Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.01.2016, 13:01

Q6 e-tron und Ioniq

Audi gegen Tesla, Hyundai gegen den Prius

Irgendwann werden die Kraftstoffpreise wieder nach oben gehen. In jedem Fall aber heißt es für die Autohersteller, die künftig strengeren Abgasgrenzwerte einzuhalten. Das geht nur mit voll- oder zumindest teilelektrifizierten Modellen. Audi bringt den Q6 e-tron gegen das Tesla Model X in Stellung und Hyundai will mit dem Ioniq den Toyota Prius ärgern.

Hyundai Ioniq
Nur Alternativ-Antriebe: Den Hyundai Ioniq startet als Hybrid und E-Mobil, der Plug-in folgt später.
© HerstellerZoomansicht

Wenn Hyundai im Herbst den Ioniq zu den Händlern fährt, dann hat er vor allem Toyotas Hybrid-Klassiker Prius im Visier. Die coupéhaft gezeichnete Limousine mit dem exzellenten Luftwiderstandsbeiwert von 0,24 wird ausschließlich mit alternativen Antriebstechniken verkauft. Zunächst als Hybridmodell (HEV) und als Elektrofahrzeug (EV), später auch als Plug-in-Hybrid (PHEV), dessen Akku an der Steckdose aufgeladen werden kann.

Hybrid, Plug-in und Elektro pur

Der Hybrid-Ioniq kombiniert einen 1.6-GDI-Benziner mit einem Elektromotor, außerdem sind eine Lithium-Polymer-Speichereinheit und ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an Bord. Insgesamt ergibt sich eine Systemleistung von 141 PS sowie ein Drehmoment von 265 Nm. Offiziell soll der Verbrauch bei 3,4 l/100 km liegen, das entspricht 78 g/km CO2.

Zum Elektromodell macht Hyundai bislang keine näheren Angaben, ebenso wenig zur Plug-in-Ausführung.

Modern geht es im Innenraum zu, wo ein volldigitales Kombiinstrument sowie je ein 7- bzw. 8 Zoll großer Bildschirm installiert wurden. Apple CarPlay und Android Auto integrieren das Smartphone - für das obendrein eine drahtlos-induktive Lademöglichkeit zur Verfügung steht.

Audi Q6 e-tron quattro concept
Audi Q6 e-tron quattro concept: Im Jahr 2018 soll aus der Studie Serienwirklichkeit werden.Die Produktion erfolgt in Brüssel.
© Hersteller

Q6 e-tron kommt 2018

Bei Audi wiederum bricht 2018 bricht bei Audi in größerem Serienumfang das vollelektrische Zeitalter an. Dann fahren die Ingolstädter ihr stromerndes SUV-Coupé Q6 e-tron quattro an den Start. Als Studie ist dieses allradgetriebene Modell bereits auf der Frankfurter IAA im vergangenen September zu sehen gewesen. Insgesamt drei Elektromotoren sind installiert, die Systemleistung beträgt rund 500 PS. Auch die Reichweite fällt stattlich aus, 500 Kilometer sollen nach Herstellerangaben möglich sein.

Mit dem batterieelektrischen Q6 positioniert Audi einen Gegenspieler zum Tesla Model X. Die Fertigung wird am belgischen Standort Brüssel erfolgen und setzt eine produktionstechnische Rochade in Bewegung: Der bislang in Brüssel gebaute A1 läuft künftig bei Seat im spanischen Martorell vom Band, dort gibt man den Q3 nach Györ in Ungarn ab.

Brüssel bekommt auch eine eigene Batteriefertigung. Der belgische Standort soll "zum Schlüsselwerk für Elektromobilität im Volkswagen-Konzern" werden, wie es heißt. Das bedeutet, dass auch die Schwestermarken VW und Porsche Elektromodelle dort fertigen könnten. Im höherklassigen Bereich werden sie dafür die Plattform des Q6 e-tron nutzen.

Eben erst hat Volkswagen eine neue Struktur seiner Baureihen bekanntgegeben: Neben Small (etwa Up oder Polo) sind dies Compact (Golf, Tiguan), Mid- und Fullsize (z. B. Passat, Sharan, Touareg) sowie BEV (Battery Electric Vehicles).

ule

24.01.16
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Wenn das so weiter geht,... von: Zinfandel - 02.07.16, 09:15 - 1 mal gelesen
Re (3): Wales : Belgien von: GECKO4 - 02.07.16, 08:50 - 18 mal gelesen
Re (3): Heimfahret des VF von: Blaubarschbube - 02.07.16, 08:28 - 20 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:45 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
10:15 EURO Euro Fans
 
10:25 EURO Fußball
 
10:25 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
10:30 SDTV UEFA EURO - Die offizielle Chronik