Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.02.2016, 15:55

Starkes Sportmodell

Seat Leon Cupra 290: Spanier mit Feuer

VW hat den Golf GTI, Ford den Focus RS - und Seat hat die Cupras. Der jetzt vorgestellte Leon Cupra 290 stürmt so schnell wie nie auf die Straße. 290 Pferdestärken macht er locker - und bietet außerdem ein verlockendes Preis-Leistungsverhältnis.

Modellpalette Seat Leon Cupra
Die Cupra-Palette des Leon: Verfügbar sind Sports Tourer, Fünftürer sowie das Sport-Coupé.Die Preise starten bei 33.120 Euro.
© Hersteller

Heiße Schlitten werden immer noch gern gekauft. Dazu tragen schon die niedrigen Spritkosten bei. Die ungebremste Lust an den "Performance"-Modellen zieht sich durch alle Segmente - von den Kleinwagen bis hin zu den ganz Großen, die sich dann mit Zusatzbezeichnungen wie "M" und "AMG" schmücken.

Besonders stark wächst die Nachfrage im Segment der Kompaktlimousinen, zu denen Ford Focus RS und VW Golf GTI/"R" zählen. Fast unbemerkt haben sich nun auch die Cupra-Modelle von Seat nach vorn geschoben. In der Leon-Reihe rechnen die Marktstrategen jetzt sogar mit einem Cupra-Anteil von zehn Prozent an den Leon-Verkäufen.

Schnellster Serien-Cupra aller Zeiten

Seat Leon Cupra 290
Seat Leon Cupra 290: Auf Wunsch kommt der 290 PS starke Sportler auch optisch aggressiv daher.
© HerstellerZoomansicht

Wie die Zusatzbezeichnung "290" schon sagt, bringt der neue Leon Cupra 290 PS auf die Straße; damit ist er laut Seat-Entwicklungschef Matthias Raabe "der schnellste Serien-Cupra aller Zeiten". Beim Leon Cupra haben die Techniker mit einer modifizierten Abgasanlage noch einmal zehn Pferdestärken mobilisiert und auch sonst in Details Hand angelegt. Der turbogeladene Zweiliter-Vierzylinder (TSI) aus dem VW-Baukasten leistet im Cupra nun satte 290 PS und was ihn besonders durchzugsstark und "heiß" macht, ist sein hohes Drehmoment von 350 Newtonmeter, das er fast über das ganze Drehzahlband parat stellt. Entsprechend hoch liegt das Niveau der Fahrleistungen: Die Spitze liegt bei abgeregelten 250 km/h, und den Sprint von 0 auf 100 km/h bewältigen alle Cupra-290-Varianten in knapp sechs Sekunden. Der Sportmotor reagiert spontan auf jede Bewegung des Gaspedals, nicht zuletzt dank des bereits ab niedrigen Touren direkt ansprechenden Turbos.

Der gibt seine Kraft an die Vorderräder ab. Ein Sperrdifferenzial verhindert Antriebseinflüsse in der Lenkung, also Zerren und Durchdrehen der Räder. In der Praxis gelingt das aber nicht ganz, obwohl eine sogenannte Haldex-Kupplung zum Einsatz kommt. Eine bessere technische Lösung, betonen die Seat-Techniker. Bei einigen Wettbewerbern mit vollelektronischer Sperre würde nämlich in Kurven nur das kurveninnere Vorderrad abgebremst. Egal wie dem sei, der Leon Cupra 290 will ein bisschen feurig sein, wie man es Spaniern eben nachsagt. Deshalb ist vorläufig auch kein Allradantrieb geplant. Der ist zu teuer, heißt es, und verbraucht mehr. Außerdem mindert er die Leistung und die Dynamik der Sportversion.

Mit Handschalter verbraucht der Cupra 6,7 l/100 km (156 g/km CO2), mit DSG sind es 6,5 l/100 km.

Seat Leon Cupra 290
Strotzt vor Kraft: Erst bei 250 km/h macht die Elektronik dem Vortrieb des Cupra ein Ende.
© HerstellerZoomansicht

Fahrwerk auf Leistung getrimmt

Seat hat das Fahrwerk den höheren Ansprüchen angepasst. Dazu trägt die adaptive Fahrwerksregelung DCC bei, die noch sensibler und schneller reagiert. Außerdem macht die serienmäßige Progressivlenkung den Cupra handlicher. In engen Kehren und beim Rangieren muss weniger umgegriffen werden. Nicht zuletzt lässt sich die jüngste Variante präziser lenken. Wie Seat das ESP für sportliche Einsätze weiter verfeinert hat, spürt man auf abgesperrter Strecke; dort lässt es sich auch zweistufig abschalten. Neben den Modi "Komfort" und "Sport" kann der Fahrer zudem die Einstellung "Cupra" wählen. Gasannahme und DSG-Automatik (optional) werden dann neben der Fahrwerksabstimmung geschärft, sogar der Sound des Turbomotors klingt deutlich aggressiver.

Zur Serienausstattung zählen Voll-LED-Leuchten und diverse Assistenz-systeme, darunter die sich anpassende Geschwindigkeitsregelung mittels Radar und der Front-Assist inklusive City-Notbremsfunktion. Beim Infotainment und der ständigen Verbindung in die digitale Welt (Konnektivität) ist Seat auf dem aktuellen Stand - das ist die Marke insbesondere ihrer jüngeren Kundschaft schuldig. Das neue Bediensystem "Easy Connect" steuert die Funktionen für Entertainment und Kommunikation, aber auch zahlreiche Fahrzeugfunktionen über einen großen farbigen Touchscreen. Serienmäßig sind auch die körper-gerechten Sportsitze in Alcantara und das spezielle Cupra-Lenkrad. Optional liefert die spanische VW-Tochter ein weiterentwickeltes Navigationssystem.

Seat Leon Cupra 290 Armaturen
Arbeitsplatz des Fahrers: Auch im Innenraum geht es betont sportlich zu.
© HerstellerZoomansicht

Umfangreiche Ausstattung

Angesichts der umfangreichen Ausstattung sind die Preise moderat, der zweitürige Leon SC Cupra 290 kostet 33.120 Euro, mit DSG sind es 1.700 Euro (jeweils) mehr. Der Fünftürer steht mit 33.620 Euro in der Liste, der Kombi ST mit 34.750 Euro. Die meisten Käufer werden wohl zum Fünftürer (etwa 45 Prozent) und zum ST (etwa 40 Prozent) greifen, so die Prognose von Seat.

Das Cupra-Konzept feiert in diesen Tagen seinen zwanzigsten Geburtstag, aber noch nie war die Modellpalette vom Ibiza bis zum Leon so interessant. Zu den ersten Modellen gehörte im Jahr 2000 der allradgetriebene Leon Cupra 2.8 V6, das erste Serienauto von Seat, das die 200 PS-Grenze überschritt. Sein 204 PS starker V6-Sechszylinder erreichte in der Spitze 235 km/h.

Ingo Reuss

20.02.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Ihr solltet alle... von: magical - 30.05.16, 16:50 - 2 mal gelesen
ich erhöhe auf von: magical - 30.05.16, 16:48 - 3 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
17:45 SDTV scooore!
 
18:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
18:00 SKYS1 Fußball: England, Premier League
 
18:30 SDTV scooore!
 
19:20 SDTV scooore!