den Levante von der Leine. Erste Fotos zeigen ein stattliches Gefährt, das größentechnisch wohl in der Liga von Porsche Cayenne und Audi Q7 antreten wird. Von seinen sportlichen Geschwistern Ghibli und Quattroporte hat der Levante Details wie die drei typischen Luftauslässe am vorderen Kotflügel und selbstredend das Saetta-Logo mit dem berühmten Dreizack adaptiert. Sportwagenlike wirkt auch die lange Motorhaube, den Abschluss bildet eine ausgeprägt schräg stehende Heckscheibe.

Deutlich über 400 Pferdestärken

Serienmäßig gibt Maserati dem Levante eine speziell abgestimmte Achtgangautomatik mit, darüber hinaus das intelligente Allradsystem Q4 und eine mehrfach einstellbare Luftfederung mit elektronischer Dämpferkontrolle. Für den Vortrieb sind voraussichtlich V6-Turbobenziner zuständig, die - geht man vom Ghibli aus - 330 und 410 PS leisten könnten, kräftetechnisch eventuell aber noch etwas aufgemöbelt werden. Dazu wird es wohl einen Dreiliter-Turbodiesel in verschiedenen Leistungsstufen geben, die stärkste liegt deutlich über 300 PS.

Maserati Levante
Gut bestückt: Der Levante kommt mit Allradantrieb, Luftfederung und 8-G-Automatik.
© HerstellerZoomansicht

Als echter Italiener rollt der Levante im Werk Mirafiori in Turin vom Band. Über die Preise hat Maserati noch nichts verlauten lassen, anzunehmen ist aber, dass das neue SUV zwischen 70.000 und 80.000 Euro loslegen wird.

Noch mehr Luxus-SUVs in Sicht

Der Levante trifft auf eine buchstäblich starke Konkurrenz an Luxus-SUVs. Bentley beispielsweise hat den Bentayga ins Programm aufgenommen, von Jaguar kommt demnächst der (allerdings ein gutes Stück kleinere) F-Pace, Lamborghini bringt voraussichtlich 2018 den Urus und auch Edelmarken wie die Maserati-Schwester Ferrari, Rolls-Royce oder Aston Martin dürften sich über kurz oder lang auf dem lukrativen Markt engagieren.

ule

21.02.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Finale der Copa Sudamerikana von: wiwicol - 27.06.16, 05:26 - 22 mal gelesen
Re (3): Finale der Copa Sudamerikana von: goesgoesnot - 27.06.16, 04:56 - 29 mal gelesen
Re (3): Finale der Copa Sudamerikana von: goesgoesnot - 27.06.16, 04:46 - 27 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
06:30 SKYS1 Fußball: DFB-Pokal
 
07:00 SDTV River Plate (ARG) - Sao Paulo (BRA)
 
08:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
08:00 SKYS2 Golf: US PGA Tour
 
08:30 EURO Bogenschießen