Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.09.2013, 10:00

Premiere als IAA-Studie

Aus dem Golf Plus wird der Sportsvan

Er ist als Rentnerauto geschmäht worden und dennoch - oder gerade deshalb? - zu einer unerwarteten Erfolgsgeschichte für VW geworden: Der Golf Plus trägt allein in Deutschland rund 20 Prozent der Golf-Verkäufe. Auf der Frankfurter IAA (12. bis 22. September) ist, vorerst als Studie, das Nachfolgemodell zu besichtigen. Und das trägt einen neuen Namen: Aus dem Golf Plus wird jetzt der Sportsvan.

- Anzeige -
VW Golf Sportsvan
VW Golf Sportsvan: Länger als der Vorgänger, aber nur minimal höher.
© Werk Zoomansicht

Golf, Golf und kein Ende: Gleich drei neue Modellvarianten unterschiedlichster Ausprägung bringt VW mit zur großen Autoschau auf dem Frankfurter Messegelände. Neben dem superstarken Golf R mit seinen 300 PS und dem elektrifizierten E-Golf präsentiert man den Besuchern die Neuauflage des Golf Plus. Dass die eben zum "Sportsvan" umetikettiert wurde, zeigt zweierlei. Erstens: VW hält an dem erfolgreichen Konzept fest. Zweitens: Der Hochdach-Golf soll ein dynamischeres Image bekommen.

Wenig Sport, viel Van

Warum eigentlich? Dass man mit der Plus-Rezeptur - mehr Raumhöhe, etwas erhöhte Sitzposition und daraus resultierend auch ein bequemerer Ein- und Ausstieg, mehr Möglichkeiten zum Unterbringen diverser mitgeführter Untensilien - gerade ältere Autofahrer angesprochen hat, ist schließlich nichts Schlechtes und hat sich nicht umsonst in respektablen Verkaufszahlen niedergeschlagen. Zudem ist festzustellen, dass der Schwerpunkt beim neuen Modell ersichtlich auf der zweiten Silbe seines Namens liegt. Also: Wenig Sport, viel Van. Wenig von der flachen, lang gestreckten Dynamik, die erste Zeichnungen aufgezeigt haben, viel Anmutung a la Touran oder Sharan.

Der neue Golf Plus wird im Vergleich zum Vorgänger noch etwas länger und streckt sich auf 4,33 Meter, in der Höhe wächst er dagegen nur geringfügig. Geblieben und noch verfeinert wird das geräumige und variable Innenraumkonzept. Die Rücksitzbank lässt sich um 18 cm in der Länge verschieben, der Kofferraum packt rund 500 bis 1500 l weg. Eine optionale Bestuhlung mit sieben Sitzen wie beim Touran ist allerdings nicht vorgesehen.

Neu: Der Ausparkassistent

VW Golf Sportsvan
Sieht jetzt mehr nach Van aus: VW wünscht sich für den ehemaligen Golf Plus ein sportlicheres Image. Start ist im Sommer 2014.
© Werk

Schon das Basismodell wird mit Klimaanlage, sieben Airbags, elektronischer Parkbremse, Fünf-Zoll-Touchscreen, variablem Ladeboden, Gepäckraumabdeckung, Multikollisionsbremse und der elektronischen Quersperre XDS+ ausgeliefert. Optional werden automatische Distanzregelung, Spurhalteassistent, City-Notbremsassistent, adaptive Fahrwerksregelung und - erstmals in einem Golf - der so genannte "Blind Spot Assistent" mit Ausparkassistent angeboten. Letzterer registriert beim Rückwärts-Herausrangieren einer Parklücke seitlich herannahende Fahrzeuge, warnt den Fahrer und aktiviert im Bedarfsfall eine Notbremsfunktion.

Die Sparversion braucht 3,7 l/100 km

Das motorseitige Arsenal umfasst zum Start sechs Triebwerke zwischen 85 und 150 PS. Alle werden serienmäßig mit Start-Stopp-Funktion kombiniert. Sparsamstes Aggregat soll der 1.6 TDI BlueMotion Sportsvan sein, dem nach Norm 3,7 l pro 100 km genügen.

Der Verkaufsstart für den Golf Sportsvan ist für die Jahresmitte 2014 geplant.

ule

09.09.13
 
- Anzeige -

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -

Schlagzeilen

Facebook

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Tippspiel 12.Spieltag von: Trampas1 - 22.09.14, 08:30 - 0 mal gelesen
Re (2): Und im Stillen brennen die Moscheen... von: ChiliSzabo - 22.09.14, 08:29 - 0 mal gelesen
Re: Tippspiel 2. Bundesliga 8. Spieltag von: Trampas1 - 22.09.14, 08:26 - 0 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
09:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
09:10 HR3 Sportschau Bundesliga am Sonntag
 
09:30 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
09:50 SDTV FC Porto - Boavista Porto
 
10:00 SKYS1 Fußball: England, Premier League
 
- Anzeige -

- Anzeige -